Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Als hätten die Engel im Sande gespielt - von Doris Jannausch

Als hätten die Engel im Sande gespielt

0 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: hockebooks

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 311

eISBN: 9783957511294

Termin: März 2016

Klappentext / Inhaltsangabe: Franziska weiß schon früh ganz genau, was sie später einmal werden will: Schauspielerin. An dem Tag, an dem Deutschland Russland den Krieg erklärt, besteht sie die Aufnahmeprüfung für die Schauspielschule in Aussig. Franziska ist überwältigt, allerdings nimmt ihre Familie zu ihrer Enttäuschung diesen Erfolg angesichts der politischen Ereignisse kaum wahr. Aber Franziska gibt nicht auf. Schon bald bekommt sie in Wien ihr erstes Engagement. Doch bevor ihre Karriere überhaupt beginnen kann, werden die Theater geschlossen. In den Wirren des Krieges kehrt Franziska zurück nach Teplitz. Und obwohl die Situation immer auswegloser wird, verliert sie eines nie: ihren ungebrochenen Willen zum Theaterspielen.
Weiterlesen
  • Eine Jugend in Nordböhmen


    Mit viel Poesie und Humor schilder Doris Jannausch Kindheit und Jugend des böhmischen Mädchens Franziska in den Jahren vor und während des Zweiten Weltkriegs.
    Trotz der schweren Zeit ist Franziska fest entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen und hält unbeirrt an ihren kleinen und großen Träumen fest .

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Hallo Ariadne,


    das Buch hab ich auch zuhause stehen, mir hatte es besonders gefallen, da es in Orten spielt, die ich fast alle kenne. Es gibt ja auch noch eine Fortsetzung dazu, "Als hätte der Teufel die Karten gemischt", wie fandest du die? Mir war die Hauptperson Franziska immer ein bisschen unsympatisch, weil sie immer so jammerig war und nur ihre Bedürfnisse durchsetzen will. Aber das ist vielleicht Geschmacksache...



    LG schnakchen

  • Schau mal in dieser Rubrik, da habe ich auch das andere Buch vorgestellt. Die Hauptfigur hat mir auch vom Charakter her nicht so gut gefallen. Aber das drumherum. Die Beschreibung der Gegend, die Handlung an sich und und und... da konnte man den Charakter leicht verkraften :cyclops:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius