Das Shakespeare-Projekt

  • Zum Shakespeare-Jahr 2016, dem 400. Todesjahr des Dichters, brachte der Verlag Hogarth bei Penguin Randome House eine Serie von acht Büchern namhafter Autoren heraus, die sich in unterschiedlicher Weise Shakespeares Dramen annähern.


    In deutscher Übersetzung erscheinen die Romane nach und nach ab 2016 im Knaus-Verlag bei Randomhouse. Einige der Bücher wurden schon im Forum rezensiert, manche im Original und der Übersetzung. Vier Bücher erscheinen erst im Laufe des nächsten Jahres.


    Alle Inhaltsangaben habe ich von der Knaus-Verlagsseite kopiert.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Erschienen im April 2016. Zu Shakespeares „Das Wintermärchen“.


    Jeanette Winterson – Der weite Raum der Zeit


    Darum geht’s:
    Der Londoner Investmentbanker Leo verdächtigt seine schwangere Frau MiMi, ihn mit seinem Jugendfreund Xeno zu betrügen. In rasender Eifersucht und blind gegenüber allen gegenteiligen Beweisen verstößt er MiMi und seine neugeborene Tochter Perdita. Durch einen glücklichen Zufall findet der Barpianist Shep das Baby und nimmt es mit nach Hause. Jahre später verliebt sich das Mädchen in einen jungen Mann – Xenos einzigen Sohn. Zusammen machen sie sich auf, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lösen und alte Wunden zu heilen, damit der Bann der Vergangenheit endlich gebrochen wird.
    Jeanette Winterson spielt souverän mit Figuren und Handlung aus Shakespeares Das Wintermärchen und erzählt eine verblüffend moderne Geschichte über rasende Eifersucht, blinden Selbsthass und die tiefe Sehnsucht in uns, die Fehler der Vergangenheit wiedergutzumachen.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Oktober 2016 erschienen. Zu Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“.


    Anne Tyler – Die störrische Braut


    Darum geht’s:
    Kate Battista ist frustriert. Wie kommt es eigentlich, dass sie ihrem exzentrischen Vater brav den Haushalt führt und sich um ihre jüngere Schwester Bunny kümmert, die nur Flausen im Kopf hat? Auch in ihrem Kindergartenjob gibt es immer nur Ärger. Professor Battista hat andere Sorgen. Seit Jahrzehnten widmet er sich beharrlich seiner Forschungsarbeit, nun steht er kurz vor dem Durchbruch. Wenn, ja wenn sein brillanter Assistent Pjotr nicht des Landes verwiesen wird. Die Aufenthaltsgenehmigung des Weißrussen läuft bald ab. Als Professor Battista einen Plan ausheckt, um Pjotr in Amerika zu halten, verlässt er sich wie immer auf seine ältere Tochter. Doch Kate sieht rot – und Pjotrs tollpatschiges Werben um ihre Gunst macht die Sache erst einmal auch nicht besser.
    Eine herrlich turbulente Komödie um einen manipulativen Vater, eine sich heftig zur Wehr setzende Tochter und einen Bräutigam, in den sich die Braut wider Willen zu guter Letzt doch noch verliebt.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • April 2017 erschienen. Zu Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“.


    Howard Jacobson – Shylock


    Darum geht’s:
    Der reiche Kunstsammler Simon Strulovitch aus Manchester hat Sorgen: Seine aufmüpfige Tochter Beatrice ist in die Kreise der leichtlebigen Erbin Plurabelle und ihres persönlichen Assistenten D’Anton geraten. Nicht der richtige Umgang für ein jüdisches Mädchen, klagt Strulovitch seinem Zufallsbekannten Shylock. Dieser rät zur Zurückhaltung. Doch als Beatrice sich auch noch mit dem Fußball-Beau und Unterwäsche-Modell Howsome einlässt, sieht ihr Vater rot. Er verlangt, dass der junge Mann zum Judentum konvertiert. Mit Hilfe einer kleinen Operation ließe sich heute manches arrangieren. Aber das Leben hält nicht nur für Strulovitch ein paar Lektionen bereit.
    Howard Jacobson fragt in diesem tiefsinnigen, gleichzeitig amüsanten und stellenweise irrwitzigen Roman: Was macht einen Mensch zum Juden? Und was heißt es, Jude zu sein in einer säkularen Welt? – Ein höchst burlesker Umgang mit dem vermeintlichen Antisemitismus des umstrittensten Dramas von Shakespeare.

    1. (Ø)

      Verlag: Albrecht Knaus Verlag


    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • April 2017 erschienen. Zu Shakespeares „Der Sturm


    Margaret Atwood – Hexensaat


    Darum geht’s:
    Felix ist ein begnadeter Theatermacher und in der Szene ein Star. Seine Inszenierungen sind herausfordernd, aufregend, legendär. Nun will er Shakespeares Der Sturm auf die Bühne bringen. Das soll ihn noch berühmter machen – und ihm helfen, eine private Tragödie zu vergessen. Doch nach einer eiskalten Intrige seiner engsten Mitarbeiter zieht sich Felix zurück, verliert sich in Erinnerungen und sinnt auf Rache. Die Gelegenheit kommt zwölf Jahre später, als ein Zufall die Verräter in seine Nähe bringt.
    In ihrem brillanten Roman schafft die große kanadische Autorin Margaret Atwood mit der Figur des Theaterdirektors Felix ein würdiges Pendant zu Shakespeares Prospero aus Der Sturm, jenes Zauberers, der als ein Selbstporträt des alternden Barden aus Stratford-on-Avon gilt.

    1. (Ø)

      Verlag: Albrecht Knaus Verlag


    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2018 in deutscher Übersetzung. Zu Shakespeares „Othello“.


    Tracy Chevalier – New Boy


    Darum geht’s:
    Wie reagiert eine Gemeinschaft auf einen Außenseiter? Auf Menschen anderer Hautfarbe? Auf Fremde? Wo wird Tracy Chevalier ihre Cover-Version dieses Shakespeare-Stücks, in dem es um Akzeptanz von Andersartigkeit geht, ansiedeln? In Europa, wo die Angst vor muslimischem Fundamentalismus an den Grundfesten der offenen Gesellschaft rüttelt? In Amerika während der Bürgerrechtsbewegung? Oder gar in einem Klassenzimmer, wo Mobbing kein Fremdwort ist?


    Arriving at his fourth school in six years, diplomat’s son Osei Kokote knows he needs an ally if he is to survive his first day – so he’s lucky to hit it off with Dee, the most popular girl in school. But one student can’t stand to witness this budding relationship: Ian decides to destroy the friendship between the black boy and the golden girl. By the end of the day, the school and its key players – teachers and pupils alike – will never be the same again.
    The tragedy of Othello is transposed to a 1970s’ suburban Washington schoolyard, where kids fall in and out of love with each other before lunchtime, and practise a casual racism picked up from their parents and teachers. Watching over the shoulders of four 11-year-olds – Osei, Dee, Ian and his reluctant girlfriend Mimi – Tracy Chevalier's powerful drama of friends torn apart by jealousy, bullying and betrayal will leave you reeling. - Amazon

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Erscheint voraussichtlich im Herbst 2018. Zu Shakespeares „Macbeth


    Jo Nesbo – Macbeth


    Darum geht’s:
    Ein raffinierter und ehrgeiziger Vasall lässt sich von seiner machtgierigen Frau zum Königsmord anstiften, besteigt selber den Thron von Schottland, wandelt sich zum Tyrannen und verliert ob seiner Verbrechen den Verstand – brillanter Stoff für Jo Nesbø, norwegischer Altmeister der Spannungsliteratur.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Erscheint voraussichtlich im Herbst 2018. Zu Shakespeares „König Lear


    Edward St. Aubyn – Dunbar


    Darum geht’s:
    Seine Patrick Melrose-Trilogie brachte Edward St Aubyn den literarischen Durchbruch und machte ihn international bekannt. Diese autobiografisch gefärbten Romane kreisen um seine problematische Familie, die dem englischen Hochadel angehört. Ist es da verwunderlich, dass sich St Aubyn Shakespeares König Lear vorgenommen hat, diese tiefschwarze Tragödie um einen verblendeten Vater, der sich ins Unglück stürzt und alle mitreißt?


    Henry Dunbar, the once all-powerful head of a global corporation, is not having a good day. In his dotage he handed over care of the family firm to his two eldest daughters, Abby and Megan. But relations quickly soured, leaving him doubting the wisdom of past decisions...
    Now imprisoned in a care home in the Lake District with only a demented alcoholic comedian as company, Dunbar starts planning his escape. As he flees into the hills, his family is hot on his heels. But who will find him first, his beloved youngest daughter, Florence, or the tigresses Abby and Megan, so keen to divest him of his estate?
    Edward St Aubyn is renowned for his masterwork, the five Melrose novels, which dissect with savage and beautiful precision the agonies of family life. His take on King Lear, Shakespeare’s most devastating family story, is an excoriating novel for and of our times – an examination of power, money and the value of forgiveness. – Amazon

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Das Buch von Gillian Flynn zu Shakespeares „Hamlet“ habe ich nicht gefunden. Sobald ich herausgefunden habe, wie der Titel lautet und um was es geht, werde ich es hier posten, ebenso wie die Verlinkungen zu den deutschen Titeln.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Vielleicht passt dieses Sachbuch ja auch ganz gut in diesen Thread. Gerade gefunden.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:Joyce Carol Oates - The Accursed / MLR

    :study:Alfred Lord Tennyson - The Works

  • jetzt habt Ihr Beide meine Wunschliste ziemlich anwachsen lassen :D

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Ronald D. Gerste - Wie das Wetter Geschichte macht

    :study: Sabine Weigand - Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche


  • Erscheint voraussichtlich im Herbst 2018. Zu Shakespeares „Macbeth


    Jo Nesbo – Macbeth


    Darum geht’s:
    Ein raffinierter und ehrgeiziger Vasall lässt sich von seiner machtgierigen Frau zum Königsmord anstiften, besteigt selber den Thron von Schottland, wandelt sich zum Tyrannen und verliert ob seiner Verbrechen den Verstand – brillanter Stoff für Jo Nesbø, norwegischer Altmeister der Spannungsliteratur.

    Ich glaube, da bleibe ich lieber beim Original.
    ... and all our yesterdays have lighted fools their way to dusty death. :wink::wink:

  • Und ich bin gespannt, was Nesbo aus dem Stoff macht.

    das bin ich eigentlich bei allen und deine Rezension zu Atwood macht ja wirklich Lust drauf, auch wenn Du dem Buch noch immer keine Sterne gegönnt hast :wink:

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Ronald D. Gerste - Wie das Wetter Geschichte macht

    :study: Sabine Weigand - Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche


  • jetzt habt Ihr Beide meine Wunschliste ziemlich anwachsen lassen :D

    Meine auch. Und den Plan reifen lassen, die Originale zu lesen (wenn auch in der Übersetzung :wink: )

    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • auch wenn Du dem Buch noch immer keine Sterne gegönnt hast

    O doch. :thumleft: In meinem Regal und in meiner Statistik erscheinen sie. Irgendetwas stimmt mit der Verknüpfung des Buches nicht (s. Verknüpfung-Thread); es ist auch komisch, dass nur dann das Coverbild der deutschen Ausgabe erscheint, wenn man die Kindle-ASIN eingibt, aber nicht mit der ISBN.
    Meine Bewertung lautet :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: .

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)