Jennifer Alice Jager - New Horizon

Affiliate-/Werbelink

Saymon's Silence - New Horizon

4|2)

Verlag: Papierverzierer Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 548

ISBN: 9783959621106

Termin: März 2016

Anzeige

  • Klappttext:Liebe überwindet die Mauern des Schweigens.
    Verstummt und verweist, führt Saymon ein Leben in den Trümmern unserer Welt. Sein Dasein fristet er zurückgezogen von den Menschen, denn er ist keiner von ihnen. Er ist ein Vexs, ein Bewohner von New Horizon - dem Paradies inmitten der Zerstörung. Als Saymon aber erfährt, welche Opfer gebracht werden sollen, um Frieden und Wohlstand in dieser Stadt zu bewahren, kämpft er gegen das Unrecht an. Er wehrt sich gegen den Verlust der Werte, die als Grundlage für eine neue Weltordnung dienen sollten, und ahnt dabei nicht, dass er selbst die Waffe der Zerstörung in sich trägt.




    Autorin:
    Jennifer (Alice) Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.



    Allgemeines:
    Autorin: Jennifer A. Jager
    Titel: Saymon's Silence – New Horizon
    Format: E-book
    Verlag: Papierverzierer Verlag
    Seitenzahl: 548
    Part I → Kapitel 1-5
    Part II → Kapitel 6-15



    Meine Meinung:
    Das war mein erstes Buch von der Autorin und es hat mir gut gefallen. So gut, dass ich auch gleich mit dem zweiten Teil " Saymon's Silence - New Perspective" weiterlesen musste. Denn leider endet der erste Teil abrubt mit einem Cliffhanger und da ich ja wissen wollte wie es weiter geht musste ich mir einfach gleich den zweiten Teil kaufen. :wink:
    Der Klappttext machte mich neugierig und er verriet nicht allzu viel.


    Die Geschichte beginnt mit dem Hauptprotagonisten, einen Jungen namens Saymon. Der nicht weiß wie er heißt, nicht sprechen und schreiben kann. Nicht weiß wie er dort hingekommen ist bzw. wie lange er schon da ist. Dann findet ihn eine kleines Mädchen namens Anny. Sie ist so ein freundliches kleines Mädchen und so süß. :love: Hat keine Angst vor Saymon. Ihr ist egal, dass er nicht sprechen oder schreiben kann. Anny versteht ihn auch so. Durch eine Krankheit, die sich der Schattentod nennt, verliert Anny ihre Eltern. Die Beiden sind gezwungen sich weiter nach New Horizon, also zu Saymon's Volk durchzuschlagen. Dies ist nicht ungefährlich. Dort angkommen müssen sie sich nun mit noch größeren Problemen auseinandersetzen.


    Ich hatte keine Probleme mich von Anfang an in die Geschichte reinzufinden. Die Geschichte rund um Saymon's Erlebnisse hat die Autorin sehr gut geschrieben. Saymon ist mir mit seiner Art sofort ans Herz gewachsen. Wie aufopferungsvoll er sich um Anny gekümmert hat, sie beschützt hat obwohl er selbst zwischendurch am Ende seiner Kräfte war. Auch die anderen Charaktere waren, mit eingen kleinen Schwächen, gut ausgearbeitet.




    Fazit:
    Die Grundidee der Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Es war spannend geschrieben und ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen. Wegen kleinen schwächen und des Cliffhängers gebe ich gute :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne

Anzeige