Kathrin Lange - Ohne Ausweg

  • Buchdetails

    Titel: Ohne Ausweg


    Band 3 der

    Verlag: Blanvalet

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 448

    ISBN: 9783641175832

    Termin: Dezember 2016

  • Bewertung

    3.8 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Ohne Ausweg"

    Um die Terroristen zu stoppen, muss er einer von ihnen werden Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen ... Eine Stadt in Angst und ein skrupelloser Gegner - Faris Iskanders härtester Fall.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt:
    Faris Iskander wird zum Undercover Ermittler nachdem sein Kollege ermordet wurde. Islamistische Anschläge drohen und er soll im Gefängnis mehr aus dem Anführer der al-Sadiq raus bekommen. Noch während Iskander die Mithäftlinge zu überzeugen versucht geschehen in Berlin Anschläge die die Zeit knapp werden lassen...


    Meine Meinung:
    Ich habe mich auch hier wieder sehr auf einen Thriller gefreut. Die ersten beiden Bände habe ich förmlich verschlungen. Dann begann ich zu lesen und ich hatte das Gefühl völlig Fremd zu sein.


    Fremd in der Geschichte, die gut begann Spannung aufbaute und die für mich dann bei der nächsten Szene recht schnell abbrach. Ich fand sie zunächst nicht wieder. Dafür geschah zu viel Vorbereitung für den Undercover Einsatz. Es half auch nicht das auch Attentäter schon begleitet wurden. Sie waren schnell und effizient und so konnte durch deren Handeln für mich keine Spannung aufkommen.


    Fremd blieben mir auch alle Figuren der Geschichte. Faris Iskander weil er seine Rolle spielte. Andere weil ich sie einfach nicht einschätzen konnte. Stehen sie wirklich auf der Seite von Iskander oder sind sie gar Feind. Das verwirrte mich zeitweise und sorgte dafür das ich mich nicht rein versetzen konnte und keinen bezug zu den Figuren fand.


    So wurde ich mit diesem Thriller leider so gar nicht warm auch wenn er viele Überraschungen und Wendungen bereit hielt. Hier und da keimte dann ab der Hälfte auch wieder Spannung auf, aber für mich war es nicht dasselbe wie bei den Vorgängern. Das Gefühl, das Buch nicht zur Seite legen zu dürfen, weil ich sonst etwas verpasse, fehlte hier vollkommen.


    Schade, denn die Story kann nicht näher an der Realität sein. Vielleicht habe ich zu viel erwartet oder habe zu wenig Angst vor den Anschlägen, wie sie leider mittlerweile überall geschehen. Auf jeden Fall konnte mich der dritte Fall von Faris Iskander nicht fesseln. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Natalie




    Gelesen 2013: 231 - 2014: 195 - 2015: 185 - 2016: 138 - 2017: 122 - 2018: 89 - 2019: 84

    Gelesen 2020: 47

Anzeige