John Ringo - Über ein dunkles Meer / To Sail a Darkling Sea

  • Buchdetails

    Titel: Über ein dunkles Meer


    Band 2 der

    Verlag: Festa Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 544

    ISBN: 9783865524669

    Termin: Juni 2016

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Über ein dunkles Meer"

    Der zweite Teil der epischen Endzeit-Saga Ein im Labor gezüchteter Zombievirus hat die Erde nahezu entvölkert. Einige der Überlebenden haben sich zur »Wolf Squadron« zusammengeschlossen und suchen mit gekaperten Booten auf dem Atlantik nach Resten der Menschheit. Steven, seine Frau Stacey und die Töchter Sophia und Faith stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung: die Räumung eines Schlachtkreuzers. Wird es ihnen gelingen, die an Bord eingeschlossenen Soldaten zu befreien, bevor sie verhungern oder die Infizierten über sie herfallen? Booklist: »Ringo hat einen weitgehend unerschlossenen Bereich auf der Zombie-Landkarte entdeckt, den er benutzt, um Zusammenbruch und Wiedergeburt einer Zivilisation zu thematisieren. Eine ausgezeichnete Serie.« Publishers Weekly: »Ein Zombieroman für intelligente Leser. Ringo schildert so überzeugende Details, dass man die Geschichte tatsächlich glaubt.« Bookhound: »Falls du glaubst, dass es nie zu einer Zombieapokalypse kommt, du keine Angst vor Zombies hast, dann ändert sich vielleicht deine Meinung, nachdem du Unter einem Friedhofshimmel gelesen hast.« SciFi-Horror von John Ringo – ein echtes Fest für Action-Junkies. Die BLACK TIDE RISING Serie (4 Bände), bei Festa in Vorbereitung: Under a Graveyard Sky To Sail a Darkling Sea Islands of Hope and Rage Strands of Sorrow
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

Anzeige

  • John Ringo - Über ein dunles Meer / to Sail a Darkling Sea




    27.04.2017


    Hallo an alle


    Zu dem Author


    John Ringo, geb 1963 . in Miami , amerikanischer Autor war unter anderem bei der Armee und Meeresbiologe.
    Bei den Büchern die er schreibt dreht es sich fast immer um Überlebenskampf und die Gründung von Reichen unter heldenhaften Einsatz meistens im Scifibereich.
    Ach und Amerikaner sind immer die Helden.


    Kurzbeschreibung


    Dies hier ist der 2te Band einer noch nicht abgeschlossenen reihe von Büchern in einer nahen Zukunft wo eine Weltweite Pandemie zu Zombieähnlichen Problemen führt.
    In dem Buch wird eine Flotte aufgebaut mit dem Vorsatz die Überlebenden wieder zur Vorherrschaft zu bringen.


    Allgemeines


    Bei einem weltweit ausgeführten Anschlag von unbekannter Seite wurde eine Seuche verbreitetet wo ein unaufälliger Gripperreger gewollt sich in zwei weitere Erreger entwickelt der Menschen zwar nicht tötet, diese aber anfangen sich wie Zombies zu verhalten.
    Die Helden bestehen aus einer Familie aus Preppern , also aus Leuten die sich auf Weltuntergangsscenarien spezialisiert haben , und sich somit rechtzeitig absetzten und schon frühzeitig versuchen andere Überlebende zu retten und wieder eine Art Zivilisation zu erzeugen.


    Inhalt:


    Um gegen die Seuche und ihre folgen anzukommen braucht man viele helfende Hände, viele Waffen und eine Struktur in der jeder seine Ihm angepasste Rolle braucht. In dem zweiten Band dreht es sich weiter darum Leute und Resourcen zu gewinnen und zu erklären wie diese ganze Organisation funktioniert. Und natürlich möglichst viele Zombies zu erledigen ohne selbst zu sterben.


    Meine Meinung


    Einerseits bin ich fasziniert von der Größe der Aufgabe und der Schnelligkeit und teilweise Skrupellosigkeit mit der die Helden voranschreiten, andererseits irritiert warum ausgereicht Amis immer meinen das so was Niemand anders als Sie hinbekommen können.
    Aber ansonsten ist das durchaus ein fesselndes Buch mit einem anderen Ansatz mit der Zombieproblematik umzugehen.
    Dieses Buch ist etwas schwächer als der vorangehende erste Band, was aber eigentlich nur daran liegt das hier erklärt wird wie die überlebenden sich strukturieren um eine funktionsfähige Zivilisation zu gründen - was natürlich schwierig zu verknüpfen ist mit Zombieschlachten.
    Da ich ein ausgesprochener Freund von Büchern bin die funktionsfähige Konzepte konstruieren und außerdem noch schön blutige Aktion bieten, find ich die Serie gut und werd sie weiterlesen.
    Aber mal ehrlich , eine 13 jährige die schneller und effektiver Zombies killt als ausgebildete Marines ist :-, nicht nur scifi sondern auch Fantasy in einem.

Anzeige