Bücherwichteln im BücherTreff

Selber Buch drucken! Aber wie?

  • Hallo liebe Lesefreunde,
    ich habe vor, mein eigenes Buch zu drucken. Finde es etwas teuer das bei einer Druckerei machen zu lassen und brauche sowieso eine neue Patrone. (Unbedingt gebunden muss mein Buch auch nicht sein weil ich schon weiß wie es DIY geht :D ). Nun ist ein Buch ja mit viel Druckarbeit (und viel Farbe) verbunden und da wollte ich fragen, ob sich jemand mit Tonern und dem gleichen auskennt, da das ganze im Internet ja immer günstiger zu kriegen ist. Kenne mich leider mit Druckerpatronen gar nicht aus. Kann mir da jemand helfen? ?( Muss mein Drucker ein Laserdrucker sein?


    LG,
    Ebby

  • @ebby-owl, wie kommt es eigentlich, dass so viele deiner Beiträge Links und Hinweise auf andere Internetseiten enthalten? Verdienst du dein Geld mit Linkbuilding? Der Eindruck könnte schon fast entstehen.

    Bemerkung meines Vaters beim Anblick meiner Bücherberge: "Wir haben ja alle unsere Macken... und du hast deine Bücher!"

  • Also soooo teuer ist es nicht, ein einzelnes Buch im Digitaldruck selbst drucken zu lassen - sogar billiger, als sich einen Drucker+Patronen+Papier+Bindemöglichkeit zu kaufen. Man muss dem Druckereibetrieb lediglich eine vernünftige Datei zukommen lassen für das Innenleben und eine für das Cover (PDF/X1-a). Selbst ein 600-Seiten-Buch bekommt man als Einzelexemplar für unter 20 Euro. Dafür hat man dann aber etwas Vernünftiges in der Hand, mit einem Softcover und als ordentliches Taschenbuch gebunden. Je mehr man bestellt, desto schneller sinkt der Stückpreis. Ein Beispiel für das oben Genannte ist die Firma "WIRmachenDRUCK".


    Wenn du partout alles selbst machen und eine gute Druckqualität haben willst, ist zumindest für das Schriftbild ein Laserdrucker von Vorteil. Aber dass sich das lohnt, wage ich zu bezweifeln.

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Bei WirMachenDruck habe ich Lesezeichen drucken lassen, da waren Preis und Leistung nicht zu beanstanden. Ansonsten bietet der Dienstleister, bei dem ich meine Bücher, veröffentliche, BoD, auch die Möglichkeit, privat Bücher zu drucken; das habe ich zweimal ausprobiert, Taschenbuch mit ca. 80 Seiten kam um die drei oder vier Euro, ca. 50 Seiten Hardcover mit Schutzumschlag etwas über sieben, jeweils zuzüglich Versandkosten; die Preise pro Exemplar sinken bei größeren Abnahmemengen, und das digitale Master wird so lange gespeichert, bis Du es löschen lässt, so dass Du jederzeit weitere Exemplare bestellen kannst. Es gibt Word-Vorlagen für die einzelnen Buchvorlagen, man kann ein PDF hochladen oder eine Software herunterladen, die sich als Druckertreiber installiert, der aus jedem beliebigen Programm nach BoD "druckt", Cover kann man als PDF hochladen (Rechner für die Maße ist vorhanden) oder mit dem Cover-Editor online aus einer Vorlage erstellen.


    Selbstdruck mache ich parallel auch, ich benutze dafür einen vergleichsweise günstigen Tintenstrahldrucker, allerdings mit Duplexer, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich beim manuellen Umdrehen zu viel Ausschuss habe (zwei Seiten beim ersten Durchgang mit eingezogen => im zweiten Durchgang ein Blatt zu viel, alles verschiebt sich nach vorne; zwei Seiten im ersten Durchgang eingezogen => alles verschiebt sich nach hinten).

  • ich habe vor, mein eigenes Buch zu drucken. Finde es etwas teuer das bei einer Druckerei machen zu lassen und brauche sowieso eine neue Patrone.

    Tja, die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Patronen für Tintenstrahldrucker sind leicht einmal teurer als ein Ausdruck in nächsten Copyshop. Insbesondere die Originalpatronen kosten oft mehr als der ganze Drucker mitsamt neuer Patronen. Für die meisten Patronen kann man aber Ersatz von anderen Firmen finden, der deutlich weniger teuer ist. Dabei kommt es natürlich darauf an, den gleichen Patronentyp zu kaufen und bezüglich des Preises auch einmal einen Blick auf die Angabe zur enthaltenen Tintenmenge zu werfen. Ach ja: Manchmal sind Patronen von Drittanbietern schlecht und machen Ärger. Trotzdem sind Billigpatronen für Tintenstrahldrucker die billigste Variante, wenn man daheim drucken möchte und das in relativ geringer Seitenzahl (also z.B. ein Einzelexemplar eines eigenen Manuskriptes).
    Schon beim Ausdruck mehrerer Exemplare eines Buches kann sich die Anschaffung eines Laserdruckers lohnen. Zum Beispiel wäre schon für die Pflichtdrucke meiner Dissertation (zusammen wenige tausend Seiten) die Anschaffung eines neuen Farblaserdruckers+Papier+Tonerkartuschen billiger gewesen als der Druck im nächsten Copyshop. Der Hauptvorteil: die Kartuschen halten so lange, dass der Drucker im Unterhalt deutlich billiger ist als ein Tintenstrahldrucker. Qualitätsunterschiede zum Tintenstrahldruck gibt es allerdings nicht zwangsläufig.
    Falls es um den Druck fertiger Bücher in Stückzahlen von über 5 geht, kann zum Beispiel CreateSpace eine Option sein. Druck und Bindung sind (für Eigenbestellungen, auch Testexemplare vor Veröffentlichung) so günstig, dass die örtliche Druckerei (und der eigene Drucker) da nicht so leicht mitkommt. Die Einstellung ist natürlich etwas Komplizierter als der Druckbefehl am heimischen PC und auch wegen der Lieferzeit ist das sicherlich keine Alltagsoption.

  • Moin,

    ich habe deine Frage gesehen und wollte somit meine Meinung teilen. Hast du deine Druckerpatronen gekauft? Du brauchst doch qualitatives Druckpapier, so wird dein Buch auch länger halten.

    Vor kurzem brauchte ich ein paar Maxibriefkartons, um ein paar alte Briefe zu einer Freundin zu schicken. Somit war ich im Netz und habe viele Anbieter dafür gefunden, aber persönlich habe ich sehr gute Erfahrung mit MyPack gemacht und kann den Anbieter nur weiterempfehlen. Sie haben eine große Auswahl an Verpackungsmaterial, neben Verpackungsmaterial verkaufen sie auch Büromaterial, so auch Kopier- oder Druckpapiere. Sicherlich wirst du etwas Passendes für dich finden, wie auch deine Druckpatronen! :) Hier ist ihre Seite https://www.mypack.de/kartons-schachteln/maxibriefkarton falls du interesse hast!


    Viel Glück und liebe Grüße

Anzeige