Tina Köpke - The Betrayal

Anzeige

  • Royal Me - The Betrayal ~ Tina Köpke


    BoD
    158 Seiten
    Episode III


    Inhalt:
    "Sie dachten, sie wären hinter den alten Mauern des Callahan Castles in Sicherheit, doch die Bedrohung hat die Isle of Mull erreicht.
    Der Verdacht über einen Maulwurf in den eigenen Reihen verhärtet sich, als die Erben mitten in der Nacht in Sicherheit gebracht werden müssen.
    Gleichzeitig werden einige von ihnen mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und finden sich mitten in einem lang verdrängten Gefühlschaos wieder."
    ~~~~~~~~~~~


    Meinung:


    "Uncool? Achtung, die Zweitausender klopfen an und wollen ihr Unwort des Jahres wiederhaben."
    (The Betrayal - Seite 33)


    Da ist sie auch schon - die dritte Episode von Royal Me, einer Reihe, der definitiv zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird!


    Ein kleiner Ausflug:
    Prinzen und Prinzessinnen aller Länder werden aufgrund des Verdachts auf Anschlagsdelikte in ein Schloss fernab vom Schuss verfrachtet und sollen dort ausharren, bis die Rebellion zu Ende und die Mitglieder gefasst sind.
    Männer in gutem Alter treffen auf Jungspunde, schüchtern auf hyperaktiv, gefühlskalt auf feurig - in diesem Chaos ist für jeden was dabei.


    Nach den ersten beiden Episoden - The Masquerade & The Birthday - musste ich natürlich wissen, wie es weitergeht mit dieser bunten Truppe angepasster und moderner Thronfolger.


    Der Schreibstil, inklusive Humor, der Autorin ist und bleibt einzigartig.
    Ich hab selten Bücher so leicht und flüssig lesen können, wie die Royal Me Reihe.
    Wie sagt man so schön? "Dat flutscht."


    Mit "The Betrayal" betritt man das Zufluchtsschloss erneut und ist auch sofort wieder mittendrin im Geschehen.
    Die Entwicklung der Charaktere sieht man deutlich - vor allem bei den etwas unscheinbareren Personen.
    Auch zwischen den Erben knistert und knallt es gewaltig.


    Die Gefühle sind schön dargestellt, sie sind immer der wortführenden Person angepasst und verlaufen nicht, wie so oft bei anderen Büchern mit Mehrfach-Erzählperspektive.


    The Betrayal ist wieder ein wenig spannender als der zweite Teil, hier tischt die Autorin gekonnt Verrat, Lügen, Geheimnisse und den Wandel des Geschehens auf.
    Trotzdem hat mir etwas gefehlt, ich kann allerdings nicht genau sagen was.


    Und auch an dieser Stelle wieder der Hinweis - ich habe neue, gefestigte Lieblinge:
    Anouk, Magnús und Alicia.


    Fazit:


    The Betrayal ist eine tolle Fortsetzung, mal wieder mit offenem Ende, in einem Genre, dass ich schlecht zuordnen kann (für mich persönlich ist das weder noch).
    Wenn die Autorin etwas kann, dann ist es, den Leser auf ihre Seite zu ziehen - sei es durch ihre jugendlich-witzig-ernste Wortwahl, oder durch ihre Entscheidung, wen der "Royals" es am Ende des Buches trifft.
    Diese Reihe ist durch ihre vielen Perspektiven eigentlich für jedermann/Frau geeignet - auch Spannung- und Actionliebhaber kommen nicht zu kurz.


    Ich vergebe 4,5 von 5 :bewertung1von5: Sternen und freue mich auf den Finalband.

    1. (Ø)

      Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


Anzeige