Thomas Kowa - Mein Leben mit Anna von IKEA

  • Buchdetails

    Titel: Mein Leben mit Anna von IKEA


    Verlag: dp Digital Publishers

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 346

    ISBN: 9783960871590

    Termin: April 2017

  • Bewertung

    2.7 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Mein Leben mit Anna von IKEA"

    Alter Schwede! Für alle Fans von Tommy Jaud Matthias Käfer, Vollzeit-Single, Bankangestellter auf Bewährung und Besitzer eines inkontinenten Geschirrspülers, hat sich in Anna verliebt, die nette Kundenberaterin von Ikea. Doch Matthias hat ein Problem: Sieht er eine hübsche Frau, bekommt er den Mund nicht mehr auf. Also kontaktiert er Anna online. Durch ein Missverständnis gerät er jedoch an die virtuelle Kundenberaterin Anna von Ikea und glaubt am Ende, sie habe sich mit ihm verabredet! Als dann auch noch sein Spickzettel für das Date mit Anna in die Unterlagen einer Bankkundin gerät, die ohnehin schon ein Auge auf Matthias geworfen hat, ist das Chaos komplett ... Erste Leserstimmen „Unglaublich witzig beschreibt der Autor das Leben von Matthias Käfer, der von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert.' „Ein richtiges Gute-Laune-Buch!' „Wenn einem vor Lachen die Tränen kommen, hat der Autor alles Richtig gemacht.' „Wer gut unterhalten werden möchte, ist hier genau richtig.' „Der Beweis, dass Thomas Kowa nicht nur Thriller kann, sondern auch humorvolle Geschichten mit Herz!' Mehr von Anna von IKEA Mein Leben mit Anna von IKEA - Verlobung (ISBN: 9783960872580) Mein Leben mit Anna von IKEA - Junggesellenabschied (ISBN: 9783960873631) Über den Autor Thomas Kowa ist Autor, Poetry-Slammer, Musikproduzent und manchmal Weltreisender. Während in seinen Thrillern fleißig gestorben werden darf, ist es ihm in seinen absurd-komischen Romanen trotz mehrfacher Versuche noch nicht gelungen, jemanden umzubringen. In seiner erfolgreichen Thriller-Trilogie SChlafe tief, Erwache nie und Erhebe dich ermittelt der charismatische Kommissar Erik Lindberg in drei packenden, für sich stehenden, aber doch miteinander verwobenen Fällen. Seine humorvolle Romanreihe MEIN LEBEN MIT ANNA VON IKEA zeigt, dass er nicht nur für Gänsehaut, sondern auch für viele Lacher sorgen kann.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Zusammenfassung


    Matthias Käfer arbeitet am Kundenschalter einer kleinen Bankfiliale und muss sich mit seinem unfreundlichen Chef rumärgern, obwohl er lieber in der Werbeabteilung arbeiten möchte. Als seine Waschmaschine kaputt geht, fährt er zu IKEA um eine neue zu kaufen. Dort trifft er die nette Kundenberaterin Anna. Durch ein Mißverständnis denkt er, dass die digitale Anna der Ikea-Homepage "seine" Anna sei. Doch die Treffen mit der realen Anna passen so gar nicht zum Chat mit der digitalen Anna. Als er dann auch noch von einer Frau auf Anabolika massiv angebaggert wird und sie aus Versehen ein gelbes Post-It von ihm bekommt, ist das Chaos um Matthias perfekt.




    Persönlicher Eindruck


    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar angeboten und ich habe mich auf eine lustige Liebesgeschichte gefreut, außerdem mag ich IKEA. Dass der Protagonist sich in die digitale Anna verliebt, fand ich als Plot originell und habe lustige Szenenhumor erwartet. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem der Protagonist so dümmlich agiert und die Handlung dermaßen überzogen ist.


    Nach den ersten paar Seiten hab ich unterbrochen und ein anderes Buch gelesen. Dann hab ich weitergelesen bis ungefähr zur Hälfte, dann auch wieder ein anderes Buch dazwischengeschoben und den Rest dann nur noch überflogen. Die Seitenzahl ist ja auch nicht allzu dick, das war das einzig positive.


    Schon den Anfang des Buches fand ich blöd. Die Nachbarn des Protagonisten erzählen ihm, dass George Clooney gestorben ist und in ihrem Garten beigesetzt wird. Natürlich ist völlig klar, dass George Clooney irgendein Hase oder ein Hamster ist, aber unser Prota glaubt felsenfest, dass der echte George Clooney im Nachbargarten beerdigt wird, bis die Leichenschau ihm anderes offenbart. In tiefer Gefühlsaufwallung macht er daraufhin spontan der Nachbarstochter am Grab des Hamsters einen Heiratsantrag. Es tut mir Leid, aber ich habe selten etwas dämlicheres gelesen. Es soll wohl witzig sein, aber meinen Humor trifft es absolut nicht.


    Die Handlung geht in dem Stil weiter. Eine Verkettung blöder Umstände (Waschmaschine kaputt, Job steht auf der Kippe etc) trifft auf dummen Protagonisten. Nicht in dem Sinne, dass er minderintelligent ist, aber er denkt und handelt dämlich. Z.B. lädt er Anna zum Kaffee ein und erst morgens fällt ihm auf, dass er a) pleite ist und b) kein sauberes Geschirr hat. Die Torte organisiert er zwar, hat dann aber keine Zeit mehr, Geschirr zu spülen und serviert auf Sammler-Schallplatten. Da windet sich in mir alles in einer Mischung aus Fremdleiden und Angst, was ihm nun wieder blödes passiert.


    Es gibt viele irre Einfälle, die aber nur wegen des dumm agierenden Protas funktionieren, und witzig sein sollen, aber einfach meinen Humor nicht treffen. Ich kann mir schon vorstellen, dass das Buch seine Liebhaber finden wird, aber mein Fall war es eben nicht.


    Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben und vom Schreibstil her recht gut zu lesen. Es gibt viele innere Monologe, die ich etwas ermüdend fand, da der Protagonist zwar seine Gefühle umschreibt, aber mich dabei nicht mitnehmen konnte.


    Ich hab dem Prota bei seinen Erlebnissen zwar immer die Daumen gedrückt und eine gewisse Grundsympathie war vorhanden, aber meistens hat er mich nur genervt. Anna fand ich sehr nett, aber auch sie blieb mir merkwürdig distanziert.



    Eine Buchvogel-Rezension

  • Es fängt alles damit an , dass der Geschirrspüler von Matthias Käfer , knackige 35 , kaputt geht . Er fährt zu Ikea und lernt Anna kennen , die schöne Kundenbetreuerin . Als er sich mit ihr verabreden möchte , gerät er an die virtuelle Beratung von Ikea und die heißt auch Anna . Er chattet mit ihr und glaubt dass Anna sich mit ihm verabredet hat ...


    Es wird aus Sicht von Thomas Käfer erzählt , der mit chaotischen , coolen und witzigen Sprüchen sich durch's Leben bewegt . Irgendwie ist er in den 80er Jahren stehengeblieben . Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen ich bin auch relativ zügig durch das Buch gekommen . Aber nach etwa der Hälfte des Buches hat es mich der Erzählstil dann etwas genervt . Die Spannung baut sich in meinen Augen nicht richtig auf , sie bleibt die ganze Zeit auf einem Level .


    Fazit : Die Kapitel sind ziemlich kurz gehalten und es gibt darüber immer ein Zitat von einem Prominenten . Die Handlung spielt sich in Ludwigshafen - Oggersheim ab . Zu Beginn des Buches habe ich schon mal den Kopf über Matthias geschüttelt so naiv wie er ist . Mit der Zeit gewöhnt man sich daran . Zeitweise dachte ich , ich wäre in einer Comedyshow . Das Cover sieht ja schon nach Ikea aus , es passt auch zu dieser Story . Für diejenigen die mal einen leichten und etwas schrägeren Roman lesen möchten ist er genau richtig .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige