157. Lesenacht am Samstag, den 3. Juni 2017

  • Hallo Alle,


    ich wünsch Euch eine ganz tolle Lesenacht - ich selbst schau wohl auch eher Harry Potter und geh für meine Verhältnisse früh ins Bett, denn morgen geht's ab in den Urlaub. Falls ich nachher noch mitlesen sollte, dann wird es "Totenfang" von Simon Beckett sein, der 5. Band der David-Hunter-Reihe. David Hunter scheint mich immer in den Urlaub zu begleiten :-k:loool:


    Das Buch liest sich toll, ich war sofort in der Geschichte drin und es flutscht so richtig vor sich hin - so lieb ich das :love:


    :study: Mögen Eure Bücher fesselnd sein :study:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Kazuo Ishiguro - Der Maler der fließenden Welt
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Guten Abend :winken:


    Unsere Kleine ist im Bett, den Männe habe ich ins Büro verbannt. Die Lesenacht kann starten. :dance:


    Lesen werde ich Der Kuss der Lüge, welches mir @Pinguinchen ausgeliehen hat! :friends:


    Hier eine Amazon Kurzbeschreibung:


    Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

    Ich bin schon gespannt. Das Cover sieht schon mal toll aus! :lechz:


    Als Verpflegung stehen mir heute: Brombeeren, Raffaellos und Ritter Sport Rum zur Verfüngung. Zum Trinken gibt es Salitos Bier und später ein Glas Whisky (Glenfiddich) und Wasser.


    Mögen eure Bücher fesselnd sein!

  • Hallo ihr lieben Lesenachtler :study:


    Ich habe mein Buch beendet und es war ein toller Krimi. Ich werde auf jeden Fall die Reihe verfolgen, denn das war ja Band eins.


    Als nächstes werde ich jetzt dieses Buch hier lesen: Mögen eure Bücher fesselnd sein.



    Amazon schrieb:

    Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?»Ein faszinierender Mix aus düster-zarter Liebesgeschichte, Krimi und Coming out of Age-Roman. Dazu eine bedrohliche Atmosphäre und Naturdarstellungen von bedrückender Intensität […]. Der Roman Entführt - Bis du mich liebst handelt von Entführung, Stalking, Liebe, aber vor allem geht es um die verschwimmende Grenze zwischen stark und schwach, Gut und Böse, die auf psychologisch glaubwürdige Weise stimmig ausgelotet wird.« (Petra Ottkowski, Dozentin für Kreatives Schreiben)

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


    Liebe Grüße von Tanni


    Ich :montag: gerade:
    Rainer Zitelmann - Setze dir größere Ziele

    Dr. Stefan Frädrich - Das Günter-Prinzip fürs Business

    John & Mary Mcdougall - Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten (zum 2. Mal)

    Neal Barnard - Diabetes heilen ohne Medikamente: wissenschaftlich bewiesen (zum 2. Mal)

  • Zum Trinken gibt es Salitos Bier und später ein Glas Whisky (Glenfiddich) und Wasser.

    okay, Du stillst definitiv nicht mehr :totlach: lass es Dir schmecken :anstossen:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Kazuo Ishiguro - Der Maler der fließenden Welt
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Kannst du mir einen Gedichtband empfehlen?

    ich hatte damals hiermit gestartet, eine Einführung um zu schauen, was die gute Frau so zu Papier gebracht hat und man kann sein Englisch gleich noch verbessern. Ein weiterer Gedichtband ist auch Zwei-sprachig, aber an deiner Stelle würde ich hiermit starten

     



    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham

  • denn morgen geht's ab in den Urlaub.

    Ich wünsche euch eine gute Fahrt in den Norden. Hoffentlich kommt ihr nicht in den Pfingstreiseverkehr. Habt eine schöne Zeit und komm gesund wieder, liebe @Squirrel :friends:



    Mit meinem Buch komme ich momentan ganz gut voran. Es liest sich recht gut, ist interessant, aber wirklich viel passiert ist noch nicht.

    Bevor du urteilst, über mich oder mein Leben,
    ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
    durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
    fühle die Trauer,
    erlebe den Schmerz und die Freuden
    ... und erst DANN urteile. :wink:

  • Englisch lesen tue ich immer langsam und konzentriert, so dass ich relativ wenig schaffe, im Gegensatz zu Seitenzahlen in deutscher Sprache. So beende ich jetzt schon meine Lesenacht und mache morgen weiter. :winken:


    Gepackt habe ich meinen Koffer für Barcelona, die Kamera-Akkus sind auch aufgeladen. Morggen hebe ich nur noch ein wenig Geld ab, damit ich ab Dienstag dort nicht ganz so pleite bin.

  • ich hatte damals hiermit gestartet, eine Einführung um zu schauen, was die gute Frau so zu Papier gebracht hat und man kann sein Englisch gleich noch verbessern. Ein weiterer Gedichtband ist auch Zwei-sprachig, aber an deiner Stelle würde ich hiermit starten

    Vielen Dank! Der landet direkt mal auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:


    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 8/2.247 SuB: 2.229 (B/E/H:1.834/370/25)

  • Nachdem mein Schatz mir ja heute nachmittag ein wundertolles Buch gekauft hat (ich liebe Bücher, die sich um Familiengeheimnisse drehen und auch die sonstige Thematik des Buches finde ich spannend), was ich schon beim reinlesen in der Buchhandlung nicht mehr wirklich aus der Hand legen konnte, werde ich mich nun selbigem widmen.

    1. (Ø)

      Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag


    Zitat

    (Lieblings-) Zitat Wolfgang Hohlbein's "Das Buch":


    Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass etwas, das ein Mensch vor über hundert Jahren niedergeschrieben hat, noch immer da ist. Der Mensch selbst ist schon lange verschwunden, und vielleicht sogar schon vergessen, aber seine Gedanken sind immer noch da. Bücher sind Boten aus der Vergangenheit, weißt Du? Botschaften aus der Vergangenheit für die Menschen der Zukunft. Wie kleine Zeitmaschinen.

  • Und ich habe schon gepostet, weil ich das Kapitel gelesen habe - und es mir nicht sonderlich gefallen hat

    Hab auch eben geschrieben. Ich fands eigentlich gar nicht so schlecht, muss ich sagen. :loool: 

    Was @pralaya freuen wird - ich habe schon ein wenig wegen der nächsten Geschichte gespickt, und da ist ihr geliebter Frentis wieder dabei .

    Jaah, hab ich auch gesehen und mich schon drauf gefreut :lechz: . Und an unsere @pralaya musste ich auch gleich denken. :lol: 

    lese ich "Am Rande der Dunkelheit" von Barbara Erskine. Da es auf Amazon keine Zusammenfassung gibt, versuche ich mich mal daran:

    Das klingt echt spannend. Von der Kurzbeschreibung her erinnert es mich ein bisschen an Neil Gaimans "Der Ozean am Ende der Straße". Falls du das Buch gelesen hast, kann man das miteinander vergleichen?
    Ich bin auf jeden Fall an deiner Meinung zu dem Buch interessiert. :friends: 

    denn morgen geht's ab in den Urlaub

    Na dann, schönen Urlaub. Wo gehts denn hin, wenn ich mal so neugierig sein darf? O:-) 

    Als nächstes werde ich jetzt dieses Buch hier lesen:

    Das klingt nach einer spannenden Geschichte. Würdest du ein bisschen berichten, was das Buch so mit sich bringt? :friends:



    So, mein Pensum für die Leserunde habe ich bereits erfüllt. Die restliche Zeit, bis meine Schwester nach Hause kommt und ich mich von hier verabschiede, werde ich noch ein bisschen in Horst Evers' Buch "Wäre ich du, würde ich mich lieben" lesen. Das sind niedliche kleine Alltagsgeschichten mit dem Autor als Protagonisten und einer reichlichen Prise Sarkasmus. Es ist bereits das zweite Buch, das ich von diesem Autor lese. Das erste, "Der kategoische Imperativ ist keine Stellung beim Sex" habe ich dieses Jahr auf der Buchmesse gekauft und direkt verschlungen. Es war zum Teil wunderbar selbstironisch und hat mich tatsächlich so einige Male zum Lachen gebracht.
    Dieses Buch ist ebenfalls bisher ganz witzig, kam bis jetzt aber noch nicht ganz an das andere ran. Ich bin jetzt etwa bei der Hälfte.


    Hier mal eine Kurzbeschreibung:
    Grandios komische Geschichten über Unbill und Tücken des Alltags.
    Warum erfindet der Mensch elektrische Zahnbürsten, aber keinen Mülleimer, der selbständig in den Hof runtergeht und sich ausleert? Gibt es eine Altersvorsorge, die auch schon in jungen Jahren glücklich und zufrieden macht? Wie hält man vor einem Kater dessen Kastration geheim?
    Wie die Tücken des Hier und Jetzt auch aussehen mögen: Horst Evers hat zwar nicht immer eine Lösung parat, kann aber so lustig und liebevoll davon erzählen, dass man schon wieder froh über die Probleme ist.
    Dieses Buch gibt keine Ratschläge – hilft aber trotzdem!

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • @LaRelieuse wünsche dir einen angenehmen Abend und dass du dich beruhigen kannst :friends: 
    @Squirrel einen schönen und erholsamen Urlaub

    Mit meinem Buch komme ich momentan ganz gut voran. Es liest sich recht gut, ist interessant, aber wirklich viel passiert ist noch nicht.

    Hast du davon auch schon die ersten Bände gelesen. Die stehen bei mir nämlich noch auf dem SUB.


    Ich hab bis jetzt gemütlich in der Hängematte am Balkon gelesen. Aber nun wird es dunkel draußen und auch schon etwas frisch, daher wandere ich nun auf die Couch.
    Das Buch gefällt mir bisher richtig gut und ich bin gerade etwa bei der Hälfte.

    :study: Neal Shusterman - Die Hüter des Todes / Scythe
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche / Vanished Kingdoms (MLR)

  • Vielleicht kennt mich noch der/die Ein oder Andere ...

    Aber sicher, huhu! :winken: 

    Was @pralaya freuen wird - ich habe schon ein wenig wegen der nächsten Geschichte gespickt, und da ist ihr geliebter Frentis wieder dabei .

    Jaaaaaa :lechz::lechz::lechz: 

    Das für "Pompeji" ist zwar erst morgen dran, aber ich werde jetzt einfach mal das Kapitel lesen und posten .

    Mach das! Du fasst immer so schön zusammen :-, Komme vor morgen abend eh nicht dazu das zu lesen^^

    Vorher aber natürlich noch ein Wort zur traditionell ewig langen Speisekarte des Abends: Ich habe Katjes Grünohrbärchen (jaaa ... ich kann nicht ohne die Teile), dann noch "Chocolate Peanuts" (ähnlich wie M&Ms), im Kühlschrank stehen noch Joghurt und Zitronenkuchen ( ) und Chips wären auch da. Zur Beruhigung des schlechten Gewissens stehen auch noch Kirschen und Kiwi zur Auswahl. Zu trinken gibt es Wasser mit Apfelgeschmack und Müller-Milch Schoko. So .. das große Futtern kann beginnen. ... Und das Lesen natürlich auch.

    Das lese ich von dir immer am Liebsten :totlach: 

    auch ich bin heute wieder dabei.
    Ich werde diese Buch hier weiter lesen und wünsche Euch schöne Lesestunden.

    WuLi :-, Bitte berichte mal :)


    Ich werde jetzt erst mal meinen Cheeseburger mit Pommes essen und dann versuchen ebenfalls das "Duell des Bösen" zu beginnen. Mal schauen wie lange ich durchhalte :totlach:

    :study: Die geliehene Schuld - Claire Winter

    :study: Das Siegel von Rapgar - Alexey Pehov

    :montag: 

    :musik: Crimson Lake - Candice Fox

  • Ich werde jetzt erst mal meinen Cheeseburger mit Pommes essen und dann versuchen ebenfalls das "Duell des Bösen" zu beginnen.

    Lass es dir schmecken. Und viel Spaß mit dem Buch. :friends: 
    Wir sind auf deine Meinung gespannt, @Castor und ich hatten doch einen sehr unterschiedlichen ersten Eindruck.

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Jaaaaaa :lechz::lechz::lechz: 

    Wusste ich doch, dass dich das freuen wird :friends: .

    Mach das! Du fasst immer so schön zusammen :-,Komme vor morgen abend eh nicht dazu das zu lesen

    Iiiiiich???? Verwechselst du mich da vielleicht mit jemandem :scratch: ?


    Ich werde diese Buch hier weiter lesen und wünsche Euch schöne Lesestunden.

    Das Buch fand ich so toll - viel Spaß damit :winken: .


    (ich liebe Bücher, die sich um Familiengeheimnisse drehen und auch die sonstige Thematik des Buches finde ich spannend), was ich schon beim reinlesen in der Buchhandlung nicht mehr wirklich aus der Hand legen konnte, werde ich mich nun selbigem widmen.

    Das steht auf meiner Wunschliste - Sylvia Lott schreibt sehr gut. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt.


    Mein Pflichtprogramm habe ich erledigt, jetzt komme ich zu "Kür". Und zwar lese ich mich gerade durch die "Rosenkriege"-Reihe von Philippa Gregory. Eigentlich wollte ich ja immer eine Pause machen zwischen den einzelnen Bänden, aber jetzt bleibe ich "dran" - die ganzen Henrys, Edwards, Elizabeths usw. sind doch zu verwirrend; ganz zu schweigen von den Zusammenhängen.
    Positiv an der Reihe: man erlebt die Rosenkriege aus wechselnden Perspektiven.
    Negativ: die Tudor-Reihe von Philippa Gregory hat mir wesentlich besser gefallen :-? .
    Zwischenzeitlich bin ich bei Band 4, bei den "Dornenschwestern". Da begleite ich die Töchter des "Königsmachers" Warwick durch ihr Leben, d.h., es erzählt Anne Neville, die spätere Frau von Richard III. :king: .
    Inhalt lt. Amazon:
    Der mächtige Herzog Richard Neville, Vater der jungen Schwestern Anne und Isabel, schäumt vor Wut. Denn all seinen Einflüsterungen zum Trotz hat der liebesblinde König Edward IV. weit unter seinem Stand geheiratet – die schöne Elizabeth Woodville, eine skandalöse Verbindung. Dabei verdankt Edward den Thron ihm allein, ihm, dem «Königsmacher».
    Heimlich vermählt Neville seine Töchter mit den nächsten Thronanwärtern, intrigiert, bläst zum Angriff auf das Königshaus – und scheitert. Wie Spielbälle katapultiert sein Machthunger die Schwestern als Thronanwärterinnen in die Höhe oder als Landesverräterinnen in den Abgrund. Mit aller Kraft versuchen Anne und Isabel, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen und den größten Wunsch ihres Vaters zu erfüllen: die englische Krone für einen König aus dem Hause Neville.



    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • orher aber natürlich noch ein Wort zur traditionell ewig langen Speisekarte des Abends: Ich habe Katjes Grünohrbärchen (jaaa ... ich kann nicht ohne die Teile), dann noch "Chocolate Peanuts" (ähnlich wie M&Ms), im Kühlschrank stehen noch Joghurt und Zitronenkuchen ( ) und Chips wären auch da. Zur Beruhigung des schlechten Gewissens stehen auch noch Kirschen und Kiwi zur Auswahl. Zu trinken gibt es Wasser mit Apfelgeschmack und Müller-Milch Schoko. So .. das große Futtern kann beginnen. ...


    Das lese ich von dir immer am Liebsten

    Ich auch :loool:


    So, ich habe das erste Kapitel hinter mir und bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Ich habe schnell in die Geschichte eingefunden und bin schon gespannt was auf der Flucht von Lia so alles passieren wird. :lechz:

  • Mein Pflichtprogramm habe ich erledigt, jetzt komme ich zu "Kür". Und zwar lese ich mich gerade durch die "Rosenkriege"-Reihe von Philippa Gregory. Eigentlich wollte ich ja immer eine Pause machen zwischen den einzelnen Bänden, aber jetzt bleibe ich "dran" - die ganzen Henrys, Edwards, Elizabeths usw. sind doch zu verwirrend; ganz zu schweigen von den Zusammenhängen.

    Ja die steht bei mir auch schon auf dem SUB.
    Ich hatte gerade einen kleinen Hausarbeitsanfall und hab noch schnell Betten neu bezogen. Aber nun gehe ich weiterlesen.

    :study: Neal Shusterman - Die Hüter des Todes / Scythe
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche / Vanished Kingdoms (MLR)

Anzeige