Welche Bücher lest Ihr momentan, die Ihr mit mindestens 4,5 Sternen bewertet.

Anzeige

  • Mit Hörbüchern habe ich mich bisher noch nicht so anfreunden können, weil man dabei immer zuhören und nicht mit seinen Gedanken abschweifen darf, wie ich es gern tue. Aber allmählich denke ich, ich sollte es doch probieren.

    Das ist bei mir auch so!

    Ich weiss, dass meine Gedanken abschweifen, wenn ich nur zuhöre. Deswegen habe ich noch kein Hörbuch ausprobiert. Vielleicht muss ich es ja mal probieren.

    Anyone who stops learning is old, whether at twenty or eighty. Anyone who keeps learning stays young. The greatest thing in life is to keep your mind young.

    - Henry Ford-

  • Mit Hörbüchern habe ich mich bisher noch nicht so anfreunden können, weil man dabei immer zuhören und nicht mit seinen Gedanken abschweifen darf, wie ich es gern tue.

    Dann drückst Du einfach die STOP-Taste.


    Ich LIEBE Hörbücher, wenn sie gut eingelesen werden, und gut heißt für mich, wenn der Vorleser dem Text durch das Vorlesen einen Sinn gibt. Und dass es sich um einen geschulten Vorleser handelt, das versteht sich von selbst. Vorlesen ist eine Kunst.

    Manche Romane, z. B. "Ulysses" v0n James Joyce haben sich mir durch das Vorlesen erst so richtig Lesespaß gemacht.

    :study: Barack Obama, Ein verheißenes Land.

    :musik: Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften. Sprecher: Wolfram Berger.

    :study: Kazuo Ishiguro, Damals in Nagasaki. (MLR)

    :study: Helen McDonald, Abendflüge.

  • Mit Hörbüchern habe ich mich bisher noch nicht so anfreunden können, weil man dabei immer zuhören und nicht mit seinen Gedanken abschweifen darf, wie ich es gern tue.

    Das geht mir nicht anders. Für mich ist das Lesen eines Buches ein völlig anderes Erlebnis als das Hören. Die Hörbücher, die ich bisher gehört habe, kann ich an 2 Händen abzählen. Es waren immer Lieblingsbücher von mir, wo das Lesen noch einmal eine neue Dimension hinzugefügt hat. Der jeweilige Sprecher ist natürlich unglaublich wichtig. Moby Dick hätte ich sehr, sehr gern in englisch gehört, aber ich habe keinen Sprecher gefunden, dem ich hätte zuhören können. Aber Brückner ist derart fantastisch, der liest das mit einer solchen Natürlichkeit im Ausdruck, dass ich ihm gerne folge.

    signed/eigenmelody

    To wake the soul by tender strokes of art,

    To raise the genius, and to mend the heart.

    - Alexander Pope


  • "Ein aufwühlender, so brutaler wie zärtlicher Roman über einen jungen Mann auf der Suche nach seinem Leben." - der erste Satz der Inhaltsbeschreibung bringt es voll auf den Punkt. Das dritte Buch von Winton, von dem ich begeistert bin. Er versteht es, mir seine Figuren so nahezubringen, dass ich sagen möchte: Die oder den möchte ich kennenlernen.

    Schon zu Beginn erfährt man, dass der junge Mann Gewalt in der Familie erlebt. Das ist schon heftig. Ihm nun auf seinem Weg zu begleiten, seine Gedanken zu erfahren, seine Überlegungen darüber, wer er eigentlich ist - das ist einfach nur lesenswert.

    1. (Ø)

      Verlag: Luchterhand Literaturverlag


  • Schade, dass es auf der Amazon-Seite bei Audio-Cds keine Hörproben gibt, nur bei Audible-Hörbüchern. Da ist der Sprecher Rufus Beck, aber der macht es, scheint mir, auch nicht schlecht.

    Ich hoffe, dass ich dich richtig verstanden habe und du dir gerne die Hörprobe mit Christian Brückner anhören würdest. Ich verlinke sie dir mal. Ein wunderbarer Vorleser!


    eigenmelody Ich komme schwer in Versuchung mir "Moby Dick" vorlesen zu lassen. Wenn ich an das Buch zurückdenke, dann kommt mir direkt in Erinnerung, dass ich mehr über Wale und die Waljagd erfahren habe, wie ich je in meinem Leben wissen wollte. Und es zwischendurch richtig langweilig wurde. Mir fielen beim Lesen regelmäßig die Augen zu :uups: Und trotzdem war da was an dem Buch was mein Interesse aufrechthielt. Vielleicht könnte Herr Brückner mir da behilflich sein, was es ist. Ich lege mir das Hörbuch auf meinen Merkzettel.


    Ich bin ja auch ein begeisterter Zuhörer geworden. Unglaublich was ein guter Vorleser aus einem Buch machen kann. Zur Zeit höre ich "Herr der Ringe" wunderbar gelesen von Achim Höppner.

    Am liebsten lasse ich mir bekannte Bücher vorlesen, weil ich so endlich mal zu meinen geplanten Wiederlesen, in dem Fall Wiederhören komme. Aber auch neues lässt sich wunderbar entdecken.

  • Am liebsten lasse ich mir bekannte Bücher vorlesen, weil ich so endlich mal zu meinen geplanten Wiederlesen, in dem Fall Wiederhören komme.

    Das war mir auch das liebste. Früher hatte ich Audiobücher immer auf den Fahrten zur Arbeit gehört, und da war es gut, wenn ich die Handlung schon einigermaßen kannte.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ich bin begeistert :applause:


    Nachdem ich nun schon viele Dystopien und Sci-Fi gelesen habe, sind die Bücher von Jona Sheffield wirklich erfrischend und geben dem ganzen Genres wieder frischen Wind, nachdem es ja auch schon ein wenig ausgelutscht gewesen ist noch kaum neue Ideen nachgekommen sind.


    Die Bücher sind eine Mischung aus Dystopie, Sci-Fi und Abenteuerroman. Die Bände sind durchweg spannend, aber auch sehr, sehr erschreckend und damit meine ich nicht nur die Klimakatastrophe, sondern auch die Regierungsverschwörungen.

    Es gibt natürlich ständig neuen Problemen oder Gefahren und... was ich ganz besonders wichtig finde und in diesen Genres nicht unbedingt selbstverständlich ist,....es ist mit viel Gefühl und zwischenmenschlichem geschrieben.


    Wenn man die Kurzbeschreibung von Band 1 liest, denkt man,...na ja,....irgendwie nichts Neues, das habe ich irgendwo anders auch schon mal gelesen,... aber so ist es nicht. Es gibt hier verschiedene Dinge die das Besondere ausmachen. Einmal, die Kombination aus den verschiedenen Genres, mit besonderen Augenmerk auf den Klimakollaps. Dann umso mehr die Geschichte voranschreitet, wird sie auch immer gefühlvoller, von Band zu Band. Und sie kann wirklich bildgewaltig schreiben, so das man das Gefühl hat mittendrin an diesen faszinierenden, unvorstellbaren Orten mit ihrer Fauna und Flora dabei zu sein. Aber auch die neuen Ideen über Pflanzen, Tiere oder die technologischen Fortschritte machen das Besondere aus und so bleibt es immer spannend.


    Was außerdem für Abwechslung sorgt ist, das es immer aus der Sicht von mindestens 4 verschiedenen Charakteren im Wechsel geschrieben ist und die Kapitel meistens mit einem Cliffhanger enden, so das man unbedingt immer weiter lesen will, um zu wissen was sich hinter dem Cliffhanger verbirgt, aber dann folgt ja schon der nächste bei einem anderen Charakter,...einfach toll. :thumleft:


    In allen 4 Bänden die bisher erschienen sind, ist das Thema Klimawandel und deren Folgen ein großes Thema. :thumleft:


    Ich zitiere mal aus Amazon

    Zitat von Amazon

    Jona Sheffield denkt die Technologien und Klimaprobleme unserer Gegenwart weiter und inszeniert gleich zwei faszinierende Zukunftsvisionen, die durch Spannung, Tempo und Tiefgang miteinander verbunden sind.


    Die ersten 3 Bände sind eine Trilogie und damit in sich abgeschlossen. Ab dem 4. Band "Projekt Eden" wird die Reihe dann nahtlos fortgeführt und schließt ohne Zeitverlust an die Trilogie an.

    Eigentlich lese ich ja Reihen immer erst wenn sie komplett erschienen sind, aber das ist hier nach der Trilogie, ab Band 4 nicht mehr nötig, da die Bände ab dem 4. Band in sich abgeschlossen sind. (eigene Aussage von Jona Sheffield), sonst hätte ich den 4 Band noch gar nicht gelesen. Außerdem wollte ich jetzt nicht noch Jahre warten bis die Reihe wirklich mal zu Ende ist, was ja hier auch nicht notwendig ist. :D  


    Ich hatte ja ab dem 4. Band geschrieben, weil für die Reihe noch so einige Bücher folgen sollen. Im Juli folgt schon der 5. Band - "Prion" :lechz:


    Übrigens, diese Reihe ist ja das Erstlingswerk von ihr und erstaunlicher Weise, wird auch ihr Schreibstil von Band zu Band immer nochmal ein Fünkchen besser, ganz besonders hier im 4. Band - Projekt Eden, da merkt man es besonders. :D


    Hier mal kurz meine Bewertungen für die 4 Bände die ich diesen Monat gelesen habe.


    Lumera Expedition - Band 1 - Survive - :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: 4,5

    Lumera Expedition - Band 2 - War - :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: 4,5

    Lumera Expedition - Band 3 - Return - :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: 4

    Lumera Expedition - Band 4 - Projekt Eden - :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: 5


    An dem 4. Band -Projekt Eden habe ich nicht das Geringste auszusetzen, darum gibt hier auch die vollen 5 Sterne :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Nun warte ich mit Ungeduld, bis Prion der 5. Band erscheint.



    1. (Ø)

      Verlag: Belle Epoque Verlag


  • Und es zwischendurch richtig langweilig wurde. Mir fielen beim Lesen regelmäßig die Augen zu

    Genauso ging es mir auch. Aber Brückner nimmt mir das Lesen sozusagen ab, da bleibe ich wesentlich länger aufmerksam. Trotzdem merke ich nach 10 oder 15 Kapiteln, dass es jetzt reicht, dann unterbreche ich. Die Kapitel haben sehr unterschiedliche Längen, das merke ich auf diese Weise auch.

    signed/eigenmelody

    To wake the soul by tender strokes of art,

    To raise the genius, and to mend the heart.

    - Alexander Pope


  • Ich hatte mal wieder ein 5 Sterne-Buch. :applause:

    Den Rest des Hörbuches habe ich vorhin noch mit Kopfhörern gehört weil ich unbedingt wissen wollte wie das ausgeht und mein Mann war ganz verwundert mich da schluchzend und tränenüberströmt sitzen zu sehen :lol: Mich hat das Buch echt berührt, das Ende besonders.

    Nun werde ich mir den Film (der heisst auf deutsch "Liebe zwischen den Meeren") noch ansehen. Hatte schon mal ein paar Minuten reingesehen, de Schauspieler entsprachen aber leider so gar nicht meinem Kopfbild. Und man hatte schon am Anfang etwas weggelassen was im Buch später noch eine Bedeutung hat. So etwas finde ich immer nicht so toll.

    Das Hörbuch aber wir wirklich Klasse, hervorragend gesprochen von Stephan Benson !


    Beschreibung amazon

    Sie brachen alle Regeln und folgten ihrem Herzen. Was danach passierte, wird das Ihre brechen - 1926, Janus Rock.Auf einer abgelegenen Insel im Westen Australiens arbeitet Tom Sherbourne als Leuchtturmwärter. Mit seiner Frau Isabel führt er ein erfülltes Leben fern des Trubels einer Welt im Umbruch. Nur eines trübt ihr Glück: Ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Bis sie eines Morgens am Strand ein Ruderboot entdecken, in dem die Leiche eines Mannes liegt - und ein neugeborenes Baby. Während Tom die Küstenwache alarmieren will, schließt Isabel das kleine Mädchen in die Arme - und für immer in ihr Herz. Gegen Toms Willen nehmen sie das Kind als ihr eigenes an und nennen es Lucy. Zwei Jahre später kehren sie aufs Festland zurück - und müssen erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat.

    1. (Ø)

      Verlag: Random House Audio, Deutschland


    "Lasse das Verhalten anderer nicht Deinen inneren Frieden stören."

    (Dalai Lama)

  • Sizilien ist ein Kind der Vulkane und hat viel erlebt in seiner Geschichte. Um diesen fruchtbaren Felsen aus schwarzem Basalt und reicher roter Erde, haben sich Völker und Könige gestritten. Der erste große Sklavenaufstand des römischen Reiches fand hier statt. Kaiser wuchsen auf diesem Boden heran, Oliven und Orangen und die Mafia. Corleone liegt hier und Syracus mit seiner Insel Ortygia, der Heimat des Dionysos. Die Griechen siedelten hier, Araber, Juden und Vandalen, Normannen und Goten.

    Obermeier, gelernter Journalist, machte aus all dem eine spannende Erzählung, die die Geschichtslinien nachfährt und profilierte, glaubwürdige Protagonisten vorstellt, die alles mit Lebendigkeit füllen. Bunter Geschichtsunterricht ohne eine Seite Langeweile, auch wenn dem Autor in seiner Erzähllaune schon mal der Gaul durchgeht, fängt er ihn doch immer wieder ein. :wink:

    Viereinhalb :bewertung1von5:

  • Dieser New York - Roman erhält von mir emotionale 5 Sterne, d.h. er hat mich nicht nur gepackt, weil mir Inhalt und Stil gefielen, sondern auch, weil er mich wirklich berührt hat.


    Um es vorweg zu nehmen, es handelt sich hier nicht um einen Krimi oder Thriller, auch wenn der Klappentext dies nahelegen könnte.

    Zwei 15 - jährige paddeln nachts mit einem Schlauchboot aufs Meer hinaus und verunglücken, eines der Mädchen verschwindet.

    Das Schicksal der beiden ist mit denen vieler anderer Einwohner des Bezirks verwoben, u.a. sind da der libanesischen Shop - Besitzer Fadi, der schwarze Teenager Cree und seine hellsichtige Mutter sowie der alkoholsüchtige Musiklehrer Jonathan.

    Über allem schwebt die Hoffnung, aus dem Viertel heraus zu kommen oder, dass der Gegend eine bessere Zukunft, z.B. durch den geplanten Kreuzfahrt-Terminal, bevorsteht.


    Das Buch erinnert stellenweise an „Singt ihr Lebenden und ihr Toten, singt!“. Wer also mit diesem spirituellen oder mystischen Hauch nichts anzufangen wusste oder weiß, für den ist „Visitation Street“ nicht geeignet.

    Allen anderen sei der Roman wärmstens empfohlen :).

  • Allen anderen sei der Roman wärmstens empfohlen

    Danke für den Tipp. Jesmyn Wards Roman "Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt!" war für mich eines der berührendsten Lese-Erlebnisse; daher hupft dein Roman sofort auf meine Wunschliste.

    Hat er auch diese alttestamentarischen Anklänge?

    :study: Barack Obama, Ein verheißenes Land.

    :musik: Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften. Sprecher: Wolfram Berger.

    :study: Kazuo Ishiguro, Damals in Nagasaki. (MLR)

    :study: Helen McDonald, Abendflüge.

  • da Du Dich in der Thematik ja gut auskennst.

    :-? Weiß nicht - aber das Schlachten des Zickleins ganz zu Beginn des Romans und

    dann


    , das hatte etwas Alttestamentarisch-Wuchtiges, und das hat dem Roman einen ganz außerordentlichen Tiefgang gegeben.


    Ich lese Deinen Roman aber genau so gerne ohne Altes Testament :) !

    :study: Barack Obama, Ein verheißenes Land.

    :musik: Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften. Sprecher: Wolfram Berger.

    :study: Kazuo Ishiguro, Damals in Nagasaki. (MLR)

    :study: Helen McDonald, Abendflüge.

  • Familienbilder in Schwarzweiß, die Gesichter etwas erschreckt in die Kamera gereckt, wie man sie aus der eigenen Familie kennt. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, hoffnungsvoll, später etwas ernster, der erste große Krieg hat ernüchtert. Nichts gegen das, was noch kommt! Trautenau, das Riesengebirge, man denkt an Preußler. Die Tiere, die Landschaft, die Kinder. Heile Welt? Nein, vielleicht heile Kindheit, die nicht alles begreift und doch alles mitbekommt, aber behütet ist. Der Sturz kam jäh und tief. Den Preis der ungeheuren Verbrechen der Politik bezahlen immer die Falschen, aber bezahlt werden muß er. Von den Müttern und den Kindern, die Männer sind noch im Feld oder tot. Eine Kindheit in Böhmen, die gute Erinnerung siegt über die Schrecken, das Positive bleibt. Die Autorin verschweigt nichts, beschönigt nichts, das gelingt ihr zwar nur mit Wehmut, aber ohne Verbitterung.

    Landschaftspoesie, zartbitter, wie das Andenken an liebe Verstorbene.

    Viereinhalb :bewertung1von5:

  • Die Novelle "Schwimmer im dunklen Strom" hat mich völlig umgehauen: Ganz einfache Worte, kein Effekthaschen, kein Zeigefinger, keine Küchenpsychologie. Nur stille Trauer und ein Gefühl für das Einssein mit der Welt!

    (Die Vorschaubild-Verlinkung im Infokasten der Rezension ist - vielleicht wegen gleicher ISBN - etwas durcheinander: Es dreht sich nicht um "Horton hört ein Hu!") :wink:

    Glavin "Warten auf die Aras" (241/358)

    Jansson "Mumins wundersame Inselabenteuer" (80/243)


    Jahresbeste: Johnson (2021), Jansson (2020), Lieberman (2019), Ferris (2018), Cather (2017), Tomine (2016), Raymond (2015), Agee (2014), Kesey (2013), Nisbet & Ford (2012) :king:

    Gelesen: 113 (2021), 161 (2020), 127 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Williams "Sommer" (4.7.)

  • Ich hatte mal wieder ein 5 Sterne-Buch.

    Bei den englischen Titeln bleibe ich normalerweise nicht hängen, weil ich diese schlecht einordnen kann, aber diesmal habe ich die Kurzbeschreibung gelesen. O:-) Und erst dann ist mir ein Lichtlein aufgegangen: :D Ich kenne das Buch, habe ich schon gelesen, und es hat mir auch gut gefallen. Freut mich, dass du so viel Freude an dem Buch hattest. Eine bewegende Geschichte.

    2021: Bücher: 100/Seiten: 45 196
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Im Koma

  • Dieses Buch habe ich angefangen zu lesen in der Erwartung, vieles über das Verhältnis der "Einwanderer" und der indigenen Völker Kanadas zu erfahren. Dieses Thema kocht in Kanada momentan hoch, und zwar zu Recht, aktuell wieder befeuert durch die schrecklichen Funde der vielen vielen Kinderleichen bei Kamloops - ausgerechnet der Stadt, in der der Autor lebt. Ein Autor, der diese Umerziehungsmaßnahmen am eigenen Leibe erlebt und durchlitten hat.


    Dieses Buch ist aber viel viel breiter gelagert. Sicher, die Protagonisten sind indigen, aber das Thema ist ein zutiefst menschliches: Schuld, Verständnis und Verzeihung über die Generationen hinweg.

    Das erzählt Wagamese in einer sehr ruhigen, eher einfach gehaltenen Sprache, mit direkt funkelnden und emotional eindringlichen Beschreibungen (z. B. der Kriegserlebnisse), und wie nebenbei entstehen schöne Beschreibungen der herben und weiten Landschaft British Columbias.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study: Barack Obama, Ein verheißenes Land.

    :musik: Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften. Sprecher: Wolfram Berger.

    :study: Kazuo Ishiguro, Damals in Nagasaki. (MLR)

    :study: Helen McDonald, Abendflüge.

  • Allein die Geschichte dieses Romans - seine Entstehung, Vernichtung und Rettung - hätte es verdient, in einem eigenen Buch festgehalten zu werden. Dass er 2020 in seiner Urfassung veröffentlicht werden konnte, ist fast ein Wunder. Es gibt einen sehr detaillierten Anhang, in dem der Herausgeber den Weg dahin schildert.


    Wir selbst erzählt vom Wandel der sozialen und gesellschaftlichen Strukturen in Russland nach Revolution und Bürgerkrieg. Nach Jahren extremsten Hungers, verspricht die neue Sowjetregierung der Bevölkerung eine Lebensverbesserung nicht nur in materieller Hinsicht sondern auch dahingehend, dass jeder sich in einer Gemeinschaft aufgehoben fühlen kann. Den sechs Hauptcharakteren aus der Wolgaregion, die ungeheures Leid, Not und vor allem Entwurzelung erfahren haben, gelingt der Aufstieg. In ihrem Dorf gehören sie zu den ersten, die erkennen, dass ihnen nur der Bolschewismus aus dem Elend helfen kann.


    Das Buch hat fast 1000 Seiten, die man schnell weglesen kann, denn der Stil ist schlicht und niemals hintergründig. Die Menschen sind entweder gut oder schlecht, es gibt keine Zwischentöne. Wie ich dem Anhang entnehmen konnte, war das aber durchaus so beabsichtigt, weil Wir selbst Zeugnis ablegen sollte, dass die Wolgadeutschen gute, verlässliche Bolschewiken geworden waren. Gelungen ist das nicht, der Roman wurde kurz vor der Veröffentlichung 1938 verboten und vernichtet, der Autor kam in den Gulag, wo er 1944 starb.

    Es war ein Glück, dass seine Witwe die Urfassung vor der Vernichtung gerettet hatte.

    signed/eigenmelody

    To wake the soul by tender strokes of art,

    To raise the genius, and to mend the heart.

    - Alexander Pope


Anzeige