Buch - Challenge 2017

  • Ich oute mich mal als Beisteuerin dieser Frage

    Ich finde die Aufgabe nicht schlecht. Beim ersten Versuch habe ich "Farben der Magie" von Pratchett abgebrochen und mich gefragt, was alle Welt so toll daran findet. Dann hat mein Prof davon geschwärmt, ich habe es nochmal versucht und heute ist TP mein Lieblingsautor. Ich kann nur für mich sprechen, da tickt sicher jeder anders, aber manchmal passt ein Buch einfach nicht zur Stimmung/Situation usw. und manchmal lohnt es sich dann wirklich, ihm nochmal eine Chance zu geben.

    Don’t stress too much over life. You’re not getting out of it alive anyway.



  • Sie sind da! Ich freue mich riesig. Vielen Dank an @Gaymax :kiss: und die anderen fleißigen Helferlein :thumleft: Werde wieder versuchen soweit wie möglich zu kommen. Die nicht geschafften Aufgaben aus 2016 nehme ich mit :rambo: 

    Ich oute mich mal als Beisteuerin dieser Frage. Mein Gedanke dahinter war folgender: Wenn man bspw. ein Buch vor 10 Jahren abgebrochen hat, fände ich es spannend zu erfahren, ob man dieses eine Buch heute anders bewerten/empfinden würde. Bei gerade mal 4 abgebrochenen Büchern ( :pray: Hut ab) ist die Auswahl natürlich nicht besonders groß.

    Herr der Ringe habe ich das erste mal mit 16 versucht, dann etwa 10 Jahre später noch mal und mit über 40 ein weiterer Versuch, aber das Buch ist und bleibt stinklangweilig und absolut öde. Und ich habe beide Übersetzungen versucht und eine war nur altmodischrer als die andere, aber genauso langatmig.
    Und an den Gründen, warum ich die Bücher abgebrochen habe hat sich nichts geändert, da es meist um den Inhalt und die Schreibweise ging und die Bücher wurden ja inzwischen nicht meinem Lesegschmack angepasst.

  • Da ist sie, da ist sie... :bounce: Danke für die schönen Aufgaben! Das ist wirklich eine tolle Mischung.


    Mit dem abgebrochenen Buch werde ich auch so meine Probleme haben, aber die Aufgabe lasse ich dann vermutlich einfach weg (so wie den Re-Read dieses Jahr). Es soll ja jeder seinen Spaß haben :D

    :study: ...kommt dank des ersten Nachwuchs gerade überhaupt nicht zum Lesen....
    SUB: 176 (01.01.18: 183)

    [-X Gelesene Bücher 2018: 16
    (davon 3 Short Stories)
    Gelesene Bücher 2017: 96
    (davon 12 Short Stories)

  • Da nkeschön für die neuen Fragen! :cheers: 
    Frage 33 ist ja spitzenmäßig. :totlach: 
    Die eine oder andere Schwierigkeit ist dabei, mal sehen wie weit ich nächstes Jahr um diese Zeit bin.


    Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




  • Seit ich beim BT angemeldet bin, nehme ich an dieser Challenge teil. Und ich muss leider zugeben, dass ich bisher noch jedes Jahr aufgegeben habe... :pale: 
    Nichtsdestotrotz will ich es auch nächstes Jahr wieder versuchen :rambo: An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an @Gaymax für die neuen Aufgaben :pray: und an alle Challenge-Teilnehmer vielen Dank, dass ihr mich trotz meines regelmässigen Versagens immer wieder mit auf die Reise nehmt :tanzen:


    Die Aufgabe mit dem abgebrochenen Buch werde ich allerdings auch streichen müssen. Ich habe nämlich kein abgebrochenes Buch in meinem Regal stehen... Und sollte ich im Verlauf des Jahres ein Buch abbrechen, so möchte ich es wohl kaum gleich im selben Jahr nochmals damit versuchen :uups: Naja, vielleicht fällt mir ja noch eine Alternative für diese Aufgabe ein. Ansonsten hat es ja auch noch 34 weitere tolle Aufgaben, die es zu bewältigen gilt 8-[:lol:

  • Zum abgebrochenen Buch: Bei mir kommt es immer mal wieder vor, dass ich ein Buch anfange, das in dem Moment genau das falsche ist oder aber das ein Buch so lange liegen bleibt, dass ich raus bin, weil andere Bücher dazwischen kamen. Auch wenn ich die Bücher einfach wieder als ungelesen ins Regal stelle (weil lesen will ich sie ja trotzdem noch), sind sie ja eigentlich abgebrochen. Somit, vielleicht wäre das noch eine Art der Aufgabenauslegung für euch. Denn genau so ein Buch wird es bei mir auch werden. Denn Bücher, die ich als abgebrochen markiere, werden auch gleich aussortiert (außer es sind Strauberls oder er will sie noch lesen). :wink:

    aktuell am :study: :

    Angie Sage - Fyre

    SuB: 3136 (gestartet mit: 3052)

    gelesene/gehörte Bücher 2018: 32 ( :study: 26 / :musik: 6 / :thumbdown: 0 - 10.906 Seiten / 62h 07min)

  • Da ich ja zu den Quenglern gehört habe, denen es nicht schnell genug losgehen konnte :uups: , kann ich auch mein erstes Buch vermelden. War jetzt keine so große Herausforderung, denn es war eh geplant und passt mit 574 Seiten perfekt zu Aufgabe 1. Eigentlich wollte ich schon damit losgelegt haben, aber ich bin noch nicht dazu gekommen und werde es auch vor Sonntag nicht schaffen. Es ist der Abschluss der Dancing Jax-Trilogie von Robin Jarvis: Fighting Pax. Der 2. Band war richtig heftig, heftiger als ich nach dem ersten Teil erwartet hätte, darum brauchte ich auch etwas Zeit, um das Ganze sacken zu lassen, obwohl ich eigentlich gleich weiter lesen wollte. Hatte somit aber auch sein Gutes, denn damit habe ich hoffentlich einen guten Start in die Challenge :loool:


    Frohes Schaffen euch allen und viel Erfolg, dass ihr all die Bücher lest, die ihr lesen möchtet, viel Spaß dabei habt und vielleicht auch was Neues entdeckt!! :thumleft:

    Don’t stress too much over life. You’re not getting out of it alive anyway.



  • Und dann aber nicht quengeln wenn es zu wenig Aufgaben sind @Nerys :loool::totlach:


    Buchsüchtige sind die größten Schummler. :clown:

     :study: Der Insektensammler (Jeffery Deaver) 388 / 478 Seiten
     :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 13 / 531 Seiten

    :study: Aquila (Ursula Poznanski) 263 / 426 Seiten


    SUB: 586

  • Obwohl ich mir etwas unsicher bin (ich bin eine so Lust bezogene Leserin, dass ich mir nicht so recht vorstellen kann, mich zu einem Buch durchzuringen, das mich nicht interessiert), juckt es mich schon lange in den Fingern und ich wartete schon ungeduldig auf die neue Aufgaben. :lol: Erstmal Danke @Gaymax und Helfer!
    Krimis lese ich sonst nicht so, aber das kann ich mir noch gut vorstellen. Komme ich mal dazu, was von Nele Neuhaus zu lesen. :loool: 
    Weltuntergang kann ich kleiner Schißer mir ja nur schwerlich vorstellen, aber wer weiß. Vielleicht habt Ihr ja einen soften Weltuntergang Tipp für mich. :-, 
    Und das abgebrochene Buch würde ich wohl so handhaben, wie @Leen es vorgeschlagen hat. Den die wirklich abgebrochenen Bücher streich ich immer schnell aus meinem Kopf.
    Aufgabe 8. Ein historischer Roman. Nun stehen bei allen anderen Aufgaben "Bücher" und hier "Roman". Darf ich so flexibel sein und da auch ein Sachbuch zu lesen?
    Dann wäre ich wohl dabei.

  • Ich werde wohl bei Frage 4 kreativ sein müssen. Dystopien habe ich ja gar nicht, und Weltuntergang eigentlich auch nicht :-k .

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • Und dann aber nicht quengeln wenn es zu wenig Aufgaben sind

    Warum sollte ich da quengeln, dann schaff ich sie nächstes Jahr locker dreimal :-, Wobei Aufgabe 2 und 3 problematisch werden könnten, die sind eigentlich so gar nicht mein Ding, aber bei solchen Sachen erlebt man oft die größten Überraschungen :loool:

    Don’t stress too much over life. You’re not getting out of it alive anyway.



  • Sie sind da, die neuen Aufgaben :bounce: Ich bin wieder mit dabei, denke aber nicht, dass ich alle Aufgaben schaffen werde. Die Aufgaben aber gefallen mir. Aber könnt ihr mir auf die Sprünge helfen, was ist denn mit dieser Frage hier gemeint :-k 

    Ein Buch aus einer favorisierten Themenliste

    Ich steh gerade ein bisschen auf dem Schlauch.

    :study: From Scratch - Alles neu mit dir von Stacey Kade
     :musik: Verwesung von Simon Beckett

  • Ich werde wohl bei Frage 4 kreativ sein müssen. Dystopien habe ich ja gar nicht, und Weltuntergang eigentlich auch nicht :-k .

    Und ich bin schon auf der ersten Seite deiner ungelesenen Bücher fündig geworden. :wink:

    aktuell am :study: :

    Angie Sage - Fyre

    SuB: 3136 (gestartet mit: 3052)

    gelesene/gehörte Bücher 2018: 32 ( :study: 26 / :musik: 6 / :thumbdown: 0 - 10.906 Seiten / 62h 07min)

  • Und ich bin schon auf der ersten Seite deiner ungelesenen Bücher fündig geworden. :wink:

    Du bist klasse :friends::applause: !

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • Endlich :love: Vielen Dank für die interessanten Aufgaben, ich werde gleich meinen SuB durchgehen und nach passenden Büchern suchen.

    Das sollen unterschiedliche Perspektiven von Personen sein, können natürlich auch zeitlich unterschiedliche Perspektiven sein. Ich werde da wahrscheinlich auch George Martin weiterlesen. :D

    Das werde ich dann wahrscheinlich auch tun :D Ich habe das Buch schon für eine andere Challenge ausgesucht und dann kann ich es für beide Aufgaben nehmen.

    Wenn man bspw. ein Buch vor 10 Jahren abgebrochen hat, fände ich es spannend zu erfahren, ob man dieses eine Buch heute anders bewerten/empfinden würde.

    Ich hatte sowieso vor, einigen meiner vor 5-10 Jahren abgebrochenen Büchern irgendwann eine zweite Chance zu geben, weil mein Lesegeschmack sich seither stark verändert hat. 2016 habe ich dem Buch "Die Brüder Löwenherz" eine zweite Chance gegeben und es dieses Mal auch beendet.

    Carpe Diem.
     :study: Richard Montanari - Septagon
    2018 gelesen: 67 Bücher mit 26.608 Seiten | gehört: 3 Bücher mit 2266 Minuten

  • Vielen Dank für die tollen Aufgaben. Letztes Jahr habe ich es mir ja eigentlich groß vorgenommen gehabt, alle Aufgaben zu lösen. Hat ja leider nicht geklappt. Doch diesmal werde ich mich ranhalten. :D

    23 gel. Bücher
    10319:
    gel. Seiten
    Ich lese: Tanz der Hexen (Anne Rice), Die Krone von Camelot (Gillian Bradshaw)

  • Vielleicht habt Ihr ja einen soften Weltuntergang Tipp für mich.

    Ich kann dir "Die Welt wie wir sie kannten" empfehlen (siehe unten). Das ist nicht viel mit Hauen und Stechen, sondern mehr die psychologische Variante. Zwar auch beklemmend, aber bei weitem nicht so brutal wie Panem oder so.
    Wobei ich ja nicht weiß, ob du dir für die Challenge extra Bücher zulegen möchtest :loool: 

    Und ich bin schon auf der ersten Seite deiner ungelesenen Bücher fündig geworden. :wink: 

    Das wollte ich auch gerade vorschlagen :friends: Auch, wenn ich es ja nicht so doll fand...


    So, ich bin auch mit dabei. Und dann ist aber auch gut mit Challenges O:-) Sind genug für nächstes Jahr. Ich habe mir jetzt extra eine Excel-Datei gebastelt, in der ich alle Challenges erfasst habe :uups:


    Mal eine Frage etwas Off-Topic: Wie handhabt ihr das, wenn ich an mehreren Challenges teilnehmt, zählt ein Buch dann für mehrere Challenges? Oder lest ihr für jede Aufgabe in jeder Challenge ein eigenes Buch? :-k

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

Anzeige