Volker Ullrich - Die Revolution von 1918 / 19

Anzeige

  • Volker Ullrich: Die Revolution von 1918 / 19; Verlag C. H. Beck München 2009; 128 Seiten; ISBN: 978-3-406-56254-9


    Am Beginn des revolutionären Geschehens stand der Matrosenaufstand in Kiel. In seinem Fortgang führte er am 9. November 1918 in Berlin zur Abdankung des deutschen Kaisers als Staatsoberhaupt. Erst mit dem Versailler Vertrag und der Verabschiedung der Weimarer Reichsverfassung kehrte im besiegten Deutschland wieder vorübergehend Ruhe in - und zwar im August 1919.


    Ullrich ist promovierter Historiker und Autor. Er stellt hier Geschehnisse vor, die dem geschichtlich interessierten Leser durchaus geläufig sind. So umfangreich wie möglich und nötig werden hier die damaligen Ereignisse geschildert. Dies geschieht in chronologischer Reihenfolge. Die Ausführungen sind leicht verständlich, so gesehen sogar für den Schulgebrauch nutzbar. Es ist ein wenig bedauerlich, daß es hier keinerlei Bildmaterial gibt. So werden weder die Handelnden noch historisch wichtige Ereignisse bildlich vorgestellt. Es wäre vielleicht auch interessant gewesen, einige der Handelnden mittels einer Biographie vorzustellen. So dürfte beispielsweise der damalige Finanzminister Silvio Gesell heute völlig unbekannt sein. Wie will und soll man ihn da hinsichtlich seiner Bedeutung einordnen?


    Aber egal. Das Buch ist gut lesbar und bietet eine gute Übersicht über die Geschehnisse.

Anzeige