Frances Hodgson Burnett - Der geheime Garten / The Secret Garden

Affiliate-Link

Der geheime Garten

4.8|33)

Verlag: Knesebeck

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 240

ISBN: 9783868737165

Termin: Oktober 2014

  • Kurzbeschreibung von Amazon:
    Nach dem Tod ihrer Mutter kommt Mary nach England auf das Schloss ihres sonderbaren Onkels. Die geheimnisvollen Umstände, die das verwöhnte Mädchen dort antrifft, krempeln sie völlig um. Heimlich findet sie Zugang zu dem hinter hohen Efeumauern verborgenen Lieblingsgarten ihrer verstorbenen Tante und baut sich dort eine eigene Welt auf. Als sie eines Nachts ihren zehnjährigen Vetter in einem der hundert Zimmer des düsteren Hauses schreien hört, fasst Mary einen wichtigen Entschluss...



    Dieses Buch habe ich zufällig in der Bibliothek entdeckt und wegen der schönen Illustrationen auf dem Titelblatt mitgenommen um mal darin zu schmökern - und es ist ein wunderschönes Buch! Auch die zauberhaften Illustrationen setzen sich im Buch fort, und manchmal habe ich die Bilder echt ein paar Minuten lang bewundert, bevor ich weitergelesen habe...



    LG schnakchen

  • Ich kann dich nur beglückwünschen zu diesem schönen Buch. In meinem Bestand steht die Gerstenberg-Ausgabe mit Illustrationen von Graham Rust. Ein sehr schönes und lesenswertes Buch. Von dem selben Autor stammt auch "der kleine Lord" mit Illustrationen von Val Munteanu. Wer die Verfilmung mit Alec Guiness gesehen hat, sollte das Buch unbedingt lesen.

  • Hallo Demosthenes,
    was mir allerdings nicht ganz klar war...bei Amazon habe ich folgende Kritik zur gebundenen Ausgabe gelesen:


    Die "symbolische Ausdeutung" des Textes, auf die die Herausgeberin im Nachwort kryptisch verweist, fiel der "Bearbeitung" zum Opfer, - in der Hoffnung dem Medium Fernsehen auf diese Weise das Wasser reichen zu koennen. --Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


    Das würde ja bedeuten, in "unserer" Ausgabe könnte man den Text symbolisch deuten? Wie denn? Mir fällt jetzt trotz früherem Deutsch-Leistungskurs nix dazu ein...



    LG schnakchen

  • Ich hab mal gewußt, wie die Symbolik des Buches war, müßte es aber noch einmal lesen, um mich daran zu erinnern. Aber ich kann ja während der Woche mal nachsehen und es dir dann posten.

  • Für mich ist dieses Buch eines der Schönsten, das ich je gelesen habe. Natürlich neben den beiden anderen Büchern von ihm :
    Sara, die kleine Prinzessin
    Der kleine Lord


    Alle drei Bücher wurden toll verfilmt. Ich kann jedem - ob groß oder klein - sowohl die Bücher, als auch die Filme ans Herzen legen!

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Ich kenne nur den Film "Der kleine Lord". Der läuft jedes Jahr zu Weihnachten und immer wieder sehe ich ihn mir an. Er ist einfach zu schön :thumright:

  • @ Helga


    Ja, aber mir gefällt nur die Verfilmung mit Alec Guiness als Großvater. Die anderen Verfilmungen gefallen mir nicht so gut. Dieser Film ist auch bei uns jedes Weihnachten ein MUSS :santa:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • @ Pandora


    ist das die Geschichte, die eine Zeitlang als Trickfilm lief? Mit einer Mutter und drei (vier?) Schwestern, eine davon ziemlich lebhaft, eine noch recht jung, und im Haus gegenüber wohnt ein schüchterner junger Mann etc.? Wusste gar nicht, dass das auf einem Buch basiert! :D



    LG schnakchen

  • Hallo Schnackchen,


    genau das ist die Geschichte und ich kann dir das Buch nur wärmstens empfehlen, es ist einfach genial!! Ich habe übrigens zwei verschiedene Bücher, einmal das Buch zum Film und einmal das "ursprüngliche", welches meiner Ansicht nach viiiieeeel besser ist als das Buch zum Film (wenn man halt nicht genug kriegen kann :oops: ).


    Der geheime Garten kenne ich nur als Film und fand ihn super süß, aber ich glaube ich muss mir auch mal das Buch kaufen. Ich lese ja ohnehin trotz meines "hohen Alters" sehr gerne Kinderbücher :mrgreen:

    Liebe Grüße


    Kiki :-,


    Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
    Friedrich der Große

  • schnakchen : Ja, das ist die Geschichte. Wobei der Anime ziemlich viel verfälscht hat. Empfehlenswerter ist da die Version mit Winona Ryder und Kirsten Dunst.


    Kiki : Was, das Buch zum Film ist vom Text her anders? Wie gibts denn das?


    Das Problem ist, daß es im Moment außer der Filmausgabe keine Ausgabe mehr gibt in der die ganze Geschichte drin ist.
    In den Filmen sieht man ja immer die Kindheit und das Erwachsenwerden der March-Mädchen.
    Die ganzen Kinderbuchausgaben haben aber immer nur die Kindheit drin.
    Das liegt wohl daran, daß Louisa May Alcott insgesamt drei Teile geschrieben hat:


    "Little Women" Die Kindheit
    "Good Wifes" Als alle erwachsen werden und heriraten
    "Jo's Boys" erzählt wohl was in Jos und Prof. Baers Schule passiert, davon gabs aber wohl noch nie eine Übersetzung.


    Irgendwie suche ich noch immer nach einer Ausgabe in der die ersten zwei zusammen drin sind. Meine ist nämlich aus den siebziger Jahren und fällt ziemlich aus einander... *seufz*

  • Zitat

    Original von Ariadne


    @ Helga


    Ja, aber mir gefällt nur die Verfilmung mit Alec Guiness als Großvater.


    Natürlich meine ich diese Verfilmung. Eine andere schaue ich mir auch nicht an.

  • Hallo Pandora,


    ich habe eine Ausgabe von Betty und ihre Schwestern in der im letzten Kapitel der 60. Geburtstag von Mutter March gefeiert wird und zwar bei Jo und Prof. Baer, da sind dann die drei Mädels verheiratet und haben ihre Kinder. Außerdem ist mehr über die Kindheit geschrieben, das ist in der "Filmausgabe" anders, eben kürzer.


    Dass es insgesamt drei Originalbücher gibt wusste ich übrigens auch nicht.

    Liebe Grüße


    Kiki :-,


    Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
    Friedrich der Große

  • Zitat

    Original von Helga



    Natürlich meine ich diese Verfilmung. Eine andere schaue ich mir auch nicht an.


    Die anderen Verfilmungen fand ich auch nicht so gut. Wie mein Vater schon meinte, die Rolle ist Alec Guiness wie auf den Leib geschrieben, aber ich finde, auch die anderen Personen wurden gut für die entsprechenden Rollen ausgewählt.
    Wir (mein Vater und ich) streiten uns sogar, ob der Film nicht sogar besser ist als das Buch ... Was meinst du ?

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Da kann ich jetzt mitreden, ich hab den Film letztes Weihnachten in dieser Besetzung gesehen und gestern das (wunderschön illustrierte) Buch gelesen...also auf jeden Fall kann der Film dem Buch das Wasser reichen, das ist ja schonmal selten. Was ich als einziges im Film nicht so überzeugend dargestellt fand war die Instandsetzung von dieser verfallenen Dorfgasse, das kam im Buch besser rüber.


    LG schnakchen

  • Hi Schnakchen,


    das mit der Dorfgasse kann ich mir gut vorstellen, dass das im Buch besser dargestellt wird. Im Film hat es ja so schon grausig ausgesehen und ich kann mir vorstellen, dass das im Buch noch schlimmer ist.

Anzeige