Hannah Fielding - Legacy

Affiliate-Link

Legacy: Love, intrigue and redemption un...

4|1)

Verlag: Andalucian Nights Trilogy

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN: 9780993291739

Termin: Juni 2016

  • Inhalt:
    The epic love story reaches its dramatic conclusion in Legacy, Book 3 of the Andalucían Nights trilogy. Love, intrigue and redemption under the scorching Spanish sun… A troubled young journalist goes undercover in Spain, and finds her loyalties tested when love and desire unearth secrets she hadn’t bargained for. Can love survive family legacies of feuding and tragedy, and rise like the phoenix from the ashes of the past? Legacy is a story of truth, dreams and desire. But in a world of secrets you need to be careful what you wish for…


    Die Autorin:
    Hannah Fielding is a multi-award winning romance author who was born and grew up in Alexandria, Egypt, the granddaughter of Esther Fanous, a revolutionary feminist and writer in Egypt during the early 1900s. Upon graduating with a BA in French literature from Alexandria University she travelled extensively throughout Europe and lived in Switzerland, France and England.
    After marrying her English husband, she settled in Kent and subsequently had little time for writing while bringing up two children, looking after dogs and horses, and running her own business renovating rundown cottages.
    Hannah now divides her time between her homes in Kent and the South of France.


    Aufbau:
    Praise for Hannah Fielding
    Prologue
    17 Kapitel
    Epilogue
    A Letter from Hannah
    Q and A with Hannah Fielding
    About the Author
    Auszug aus "Indiscretion"


    Meinung:
    "Legacy" ist ein gelungener Abschluss und für mich der beste Band der Reihe. Wie die Vorgänger ist das Buch gut geschrieben; der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und wunderbar deskriptiv, sodass man die spanische Szenerie fast vor sich sehen kann. Die Protagonisten sind sympathisch, haben Ecken und Kanten und Geheimnisse, die die Geschichte spannend machen. Dazu ist die Dynamik zwischen ihnen interessant. Luna ist aufgrund traumatischer Erfahrungen in ihrer Vergangenheit in Bezug auf Männer misstrauisch, weshalb sie Ruy nicht wirklich vertraut und seine Avancen nicht begrüßt, obwohl sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Außerdem ist sie in Spanien, um über die alternative Medizin, die er praktiziert und die sie nicht positiv beurteilt, einen Artikel zu schreiben, was er nicht weiß und auch er verbirgt etwas, das ihrer Beziehung Steine in den Weg lehnen könnte. Dadurch bleibt das Buch fesselnd und als Leser wartet man nur darauf, dass beide die Wahrheit erfahren und wie sie darauf reagieren.


    Die Entwicklung der Beziehung der beiden wurde gut dargestellt und es gibt viele schöne, romantische Momente zwischen ihnen. Ich muss sagen, dass Lunas Vorurteile Ruy gegenüber mich ein wenig gestört haben, doch wenn man bedenkt, was sie alles erlebt hat, sind sie verständlich und dafür war es dann schön zu sehen, dass sie langsam hinter die Fassade geblickt und erkannt hat, dass einiges anders ist, als sie dachte. Natürlich ist es zwischen ihnen nicht leicht. Beide machen Fehler, es gibt Missverständnisse, sie kommunizieren nicht. Das war frustrierend, aber schon im Buch heißt es, dass laut Shakespeare die wahre Liebe nie reibungslos verläuft und in Bezug auf Luna und Ruy trifft dies auf jeden Fall zu. Die Chemie zwischen ihnen ist offensichtlich und man spürt, dass sie zusammen gehören, doch sie müssen Hindernisse überwinden und beide reifen, bevor sie wirklich bereit für ihr Happy End sind. Das Ende hat mir dann auch gut gefallen.


    Ich mochte ebenfalls, dass die Paare aus den ersten beiden Bänden - Alexandra und Salvador sowie Luz und Andrés - wieder eine Rolle gespielt haben und man sehen konnte, dass sie nach all den Jahrzehnten noch glücklich zusamen sind. Auch andere bekannte Charaktere sind wieder aufgetaucht und das hat die Geschichte gut abgerundet.


    Von mir bekommt "Legacy" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: . Die Liebesgeschichte war schön, die Charaktere sympathisch und obwohl es auch in diesem Band Drama gibt, kam es mir nicht so überspitzt vor, wie es teils in den Vorgängern war.
    _________________
    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

    Carpe Diem.
     :study: Zoë Ferraris - Wüstenblut
    2018 gelesen: 67 Bücher mit 26.608 Seiten | gehört: 3 Bücher mit 2266 Minuten

Anzeige