Christine Nöstlinger - Haushaltsschnecken leben länger

Anzeige

  • Christine Nöstlinger: Haushaltsschnecken leben länger; Deutscher Taschenbuch Verlag München 1996; 136 Seiten; ISBN: 3-423-10804-5


    Ehe, Kindererziehung, Haushalt, Hobby und Gäste gehören zum Familienidyll. Oder? Sie werfen aber auch Alltagsprobleme auf. Die Autorin glossiert sie witzig-ironisch.


    Nöstlinger ist Österreicherin. Sie wurde 1936 in Wien geboren und arbeitete als Journalistin und Schriftstellerin.


    Kurzgeschichten, so etwa 2 Seiten lang, enthält das Buch. Sie reihen sich in die Art Unterhaltung ein, wie sie vielfach vorhanden ist. Die Autorin zieht das Familien- und Eheleben durch den Kakao. Da hängt es vom individuellen, persönlichen Geschmack ab, welches Buch man gerne liest. Das vorliegende Buch hinterläßt da einen zweifelhaften Eindruck. Eher durchschnittlich-nichtssagend sind die Handlungen inhaltlich und bleiben nicht unbedingt in Erinnerung.


    Autoren wie Erich Kästner und Ephraim Kishon haben höhere Maßstäbe gesetzt.

  • Autoren wie Erich Kästner und Ephraim Kishon haben höhere Maßstäbe gesetzt.

    mit Kästner zu vergleichen lass ich mir noch gefallen, aber sie mit Kishon in einen Topf zu werfen finde ich für eine Trägerin des Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preises als Frechheit.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Als Frechheit war das nicht gemeint. Ich lese gerade Kishons Buch, in dem es um die Zehn Gebote geht. Mir gefällt das Buch von Kishon einfach deswegen besser, weil die Geschichten dort - zumindest für meinen persönlichen Geschmack - das Zusammenleben von Mann und Frau pointierter und genauer beschreiben - deswegen die Aussagen. Also bitte nicht böse sein.

Anzeige