149. Lesenacht am Samstag, den 1. Oktober 2016

  • Ich habe jetzt 30 Seiten geschafft und es läuft momentan auf zwei Showdowns heraus. Ich bin schon gespannt, wie dieser 3. Band enden wird... in diesem Sinne... :study:

  • Der Schreibstil der Autorin ist super, jedoch brauche ich wohl mehr als zwei Kapitel um rein zu kommen. Was ich schade fand, dass die Sportart von Lynn nicht genannt wurde sie hat sich mit einem Stock an der Nase verletzt. Und bekommt dann auch noch einen Stock (Langstock) geschenkt. Ich habe schongoogle befragt. Es könnte eine Art Fechten oder Ähnliches sein. Auch wird dieser Stock als Waffe bezeichnet. Hat jemand eine Idee, welche Sportart Lynn getreibt?


    Oktoberfest. ..... ich höre die Musik und Durchsagen an den Fahrgeschäften, da scheint die Windrichtung heute besonders ungünstig zu sein.

    1. (Ø)

      Verlag: Drachenmond Verlag


  • Auch ich bin sehr gespannt, auf dein Urteil nach beenden dieser Lektüre. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

    Bisher gefällt es mir sehr. Ich mag die Atmosphäre, die Riley in ihren Büchern schafft. Da ich allerdings eben erst mal schön für 45 Minuten weggenickt bin, kann ich noch nicht wirklich mehr sagen als zu Beginn der Lesenacht. :pale: Ich werde jetzt erst mal baden und mich mit einem schönen Tee und einem Stück Kuchen stärken. Ich fürchte allerdings, dass ich heute nicht sehr alt werde. :-?

     :study: "Red Wheelbarrow" (Sam Esmail)


    Start-SUB 2018: 84 (aktuell: 82)


    ~ Was mich im Alltag auffängt, ist die Möglichkeit, mich einfach mal fallen lassen zu können. ~

  • Was für eine Linie ?

    ob konvex, gerade oder konkav - Linie ist Linie :totlach: 

    Da ich allerdings eben erst mal schön für 45 Minuten weggenickt bin

    das ist doch sonst mein Part :loool:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Nutzt ihr mehr den Chat oder den Thread?

    Hm, ich muss zugeben, das ich den Chat fast schon lieber mag. Im Forum (bzw. auch in diesem Thread) kann ich jeden Tag schreiben, aber im Chat praktisch bloss einmal im Monat.
    Die Lesenacht beginnt ja offiziell gegen 20.00 Uhr, der erste Chat ist angesetzt so gegen 23.00 Uhr. Ich beginne idR so um 20.00 Uhr mit lesen (wenn es meine Zeit erlaubt, auch schon früher) und bin später erst im Chat.
    Denn ich weiß, wenn ich erst mal im Chat bin, komme ich nicht mehr so viel zu lesen *g* Also lese ich vorher.


    Ich hoffe es gefällt dir mehr, als mir damals. Mir waren die vielen Rückblicke auf Dauer zu anstregend und zum Ende hin habe ich mich durch die Vergangenheitskapitel nur noch durchgequält obwohl ich die Rahmenhandlung spannend fand.

    Ich muss zugeben, dass es auf Dauer schon etwas anstrengend ist mit den ganzen (langen) Rückblicken. Etwas leichter macht es mir die Tatsache, dass es doch alles recht amüsant geschrieben ist.

    Bevor du urteilst, über mich oder mein Leben,
    ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
    durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
    fühle die Trauer,
    erlebe den Schmerz und die Freuden
    ... und erst DANN urteile. :wink:

  • Hat jemand eine Idee, welche Sportart Lynn getreibt?

    Kendo vielleicht? :scratch:

    2o14 gelesen: 37 Bücher
    2o15 gelesen: 50 Bücher
    2o16 gelesen: 35 Bücher
    2o17 gelesen: 43 Bücher
    2o18 gelesen: 6 Bücher




    "Lesen ist wahrscheinlich die netteste Art,
    seine Nase in die Angelegenheiten anderer Leute zu stecken."

  • Ganz abgesehen davon, dass "Talamini" das erste Eiscafé hier in der Stadt gewesen ist und meine Eltern genau darüber ihre erste gemeinsame Wohnung hatten (weshalb ich das Buch schon fast reflexartig kaufen wollte), war der letzte Satz DAS Argument, das Buch auf meine Wunschliste zu katapultieren :lechz: .

    Ja, ich bin verliebt in den Buchladen :-) Heisst also, dass ich mir "Die Eismacher" irgendwann doch mal noch ausleihe. Da gings mir grad ähnlich wie Castor :-)


    Was für eine Linie ?(:twisted: ? :totlach:

    Die Buchlinie? O:-) 
    Hab mir auch grad was gegönnt was der Linie nicht so gut tut - ein Schoggistengeli :loool: 

    Bisher gefällt es mir sehr. Ich mag die Atmosphäre, die Riley in ihren Büchern schafft. Da ich allerdings eben erst mal schön für 45 Minuten weggenickt bin, kann ich noch nicht wirklich mehr sagen als zu Beginn der Lesenacht. :pale: Ich werde jetzt erst mal baden und mich mit einem schönen Tee und einem Stück Kuchen stärken. Ich fürchte allerdings, dass ich heute nicht sehr alt werde. :-?

    @Missy1988, auf die Badewanne freu ich mich auch schon seit letzter Woche - hab mir vorgenommen kommende Woche mal reinzuliegen, bisher war es mir zu warm. Aber die Temperaturen sinken und dann gibts Risotto fürs Kind und Badewanne für mich, während GG im hohen Norden bzw. in Schweden weilt.


    Und jetzt sollte ich endlich mal lesen, sonst wirds eher eine Schreibnacht als eine Lesenacht ;-)

  • Ganz abgesehen davon, dass "Talamini" das erste Eiscafé hier in der Stadt gewesen ist und meine Eltern genau darüber ihre erste gemeinsame Wohnung hatten (weshalb ich das Buch schon fast reflexartig kaufen wollte), war der letzte Satz DAS Argument, das Buch auf meine Wunschliste zu katapultieren

    Ja, ich bin verliebt in den Buchladen :-) Heisst also, dass ich mir "Die Eismacher" irgendwann doch mal noch ausleihe. Da gings mir grad ähnlich wie Castor :-)

    Also ich will damit jetzt nicht sagen, dass es genauso ist, wie Bivalds "Buchladen".
    Aber es erinnert mich doch ein bisschen daran, vielleicht auch durch den verträumten Schreibstil.
    Auf jeden Fall solltet ihr eure Speiseeisvorräte aufforsten, bevor ihr das Buch lest. :wink: Schon seit Seite 9 habe ich ein unbändiges Verlangen nach weinpurpurnem Kirscheis... Leider haben wir keins da. :(

    2o14 gelesen: 37 Bücher
    2o15 gelesen: 50 Bücher
    2o16 gelesen: 35 Bücher
    2o17 gelesen: 43 Bücher
    2o18 gelesen: 6 Bücher




    "Lesen ist wahrscheinlich die netteste Art,
    seine Nase in die Angelegenheiten anderer Leute zu stecken."

  • Ich hab jetzt die ersten Seiten von "Die Totenleserin" gelesen und naja, bisher hauts mich nicht vom Hocker. Da ich langsam aber auch schon müde werde, hab mir heute mit einem V-Energy, einem Becks Ice und den Baumspitzen mit Irish Cream Likör vom Aldi mal die Kante gegeben :anstossen::totlach: , werde ich jetzt wohl schon mal die Schotten hier dichtmachen und noch ein wenig in meinem ebook weiterlesen. Das häng ich auch mal unten an. Da warte ich auch noch irgendwie auf den :love: -Effekt :-? Bin aber auch hier erst auf Seite 30, das kann also alles noch kommen :)



    Zitat

    Eigentlich sollte sich die Meeresprinzessin Serafina am Morgen ihrer Verlobung nur eine Frage stellen: Liebt mich Prinz Mahdi wirklich? Doch Serafina wird von seltsamen Träumen verfolgt, welche die Rückkehr einer uralten, bösen Macht prophezeien. Kurz darauf werden ihre düsteren Vorahnungen Wirklichkeit, als Serafinas Mutter von einem vergifteten Pfeil getroffen wird. Nun muss Serafina nicht nur den Mörder ihrer Mutter finden, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Meeresreichen verhindern. Geleitet von ihren dunklen Träumen, macht sich Serafina zusammen mit ihrer besten Freundin Neela auf die schwierige Suche nach vier weiteren auserwählten Meerjungfrauen. Nur gemeinsam können sie eine Verschwörung aufdecken, die ihre geheime Welt zu zerstören droht

    :study: Der Sommerdrache (Die ewigen Gezeiten 1) – Todd Lockwood

    :montag: Consider: Das Portal (1) – Kristy Acevedo

    :musik: Wolkenschloss - Kertsin Gier

  • Man mag es nicht glauben, aber ich bin SATT. Ich werde jetzt noch ein bisschen lesen und dann in den Chat reinschauen. Allerdings heute wohl nur kurz. Ich würde gern noch ein bisschen was in meinem Buch schaffen. :-k

     :study: "Red Wheelbarrow" (Sam Esmail)


    Start-SUB 2018: 84 (aktuell: 82)


    ~ Was mich im Alltag auffängt, ist die Möglichkeit, mich einfach mal fallen lassen zu können. ~

  • Tja ... Brummmiaus können offensichtlich genauso gut wegschlummern wie Puschelhörnchen. 8-[ 

    na dann bist Du jetzt einfach etwas ausgeschlafen für die weitere Lesenacht :) und ich hab bereits 40 Seiten gelesen heute juhuuuu :study: allerdings befinde ich mich zu Kriegszeiten in Berlin und dass diese Lage einer jüdischen Familie nicht gut bekam, ist wohl allzu bekannt :-? 

    Man mag es nicht glauben, aber ich bin SATT

    wiederhol das noch mal :loool: was mich dran erinnert, dass ich ja noch mein Bananenbrot testen wollte :lechz:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  •  :lol: ich habe Harry Potter zu Ende gelesen. :cry: Das ging viel zu schnell. Ich fand es einfach nur wunderschön in diese Geschichte wieder eintauchen zu dürfen.
    Nun Geht es mit was ganz anderem weiter. :loool:

  • dass ich ja noch mein Bananenbrot testen wollte

    Hast du immer noch nicht? :shock: Du wolltest uns doch die Testergebnisse mitteilen. :lechz:


    Ob ich nachher in den Chat komme, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich werde ich die Chat-Zeit sowieso verpassen. Zu spannend ist mein Buch aktuell. Die Ereignisse überschlagen

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


  • :lol: ich habe Harry Potter zu Ende gelesen. :cry: Das ging viel zu schnell. Ich fand es einfach nur wunderschön in diese Geschichte wieder eintauchen zu dürfen.
    Nun Geht es mit was ganz anderem weiter. :loool:

    Das Buch fand ich sehr toll,weil man mal die Sicht von Christian sah. Viel Spaß mit dem Buch

    :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:


    Gelesene Bücher 2015: 176
    Gelesene Bücher 2016: 165
    Gelesene Bücher 2017: 165
    Gelesene Bücher 2018: 48

  • Das Buch fand ich sehr toll,weil man mal die Sicht von Christian sah. Viel Spaß mit dem Buch

    :wink: Dankeschön. Aber so weit am Anfang, mag ich Christian noch immer nicht. :roll: Bei Ihm bekomme ich immer schlechte Laune. 8-[

  • So, inzwischen bin ich hundert Seiten weiter gekommen in meinem Buch - hat sich die Lesenacht ja schon mal gelohnt. Hat aber auch nur so gut geklappt, weil ich den Laptop auch wirklich weggelegt hatte. Leider bin ich trotz Kaffee jetzt schon ein bisschen müde.

    Ich weiß, das war auch mehr allgemein auf Autoren bezogen. Deswegen hatte ich ja geschrieben, dass ich hoffe, dass es nicht der letzte Smoky Band war. Auch wenn sich das Ende ein wenig so las, aber da ist wohl Raum für Spekulationen. Ich hoffe einfach das Beste für meine Lieblingsreihe

    Na offiziell wurde da ja noch nichts gesagt, da würde ich jetzt mal sagen die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Weija. Du machst mir ein wenig Angst, dabei fiebere ich schon seit Jahren dem Buch entgegen und warte nun nur noch, bis es als Taschenbuch erscheint.

    Ich muss sagen der zweite Teil des Buches liest sich deutlich besser als der erste - aber mal abwarten wie es sich noch entwickelt. Aber ich bin nicht mehr ganz so negativ eingestellt wie noch vor 2 Stunden.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Hardcover)


  • Schon die ersten Seiten sind ziemlich witzig formuliert.
    Der Vater des Protagonisten hat sich beim fernsehen in eine Hammerwerferin verliebt.
    Beschrieben wird sie folgendermaßen:

    :totlach: So stellt sich doch JEDER seine Traumfrau vor!

    Wie geil ist das denn bitte? Danke für den Lacher Kittelbiene :totlach:


    @backmausi81. Bis zum Erscheinen des zweiten Teils brauchst du ja nur noch wenige Wochen zu warten.
    Freu dich auf diese Geschichte, denn sie ist weiterhin gut geschrieben und die Kapitel lassen sich sehr schnell weglegen. Mittlerweile bin ich schon auf Seite 125 und die Story ist kurzweilig, kommt bisher also keine Langeweile oder unnötige Längen auf. Ich bin überrascht, wie schnell hier alles läuft. Eben noch gemütlich beim Familienessen , jetzt bereits vor Gericht. Ich hoffe, dass die Geschichte sich nicht überschlägt und mir so die verschiedenen Charaktere nicht viel näher bringen kann und mir so die Möglichkeit nimmt, die Protagonisten richtig kennenzulernen und eine Sympathie aufzubauen oder eben auch andere, negative Emotionen durch die böösen Menschen ausgelöst, zu entwickeln.

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Gut, dann fange ich schon mal damit an. :D Das Buch habe ich als Blind Date gekauft und war ehrlich gesagt, etwas enttäuscht als ich es gesehen habe. Ich mag es irgendwie nicht so, wenn ein Buch so sehr bekannt ist und fast jeder es gelesen hat, ich stehe da lieber auf Geheimtipps. :uups: 
    Aber es hat mich wirklich positiv überrascht. Ich bin jetzt gerade bei Kapitel 10 und muss einfach unbedingt wissen, wie es weitergeht. Also, dass in diesem Buch Menschen sterben, damit habe ich ja gerechnet, allerdings nicht damit, wie schnell hintereinander sie sterben. :shock: Und dann auch noch, wenn man gerade damit begonnen hat, einen Charakter zu mögen.

    Du scheinst das Buch bisher zu mögen, schön. Ich gehöre leider zu den wenigen Menschen, denen es überhaupt nicht gefallen hat. Manches war entweder unlogisch oder ich kannte es schon aus zwei bekannten Dystopien.

    Kendo vielleicht? :scratch: 

    Das habe ich auch erstmal gedacht, aber die Dinger werden da als Schwerter bezeichnet. Bei uns im Aikido gibt es aber auch Holzschwerter und Holzstöcke. :-k 

    Bei Ihm bekomme ich immer schlechte Laune.

    Na, das ist ja optimal. :totlach:


    Ich bin heute irgendwie nicht so richtig bei der Sache. Ständig werde ich durch etwas abgelenkt. Schlimm, sowas. Na ja, immerhin geht es mehr oder weniger vorwärts. Und es ist gerade eine Wendung eingetreten, mit der ich nun gar nicht gerechnet hätte. :shock: Danke, englischer Klappentext, dass du nicht so viel verraten hast. :pray: 
    Ich sehe gerade, dass es hier im Forum in der allerersten Rezi direkt verraten wird. :|

    :jocolor: Verschwundene Reiche: Die Geschichte des vergessenen Europa // Norman Davies (Projekt)



    You cannot open a book without learning something. - Konfuzius

Anzeige