154. Lesenacht am Samstag, den 4. März 2017

  • Soll er doch endlich mal den Hintern hochkriegen und das einfach machen!"

    Und genau das kannst du in der Phase nicht. Wenn ich so einen Depri-Schub habe, ist wirklich JEDER SCHRITT eine fast unüberwindbare Handlung. Ich denk manchmal selber genau in dem Moment: "Verdammt! Das kann doch nicht so schwer sein!!" Aber das ist es tatsächlich. Man kann das auch nicht anders erklären, man hängt in dem Moment in diesem Loch fest und kommt nicht raus.

    darum bin ich irgendwann auf Kaffee mit 43 umgestiegen

    Das klingt komisch und muss wohl erst probiert werden :mrgreen: Das mit dem Orangensaft werde ich mir auch mal merken :mrgreen:

    Bin gespannt was du noch über das Buch berichtest, klingt auf jeden Fall gar nicht so uninteressant ^^

    Ist es auch nicht. Werde es heute abend erstmal weiterlesen. Das Schöne ist, dass sehr viele Beispiele genannt werden, von Eltern, die ihre Probleme schildern und eben nachher auch Lösungsvorschläge und Tips gegeben werden, wie man dann reagieren kann. Sobald man sich des Problems bewusst ist, denkt man ja alleine schon anders daraüber und ändert sein Verhalten. Ich bin gespannt, was noch kommt.

    :study: Tanz um dein Leben - Royston Maldoom

    :montag: Die Bibliothek der flüsternden Schatten: Bücherkönig (2) - Akram El-Bahay


  • Prominenten-Special - und es war total großartig,

    Wie schade, dass ich das verpasst habe. :-?

    ich mutiere noch zum Frühaufsteher. Gefrühstückt ist schon und auch das Mittagessen ist schon vorbereitet. Damit habe ich nun genug Lesezeit und begebe mich nun mit den restlichen 176 Seiten vom ersten Dolly-Sammelband auf die Couch. Vielleicht schaffe ich ja noch das Buch heute Morgen.

    Fleißiges Eulchen. :) Dann hast du es dir auch richtig verdient und Dolly ist doch die tollste Wegbegleiterin für einen schönen Sonntag.


    Mit mir war gestern leider gar nicht mehr viel los. Ich hatte kaum die Kurzgeschichte angefangen, da war ich auch schon über dem Buch eingeschlafen.
    Das ist wahrscheinlich der Kombination aus eh schon müde + auf Englisch lesen + auf Couch liegen geschuldet.
    Um 23 Uhr bin ich dann wieder wach geworden und direkt ins Bettchen getapert. Als ich dann heute Morgen aufgewacht bin, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass es schon 10 Uhr war. Da hat mein Körper wohl das Schlafdefizit der letzten Woche abgebaut. :uups: Trotzdem bin ich ein bisschen traurig, dass ich so wenig von der Lesenacht hatte. Eigentlich halte ich ja schon bis 1 Uhr durch sonst. Naja ... Ich setze meine Hoffnungen dann mal auf die im April und wünsche euch einen entspannten Sonntag heute!

  • Mit mir war gestern leider gar nicht mehr viel los. Ich hatte kaum die Kurzgeschichte angefangen, da war ich auch schon über dem Buch eingeschlafen.
    Das ist wahrscheinlich der Kombination aus eh schon müde + auf Englisch lesen + auf Couch liegen geschuldet.
    Um 23 Uhr bin ich dann wieder wach geworden und direkt ins Bettchen getapert. Als ich dann heute Morgen aufgewacht bin, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass es schon 10 Uhr war. Da hat mein Körper wohl das Schlafdefizit der letzten Woche abgebaut.

    Hui :shock: Da hast den Schlaf aber bitter nötig gehabt :friends:

    Trotzdem bin ich ein bisschen traurig, dass ich so wenig von der Lesenacht hatte. Eigentlich halte ich ja schon bis 1 Uhr durch sonst. Naja ... Ich setze meine Hoffnungen dann mal auf die im April und wünsche euch einen entspannten Sonntag heute!

    Musst du nicht sein, die nächste Lesenacht kommt bestimmt und wenn du öfters bei den ABSlern vorbeischaust, dann sicher noch vor April :loool::friends:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


    :study: 13, [-X 4272; :musik: 3 [-X 36h37Min

  • :huhu: Ihr Lieben.
    Mein Leseabend war wohl im Chat erfolgreicher als beim Buch. :totlach: Da habe ich nur 3 Kapitel geschafft, bevor ich mich im Chat verlor. :pale:
    Aber dafür war es schön mit anderen Usern zu schreiben und sich über verschiedene Dinge zu "unterhalten". :thumleft: Bis 2 Uhr haben @The Falcon und es geschafft. :bounce:
    Und jetzt werde ich mal die Zeit nutzen und das Buch weiterlesen. :winken:


    Ps. Ich liebe die Smileys hier, im Chat sind viel zu wenige...

  • Schade, dass ich damals offenbar das falsche Buch von Schami erwischt habe. Mich konnte er mit seinem Nudelsalat nicht überzeugen. Ich muss es aber irgendwann noch einmal mit einem anderen Buch von ihm probieren.

    Probier es mal mit "Die Reise zwischen Nacht und Morgen" oder mit "Sofia". Seine Kurzgeschichten im Nudelsalat sind ganz anders als seine Romane. :wink:

    Squirrel : Ich kenne "Große Erwartungen" nur als Film von 1998. Alle anderen Filme dieser Art würde ich als großen kitsch bezeichnenaber dieser fasziniert mich. Ich bin geneigt, mir noch mehrere Verfilmungen davon anzuschauen und anzuschaffen. Allerdings scheue ich mich das Buch in die Hand zu nehmen, weil ich erstgenannten Film so mag.

    Ich kenne keinerlei Verfilmung, kann also nicht mitreden. Aber ich kann mir vorstellen, dass seine Vielschichtigkeit in den Büchern dir gefallen wird.

    Ich weiß dass ein depressiver Mensch mit den einfachsten Dingen des Lebens völlig überfordert sein kann und dass das zum Krankheitsbild einfach dazugehört. …...
    Ist das irgendwie verständlich ausgedrückt?

    Absolut verständlich und es ist auch nicht nachzuvollziehen, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Das überfordert jeden.

    Das Thema Depression überfordert anscheinend meine Empathiefähigkeit.

    Nein, tut es nicht - dieses Thema überfordert fast jeden. Ich bin auch sehr rational und hätte ich es nicht selbst vor Jahren erlebt, würde ich auch noch immer nur den Kopf schütteln. Und ich hatte nur eine depressive Phase oder wie immer man das nennen viel, keine Depression in voll ausgeprägter Form.

    Da hat mein Körper wohl das Schlafdefizit der letzten Woche abgebaut.

    Du hast es gebraucht, also ärgere Dich nicht, sondern genieß es einfach, heute gut ausgeschlafen zu sein. :friends:

    Mein Leseabend war wohl im Chat erfolgreicher als beim Buch.

    Das war bei mir so geplant, aber ohne normalen Internetzugang wollte ich dann doch nicht riskieren, das Internetguthaben des Handys so weit zu nutzen. Wer weiß, wie lang ich das noch als Hotspot brauche 8-[

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Das war bei mir so geplant, aber ohne normalen Internetzugang wollte ich dann doch nicht riskieren, das Internetguthaben des Handys so weit zu nutzen. Wer weiß, wie lang ich das noch als Hotspot brauche 8-[

    Das ist natürlich blöd wenn das Internet ausfällt. :|
    Ich bin mir sicher das du dann bei der nächsten Lesenacht wieder voll dabei sein wirst. :friends:

  • Guten.. ähhhm... Mittag alle zusammen :winken:
    Es klingt, als wäre die Lesenacht mal wieder richtig schön gewesen.
    Bei mir ist es gestern (leider?) doch noch ziemlich spät mit den Nachbarn und dem Wein geworden. Deswegen bin ich gar nicht mehr zum Lesen gekomen.
    Das wird heute aber nachgeholt :study::study::study: ! Ich freue mich nämlich immer noch riesig auf meine Lektüre :love:
    :wink: Und beim nächsten Mal bin ich dann hoffentlich wieder live dabei.

  • Ich bin mir sicher das du dann bei der nächsten Lesenacht wieder voll dabei sein wirst. :friends:

    Ich bin mir sicher, dass ich das nicht bin, denn am 1. April bin ich nicht zu Hause :-s

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • das kann ich Dir besorgen, kein Problem

    Ich hab gestern Abend noch bei chefkoch.de geschaut, da gibt es sogar ein Rezept für Bailey's selber machen. Aber du darfst mir gern auch dein Rezept noch geben, damit ich vergleichen kann, welches mir besser gefällt. Ich bin zum Beispiel noch nicht so überzeugt davon, dass in dem chefkoch-Rezept auch Kaffee zu dem Rezept gehört... :-s

    aber die Kombination Alkohol und Milchprodukte erhöht das Hangover-Risiko massiv.

    Bei mir nicht. Aber ich weiß auch, wann Schluss ist für mich. 8-[
    Ich hatte von 43er Milch, Bailey's oder Swimming Pools noch keinen Kater. Zum Glück, sonst käme ich da wahrscheinlich nicht mehr ran. 8-[

    Ja, so habe ich das auch kennengelernt und das finde ich auch total lecker.
    Aber nach Milch bekomme ich immer diesen fiesen Geschmack im Mund und darum bin ich irgendwann auf Kaffee mit 43 umgestiegen. Das ist auch sooo himmlisch!

    Naja, da ich keinen Kaffee trinke, bleibe ich lieber bei der Milch-Variante. Bzw werde ich in nächster Zeit auch mal das mit dem O-Saft ausprobieren. Von der Milch wird man auch viel zu schnell satt. :roll:

    Ich auch - aber der hat so furchtbar viele Kalorien...
    Darum begnüge ich mich dann doch lieber mit einem Schuss 43.

    Darauf achte ich ehrlich gesagt gar nicht so sehr. Was mir schmeckt, wird getrunken. :uups:


    Mit meinem Buch bin ich bis jetzt noch nicht viel weiter gekommen. Ein paar Seiten habe ich heute Morgen zum Frühstück noch gelesen, aber dann haben wir für heute Nachmittag Kuchen gebacken und mit unseren Katzen geschmust, deswegen ist es bis jetzt noch nicht mehr geworden. Der Akku von meinem eReader ist zudem auch wieder fast runter, sodass ich ihn nachher erstmal zum Laden anstecken muss. :roll:

  • "Hey, der Mensch kann nichts dazu. Er macht das nicht extra und das gehört zur Krankheit" - aber mein Unterbewusstsein brüllt dann dazwischen: "Aber Himmel, es kann doch echt nicht so schwer sein die blöden Rolläden hochzuziehen. Soll er doch endlich mal den Hintern hochkriegen und das einfach machen!"
    Ist das irgendwie verständlich ausgedrückt?

    Das ist doch klar, ich weiß das man es nicht nachvollziehen kann... es ist auch gut so, denn alles andere würde mir sorgen machen...

  • Ist das ein richtiger Roman?

    Roman ist fast übertrieben. Es ist ein Jugendbuch von etwa 200 Seiten, aber auf jeden Fall eine zusammenhängende Geschichte. Nicht ohne orientalische Abschweifungen und Seitenerzählungen, aber das gehört dazu.


    @findo

    Probier es mal mit "Die Reise zwischen Nacht und Morgen" oder mit "Sofia".

    "Die Reise zwischen Nacht und Morgen" würde ich dir auch sehr für einen weiteren Versuch empfehlen. Sofia hab ich noch vor mir, kann ich also noch nicht beurteilen.

    :study: Pütz, Wolfgang: Wolfgang Herrndorf. Tschick (Lektürehilfen)


    2018 gelesen: 30 Bücher / 6.396 Seiten


    Challenges 2018:
    Buch-Challenge 5/12, Monats-Challenge 4/12, Weltreise-Challenge 7/13, BINGO-Challenge: 30/100, Punkte-Challenge 68,06


    "Lasse, Bosse und Ole saßen neben Fräulein Lundgrens Bücherregal und lasen die ganze Zeit,
    denn Jungen tun ja nie etwas Nützliches."
    (Lindgren, Astrid: Wir Kinder aus Bullerbü, S. 91)

  • Was für eine Lesenacht.
    Mir war beim Lesen gestern schon etwas schlecht gewesen, habs aber eher ignoriert. Kaum hatte ich mein Buch weggelegt, ging :puker: los uns ich hing die halbe Nacht über der Kloschüssel. Heute kam dann noch etwas Fieber dazu.
    Man Man, jetzt bin ich total im Eimer ohne dass ich die Nacht durchgelesen habe.

  • Was für eine Lesenacht.
    Mir war beim Lesen gestern schon etwas schlecht gewesen, habs aber eher ignoriert. Kaum hatte ich mein Buch weggelegt, ging :puker: los uns ich hing die halbe Nacht über der Kloschüssel. Heute kam dann noch etwas Fieber dazu.
    Man Man, jetzt bin ich total im Eimer ohne dass ich die Nacht durchgelesen habe.

    Ach du Schande! Gute Besserung! Erhol dich was! :friends:

    :study: Tanz um dein Leben - Royston Maldoom

    :montag: Die Bibliothek der flüsternden Schatten: Bücherkönig (2) - Akram El-Bahay