Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Nicole Obermeier - Mika & Liz: Verlier dein Herz

Mika & Liz: Verlier dein Herz

4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Forever

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 393

eISBN: 9783958181595

Termin: Januar 2017

Klappentext / Inhaltsangabe: Liz Thienemann ist jung, hübsch und ihr Freund ist ein gefragtes Model. Außerdem ist sie klug und nach jahrelanger Arbeit will sie nun endlich den Lohn einfahren: Die Beförderung durch ihren Vater zur Juniorgeschäftsführerin. Doch ein anderer bekommt die Stelle und von da an scheint Liz' Leben auseinanderzufallen. Ihr Freund betrügt sie mit ihrer besten Freundin und ihr Vater rät ihr lediglich, einen Modeblog zu gründen. Auf einmal ohne Perspektive und Ziel in ihrem bisher so durchgeplanten Lebenslauf, trifft sie aus heiterem Himmel Mika, steigt in seinen VW-Bus und begibt sich auf die Reise ihres Lebens. Und am Ende begreift sie, dass man manchmal sein Herz verlieren muss, damit ein anderer es findet und sicher verwahrt... Von Nicole Obermeier sind bei Forever erschienen: Ben und Judy. Riskier dein Herz Mika und Liz. Verlier dein Herz
Weiterlesen
  • Kurzbeschreibung (Amazon):



    Meine Meinung:


    Diese Geschichte wird aus Liz' Sicht erzählt. Sie ist lose mit "Ben & Judy: Riskier dein Herz" verbunden, kann aber unabhängig davon gelesen werden. Liz kam dort bereits vor und nun begegnen wir ihr einige Jahre später wieder.


    Liz ist glücklich. Sie ist mit Raul, einem absoluten Traumtypen, zusammen und hat eine hohe Position im Unternehmen ihres Vaters. Für Liz stand immer fest, dass sie es eines Tages übernehmen würde. Als ihr Vater die Leitung abgibt, stößt er sie jedoch vor den Kopf, indem er einem anderen Mitarbeiter die Führung überträgt und Liz nahelegt, sich einen anderen Job zu suchen. Liz fühlt sich nicht nur um ihre Träume und die Arbeit der vergangenen Jahre betrogen, sondern ist auch zutiefst verletzt von den Ansichten ihres Vaters. Zum Glück hat sie Raul, den sie über alles liebt und der sie fragt, ob sie zu ihm ziehen möchte. Obwohl er durch seinen Job als Model oft unterwegs ist, ist Liz glücklich mit ihm und freut sich auf das Zusammenleben. Doch kurze Zeit später muss sie eine furchtbare Entdeckung machen, und Hals über Kopf, ohne Geld und ohne ihr Hab und Gut, steigt sie zu einem fast fremden Mann in einen VW-Bus und lässt alles hinter sich.


    Der Anfang zog sich ein bisschen, da die Autorin sich viel Zeit nimmt, um Liz und ihr momentanes Leben darzustellen. Liz war mir sofort sehr sympathisch. Auch wenn sie etwas verwöhnt ist, merkt man, dass sie hart für ihre Träume arbeitet und ein gutes Herz hat. Ich mochte sie so sehr, dass mir lange Zeit gar nicht bewusst war, dass Liz die "böse" Gegenspielerin aus dem ersten Teil ist. Sie erscheint hier in einem vollkommen anderen Licht und hat sich in der Zeit zwischen den beiden Geschichten sehr stark weiterentwickelt.
    Ich konnte sehr gut nachempfinden, wie die Entscheidung ihres Vaters sie getroffen hat. Noch viel schockierender war für Liz allerdings eine andere Entwicklung, die ich durch die Kurzbeschreibung und durch einige seltsame Zufälle in der Geschichte bereits erahnen konnte. Ich mochte, wie detailliert und authentisch Liz' Gefühle beschrieben wurden und habe mit ihr gelitten. Auch wenn einige ihrer Entscheidungen daraufhin überstürzt getroffen wurden, waren sie für mich immer logisch und ihrer Situation entsprechend.


    Mika ist ein Mann, wie man ihn sich in seinen kühnsten Träumen nicht ausmalen kann. Er ist geduldig, hat Verständnis und ein gutes Herz, ist abenteuerlustig und spontan und schafft es innerhalb kürzester Zeit nicht nur Liz, sondern auch den Leser um den Finger zu wickeln. Mir hat gefallen, wie er und Liz miteinander umgegangen sind. Man hat gespürt, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt. Auch Mika hat sein Päckchen zu tragen, doch was hinter seinem Roadtrip steckt, muss man ihm erst nach und nach aus der Nase ziehen. :lol:
    Raul ist ebenfalls ein sehr lieber und fürsorglicher Mensch. Obwohl man ihn nicht mögen will, muss man ihn für seine Liebe zu Liz respektieren.
    Auch die weiteren Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet. Besonders Liz' Oma ist eine Figur, die ich ins Herz geschlossen habe. :love: Es gibt aber auch genügend Personen, denen man am liebsten den Hals umdrehen möchte...
    Der Roadtrip spielt zwar nur eine untergeordnete Rolle, aber mir haben die Beschreibungen der Landschaften in den skandinavischen Ländern sehr gefallen.


    Fazit:
    Eine süße und stürmische Liebesgeschichte, eingebettet in einen kleinen Roadtrip. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, sogar noch einen Tick besser als der erste Teil. Empfehlenswerte :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne.

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink: