Sandra Helinski - Stumme Rockstars beißen nicht

Anzeige

  • Inhalt:
    „Rockstar Sommer – Stumme Rockstars beißen nicht“ ist der zweite Teil, der sich um Anna dreht, die auf einem abgelegenen Hof den Neustart wagt. Die Renovierungen schreiten voran, die Werbung für ihre Dienstleistung als Verhaltenstherapeutin für Hunde läuft an, doch dann wird die Idylle gestört. Der berühmte Sänger Eddi Markgraf hat sich nun doch entschlossen sich auf Annas Hof zu erholen. Sein Aufenthalt wird auch dadurch erschwert, dass er seine Stimme schonen muss, um seine Karriere zu retten. Nur nach und nach lernen die beiden sich besser kennen, doch dann macht eine Hiobsbotschaft die Verbesserung von jetzt auf gleich zu Nichte…



    Meinung:
    Mir fällt es ziemlich schwer, meine Eindrücke in Worte zu fassen. Einerseits war das Buch ziemlich unterhaltsam und ich finde den Schreibstil immernoch ziemlich gut. Leider gefiel mir der zweite Teil nicht so gut wie der erste. Teilweise fand ich den Schreibstil etwas kindlich und langweilig, an anderen Stellen war er aber sehr erfrischend und erheiternd.
    Vom Inhalt her war es ziemlich flach. Man erfährt wieder ziemlich viel über Anna und vorallem über ihre Arbeit. Bis über die Hälfte der Geschichte läuft Eddi quasi nur nebenzu, was ich ziemlich schade fand. Erst zum Ende wird dem Leser mehr und mehr bewusst, dass sich zwischen den beiden langsam doch etwas entwickeln könnte.
    Ich freue mich trotzdem auf den dritten Teil und hoffe, dass die Reihe dort so richtig in Fahrt kommt.

Anzeige