Alexia J. Summers: Unusual Love - Wo die Liebe hinfällt ... (Start: ab dem 22. Mai 17)

  • Mein Buch ist heute auch angekommen :lechz: Vielen Dank liebe @Alexia_J Ich freue mich sehr auf die Leserunde mit Euch :uups: Das Cover finde ich, jetzt wo ich das Buch in der Hand halte, noch viel schöner. Ich mag wirklich die Farben, die Aufteilung, die gewählte Schrift. Ich bin sehr auf die Geschichte gepannt


     :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study: 
    (Heinrich Heine)

  • Wie machen wir das eig. mit der Aufteilung des täglichen Lesepensums? Wieviele Seiten, Kapitel usw. pro Tag? Hatten wir das schon mal i-wo, i-wann etwas dazu ausgemacht und ich hab das vergessen? :pale::-k

    Bevor du urteilst, über mich oder mein Leben,
    ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
    durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
    fühle die Trauer,
    erlebe den Schmerz und die Freuden
    ... und erst DANN urteile. :wink:

  • Wieviele Seiten, Kapitel usw. pro Tag?

    nein, hatten wir noch nicht. Ich wäre für 3, maximal 4 Kapitel am Tag. Das sind zwischen 30 und knapp 50 Seiten am Tag. Ich würde lieber gemütlich lesen. Wie sieht es bei Euch aus?


     :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study: 
    (Heinrich Heine)

  • Ein oder Zwei Kapitel pro Tag?

    ist für mich auch ok, dann 2? :) Die sind ja nicht so lang. Ich konnte mir heute erst das Buch ansehen, daher habe ich noch nichts dazu geschrieben :uups:


     :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study: 
    (Heinrich Heine)

  • Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte die Woche so viel zu tun in der Arbeit :-? Habe den Starttermin gar nicht mitbekommen :(

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









     

  • Hallo zusammen :huhu:


    ich fange wohl mal als erste an. Der Einstieg war wirklich locker leicht und sehr bildlich :lol: Man hat bereits den One-Night-Stand kennengelernt #-o:totlach: und wir haben auch nun alle aus der Clique kennengelernt. Eine wirklich bunte Mischung. Sandy (Lexis beste Freundin), Pamela (Jetzt weiß ich auch, wo der Millionär hingehört :wink: ) und Carrie (Die erste Mutti in der Runde).
    @Alexia_J Wenn ich mal richtig frech sein darf habe ich auf Seite 21 einen Fehler gefunden :-, bzw. ein Wort ist dort doppelt in einem Satz.
    Auf jeden Fall bin ich gespannt was uns noch alles erwartet. [-X

     



    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham

  • Ich mache dann mal weiter. Das Cover finde ich sehr schön. Es lädt zum träumen ein. Die ersten 2 Kapitel haben sich auch wirklich flüssig und schnell hintereinander weggelesen. Ich bin auch gespannt wie es weiter geht. :thumleft:


    Man hat bereits den One-Night-Stand kennengelernt

    Scheint ein ekliger Typ zu sein. [-( Sie scheint das ja auch durchaus öfter zu machen.

    Pamela (Jetzt weiß ich auch, wo der Millionär hingehört

    Ich mag sie irgendwie nicht. :-?



    Schade, Lexi sich so gefreut hat, dass sie nun mit ihren Freundinnen feiern kann und steht dann am Ende mit Sandy allein da. :-? Bin mal gespannt wie die Verlobungsfeier von Pamela wird :roll:

  • Scheint ein ekliger Typ zu sein. Sie scheint das ja auch durchaus öfter zu machen.

    Nicht gerade ein Traummann :totlach: Ja es scheint auch so, Alkohol ist nicht was für jedermann :-, 

    Ich mag sie irgendwie nicht.

    Sie ist auch etwas eigenartig bzw. hochnäsig :roll: 

    Schade, Lexi sich so gefreut hat, dass sie nun mit ihren Freundinnen feiern kann und steht dann am Ende mit Sandy allein da. Bin mal gespannt wie die Verlobungsfeier von Pamela wird

    Wirklich Schade, aber Sandy ist mir gleich sympathisch gewesen. Auf die Verlobungsfeier bin auch schon gespannt bzw. auf den Millionär

     



    Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
    W. Somerset Maugham

Anzeige