Martin Rütter / Andrea Buismann - Sprachkurs Hund - Körpersprache und Kommunikation

Affiliate-/Werbelink

Sprachkurs Hund mit Martin Rütter: Körpe...

5|2)

Verlag: Franckh-Kosmos Verlag

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 160

ISBN: 9783440127599

Termin: April 2016

Anzeige

  • Als Halter eines unsicheren Hundes mit partieller Leinenagression bin ich immer auf der Suche nach Erklärungen für das Verhalten meines Hundes. Ich möchte so gerne helfen manche Hundebegegnung entspannter zu gestalten. Mir liegt nichts daran meinen Hund gefügig zu machen oder immer die absolute Oberhand in der Rudel-Rangfolge zu behalten, weil ich das für Quatsch halte.
    Ich möchte meinem Hund Führung geben und ihm zeigen, dass er mir ver- und auch zutrauen kann die Situation zu überblicken und zu regeln. Nur so kann mein Hund die Vorstellung ablegen selbst für sein Wohlbefinden sorgen zu müssen (und für meins gleich mit).
    Nun ist es aber so, dass ich meinen Hund nicht 100%ig verstehe, weil er je nach Situation so ambivalent reagiert. Manchmal ist alles entspannt, manchmal bricht das Chaos aus.
    Und hier kommt Martin Rütter ins Spiel. „Sprachkurs Hund“ fängt wirklich bei Null an.
    Er geht sogar so weit uns erst einmal über die Körpersprache des Menschen aufzuklären. Dabei werden Beispiele des von mir geschätzten Sammi Molcho, dem Körpersprachen-Papst, gezeigt.
    Das finde ich clever, denn er sensibilisiert den Leser dafür, dass körperliche Signale auch unter Hunden existieren müssen.
    Aber Rütter erklärt nicht nur stur die simplen Gesten oder Gesichtsausdrücke der Hunde. Er fängt bei der Geburt der Welpen an und welche Entwicklungsschritte sie machen. Das Verhalten untereinander und zu ihrer Mutter ist einen Blick wert, da sich die erlernten und angeborenen Verhaltensweisen auch später noch in der Beziehung zum Menschen zeigen.
    Vorschläge zur Spielgestaltung, zum Spazierengehen oder zum Kuscheln erweitern das komplexe Thema.
    Rütter beleuchtet wirklich jeden Aspekt der Hundsprache. Man kann sagen von der Rutenspitze über den dicken Zeh bis hin zur Schnauze. Kein Körperteil, das nicht irgendeine Aussage tätigt. Drohen, Beschwichtigen, Markieren, Scharren, Fixieren, Schnuppern, Gähnen, Kratzen, Unterwerfen oder das Ausdrücken von Unsicherheit oder Angst werden anschaulich und durch eine reiche Bebilderung verdeutlicht.
    Die „Serienaufnahmen“ zeigen in kleinen Schritten das theoretisch erklärte Verhalten der Hunde und wie schnell es sich verändern kann.
    Feinste Nuancen, die für Hunde untereinander offensichtlich sind, müssen wir als Menschen erst einmal sehen lernen. Das gelingt mit diesem Werk sehr anschaulich. Es schadet auch nicht sich einzelne Kapitel mehrmals anzusehen um alles gelernte zu verinnerlichen.
    Ich habe trotz Vielem was ich schon wusste doch noch jede Menge neuen Input erhalten und kann meinen Hund jetzt etwas besser einschätzen.
    Fazit:
    Dieses Buch ist das ausführlichste, das ich je zum Thema Hundekommunikation gelesen habe, denn es begrenzt sich nicht nur auf das was wir offensichtlich sehen können.
    Es zeigt auch eindrucksvoll woher diese Sprache rührt und wie effektiv sie unter Hunden eingesetzt wird. Der Mensch sollte mehr auf diese fein nuancierten Kommunikationsmittel achten um ein vertrauensvolles Verhältnis zum Hund zu entwickeln, und viele Missverständnisse auszuräumen.
    Also, hinsetzen, lesen, lernen, verstehen! Der Hund wird es einem danken

    Liebe Grüße, Tardigrada


    :study:...


    :bewertung1von5: 2018 gelesen: 23 :bewertung1von5: 2017 gelesen: 120 :bewertung1von5: 2016 gelesen 140

  • Herzlichen Dank für die Vorstellung dieses sehr interessant klingenden Buches, dass grad auf meine Wunschliste gewandert ist. Herr Rütter ist für mich ein kompetenter Hundetrainer, zudem sehe ich seine Sendungen gerne.
    Denn obwohl mein Hund und ich schon vier Jahre zusammen leben, wir durch intensives Training ein gutes Team sind das sich versteht, gibt es Situationen da denke ich noch immer, "wir reden aneinander Vorbei" (das muss man Sinnbildlich verstehen, denn ich halte vieles Reden mit dem Hund für "Quatsch") bei mir zählen wiklich mehr Gesten und Mimik. Ausserdem mag ich es Neues zu erfahren und das Zusammenleben mit einem Tier noch angenehmer zu gestalten.

  • Hallo!


    Ich habe das Buch auch gelesen und es hat mir auch extrem gut gefallen. Ich kann es grade Hundeanfängern wirklich empfehlen um ihren Hund zu lesen und sein Verhalten zu verstehen.


    Auch ich habe auch einen Leinenrambo an der Leine und habe mich versucht an Calming Signals und all den kleinen dingen.. Aber ich wußte nie genau was da alles eine Rolle spielt. Klar Schnautze lecken, gähnen etc. aber es spielen soooo viele Dinge eine Rolle: wie wird gewedelt, wie ist die Kopfhaltung, wie die Körperspannung etc.


    Aber in dem Buch sind sie wirklich wirklich anschaulich, verständlich erklärt und auch der Grund darüf und vorallem wie der Halter da reagieren soll.
    Unser Hund raste aus, falls jemand an den Briefkasten geht.
    Tja, wir haben es die ganze zeit mit "Schreien" und Befehlen probiert.
    Ja, nun rufe ihn ihn weg, setzte ich ihn in Abstand ab, schaue raus und sage und vermittel ihm, dass es okay ist. Seit dem kommt er viel ruhiger und ansprechbarer geworden.


    Gruß Janina

  • @serjena Deinen Beitrag kann ich zu 100% nachempfinden und unterstreichen. Genau so geht es mir auch.
    @Janina Gut hinbekommen mit dem Briefkasten! :thumleft:
    Ich habe festgestellt, je mehr man schreit, desto weniger ist der Hund aufnahmebereit und kooperativ. Die Calming Signals sind dann überdeutlich und das "Hören und kommen" wird nur umso langsamer.
    Daher gibt es bei mir kaum noch gehobene Lautstärke. Es sei denn die normale Lautstärke wird bewusst ignoriert. :musik: Dann folgt ein bestimmtes Warnwort laut ausgesprochen und schon wird gehört. Mein Hund macht dann einen auf diesen hier: :-, Ich tu mal so, als hätte ich jetzt ganz zufällig das getan was sie will. :-, Und ich denke mir dann immer: Geht doch! :loool:
    Es ist wirklich ein schönes Katz und Maus Spiel. Von daher sind wir auch ein klasse Team. :rendeer:

    Liebe Grüße, Tardigrada


    :study:...


    :bewertung1von5: 2018 gelesen: 23 :bewertung1von5: 2017 gelesen: 120 :bewertung1von5: 2016 gelesen 140

Anzeige