Peter Robinson - When the Music´s Over

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    In a remote countryside lane in North Yorkshire, the body of a young girl is found, bruised and beaten, having apparently been thrown from a moving vehicle.
    While DI Annie Cabbot investigates the circumstances in which a 14-year-old could possibly fall victim to such a crime, newly promoted Detective Superintendent Alan Banks is faced with a similar task - but the case Banks must investigate is as cold as they come.
    Fifty years ago Linda Palmer was attacked by celebrity entertainer Danny Caxton, yet no investigation ever took place. Now Caxton stands accused at the centre of a historical abuse investigation and it's Banks's first task as superintendent to find out the truth.
    While Annie struggles with a controversial case threatening to cause uproar in the local community, Banks must piece together decades-old evidence, and as each steps closer to uncovering the truth, they'll unearth secrets much darker than they ever could have guessed . . .


    Autor (Quelle: amazon)
    Peter Robinson's DCI Banks is now a major ITV1 drama starring Stephen Tompkinson (Wild at Heart, Ballykissangel) as Inspector Banks, and Andrea Lowe (The Bill, Murphy's Law) as DI Annie Cabbot.
    Peter's standalone novel BEFORE THE POISON won the IMBA's 2013 Dilys Award as well as the 2012 Arthur Ellis Award for Best Novel by the Crime Writers of Canada. This was Peter's sixth Arthur Ellis award. His critically acclaimed DCI Banks novels have won numerous awards in Britain, the United States, Canada and Europe, and are published in translation all over the world.
    Peter grew up in Yorkshire, and now divides his time between Richmond and Canada. Peter keeps a website at www.inspectorbanks.com.


    Allgemeines
    23. Band der Reihe um Alan Banks
    Erschienen am 14. Juli 2016 als großformatiges TB mit 496 Seiten bei Hodder & Stoughton
    Gliederung: Prolog – 16 Kapitel – Epilog - Danksagung mit Lektüretipps
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: Eastvale und Umgebung, 2015


    Zum Inhalt
    In diesem Band geht es um zwei verschiedene Fälle, die sich aber unter dem Oberbegriff der sexuellen Ausbeutung junger Mädchen zusammenfassen lassen. DI Annie Cabbot hat es mit dem Fall einer ermordeten Fünfzehnjährigen aus schwierigen Verhältnissen zu tun. Das junge Mädchen wurde, nachdem man(n) es gemeinschaftlich missbraucht hatte, nackt aus einem fahrenden Lieferwagen geworfen und wenig später zu Tode geschlagen und getreten.
    Alan Banks, inzwischen zum Detective Superintendent befördert, ermittelt in einem fast 50 Jahre alten Fall: Nachdem die Verbrechen von Jimmy Savile und anderen Prominenten in England aufgedeckt wurden, melden sich jetzt Frauen, die den in den 60ern und 70ern sehr bekannten Fernsehstar Danny Caxton beschuldigen, sie seinerzeit als Minderjährige missbraucht zu haben.
    In beiden Fällen gestalten sich die Ermittlungen sehr schwierig. Im aktuellen Fall gerät eine Gruppe pakistanischer Männer in den Verdacht, junge Mädchen auszubeuten, offenbar schreibt auch in England die political correctness vor, ausländische Tatverdächtige mit Samthandschuhen anzufassen, damit nicht der Vorwurf des Rassismus laut wird. Im „historischen“ Fall liegt das Problem darin, dass es so gut wie keine Beweismittel mehr gibt, wichtige Zeugen bereits verstorben sind und die Akten zu einer damals bereits getätigten Anzeige verschwunden sind.


    Beurteilung
    Im 23. Band seiner Reihe um Alan Banks greift Peter Robinson ein aktuelles Thema auf, das leider auch zeitlos ist: den ungesühnten Missbrauch minderjähriger Mädchen durch prominente „Biedermänner“ in vergangenen Jahrzehnten und die Ausbeutung von Mädchen aus schwierigen sozialen Verhältnissen, um deren Wohl sich weder ihre Familien – oft genug Arbeitslose, Alkoholiker und Drogenabhängige – noch Jugendamt / Sozialarbeiter kümmern. Die Schilderung dieser Fälle wirkt sehr authentisch und wegen des Realitätsbezuges ziemlich deprimierend. Umso mehr kann sich der Leser in Annie Cabbot, Alan Banks und ihre Kollegen hineinversetzen, die sehr hartnäckig und engagiert an der Aufklärung dieser Fälle arbeiten und nicht einsehen, dass sie bei der Arbeit Rücksicht auf die Befindlichkeiten ausländischer Tatverdächtiger nehmen sollten, die der Polizei gern mit der „Rassismus-Keule“ kommen. Die Darstellung der schwierigen Ermittlungen ist gut konstruiert und logisch aufgebaut, durch den Wechsel der Erzählperspektive zwischen den beiden Fällen und den Einschub von Teilen des Erinnerungstagebuchs eines Opfers gestaltet sich die Lektüre kurzweilig und abwechslungsreich.
    Auch der anschauliche und flüssige Erzählstil trägt dazu bei, dass man den Kriminalroman trotz des Umfangs von knapp 500 Seiten und der bedrückenden Thematik zügig lesen kann.
    Das Buch kann auch ohne Vorkenntnisse der früheren Romane um Alan Banks gelesen werden.


    Fazit
    Ein sehr gelungener, authentischer Kriminalroman über die traurige Thematik des Missbrauchs junger Mädchen – sicherlich einer der stärksten Bände der Reihe!
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Eine deutsche Übersetzung scheint in nächster Zukunft nicht angeboten zu werden. Man kann nur hoffen, dass dieser lesenswerte Roman übersetzt wird.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Bei dem Titel - aber wem darf ich diese Assoziation hier zumuten? - dachte ich "natürlich" an:


    https://www.youtube.com/watch?v=YkKRU1ajKFA


    Reinhören!


    (off-topic?!)

  • Die Doors kommen in diesem Roman nicht speziell vor, aber Peter Robinson scheint in der Tat ein großer Musikliebhaber zu sein, denn es wird immer wieder darauf eingegangen, welche Musik Alan Banks bei allen möglichen Tätigkeiten hört. :wink:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige