Anzeige

  • Hallo :winken: . Ich bin ziemlich neu hier, dachte aber, dass es hier vielleicht Leute wie mich gibt, die mit diesem Thema leichter und schneller kleine Schätze finden :cat: .
    Also: bei mir ist es so, dass ich gerne Fantasy/Mystery lese. In vielen Läden ist es so, dass sich in der Science Fiction-Abteilung alles um Futuristisches(im Weltall), Apokalypsen aufgrund von Zombies oder Viren etc. dreht, die Fantasy-Abteilung ist manchmal zugleich die Jugendabteilung, in der ich also aufpassen muss, nicht aus Versehen doch einmal ein Buch für 12-jährige zu kaufen oder ich treffe klischeehafte Bücher mit Drachen, Trollen, und Helden, die in das weite Land ausziehen. In der Mystery-Abteilung treffe ich sehr oft Vampir-Romanzen an(erkennbar an Typen mit Sixpack ohne Oberteil, ab und zu eine ohnmächtig aussehende Frau in den Armen :wink: ). Mein Genre scheint dennoch zwischen diesen drei Gebieten zu liegen, denn im Hugendubel werde ich da doch fündig. Ich meine, die Zuteilungen sind ja eigentlich richtig, aber abseits von meinem zweiten Wohnsitz habe ich es nicht so leicht, Bücher nach meinem Geschmack zu finden, weil er abseits des Gängigen liegt. Ich suche dieses "Oh, das ist neu, besonders, auf diese Idee kommen nur wenige."


    Vielleicht finden ja ein paar Leute diesen Thread und können von ein paar Schätzen in ihrem Besitz berichten oder wenn sie mal etwas finden, was besonders aussieht und wer dann hier vorbeischaut, fühlt sich von einem Tipp angesprochen :D .

  • Wir haben gerade einen aktuelle Thread offen bei dem sehr gute Fantasyserien für Erwachsene vorgeschlagen wurden. Evtl. ist da was für dich dabei.
    Ich verlinke mal:


    http://www.buechertreff.de/thr…n-jemand-etwas-empfehlen/


    oder auch:


    http://www.buechertreff.de/thr…d-talk-fuer-fantasy-fans/


    Ich verstehe dein Anliegen recht allgemein. Wenn du genauerer Beschreibungen von Büchern die du suchst angibst, können wir die bestimmt gezielter Bücher vorschlagen.

    Sub: 233


    gelesen:
    ...
    2018: 116 Bücher / 2 Perry Rhodan Heftromane

    2019: 142 Bücher / 29 Perry Rhodan Heftromane

    2020: 125 Bücher / 44 Perry Rhodan Heftromane

  • Es passt vielleicht nicht ganz in dein Beuteschema, aber es geht um Unerklärliches bzw. Übernatürliches in einem unheimlichen Haus, und für mich war dieses Buch tatsächlich besonders, da es mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen hat.

  • Mach, was ich auch mache, und merk dir das hier schonmal, auch wenn es erst im Oktober rauskommt. Es scheint auf jeden Fall mal etwas anderes zu sein. Das englische Original hat schonmal sehr gute Kritiken bekommen.

    "Until something better than this world arrives, we'll lead rich fantasy lives" (Aus dem Lied "Rich Fantasy Lives" von Rob Balder)


    "A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

  • Als erstes ist mir da gleich wieder "Golem und Dschinn" eingefallen. Ich habe es hier im BT schon öfter weiterempfohlen, da mich die Geschichte, die für mich mal was ganz Neues im Fantasygenre bietet, richtig überzeugt hat. Der Roman, der in New York im Jahre 1899 spielt, vereint Fantasy und historische Elemente mit arabischer und jüdischer Mystik, und fesselt durch liebevoll gezeichnete, außergewöhnliche Charaktere. Vielleicht ist es was für dich?

    Viele Grüße, Tajan


    "The Wüdko-birds told the forests my dreams. They told them I was the silence that had awaken them and that they had seen me running after my fugitive shadow. They told the night they had seen me sleeping during the day and that many times my song was lost among the spines." - Leonel Lienlaf

  • Erst einmal danke für eure Antworten, sehr nett von euch :winken: . Also, Golem und Dschinn habe ich bereits :D ! Allerdings ist mein Regal ein Bergwerk, an dem die Arbeiten nur langsam vorangehen, deshalb gehört dieses Buch zu der Mehrheit der Ungelesenen. Ich bin ein hoffnungsloser Fall :geek: . Und Sinas, danke für die Nachfrage, damit du mir weiterhelfen könntest :) . Mein persönlicher Geschmack steht knapp beschrieben unter meinem Profil, aber mein Thema ist absichtlich etwas allgemein, weil ich dachte, dann ist es nicht nur ein Thread, in dem alle mir für meinen speziellen Geschmack Vorschäge liefern, sondern einer, in dem man alles, was sich zwischen diesen Genres bewegt, aber heraussticht, vorschlagen kann, damit Leute wie ich sich hier umschauen können und man etwas findet, was man sonst nicht gefunden hätte :D . Die Links und Bücher klicke ich dann auch einmal an :cat: ...

  • Ja, aber da hat man doch auch wieder eher die "normalen" Bücher, oder nicht :-k ? Ich hatte den Eindruck beim Überfliegen...täusche ich mich 8-[ ?

    Was "das Besondere" anbetrifft, wird dir jeder einzelne Leser einen anderen, meist widersprüchlichen Rat geben. Ich könnte zum Beispiel einfach darauf hinweisen, meine eigenen seien die allerbesondersten Bücher und dafür viele gute (und noch mehr schlechte) Gründe anführen. Andererseits hast du durch die Kathegorien unter der Rubrik "Themen" schon so einige Hinweise. Zum Beispiel dürften "Fantasyromane, die nicht in der westlichen Welt spielen" einige eher ungewöhnliche Richtungen versprechen, ohne einfach nur den speziellen Geschmack eines Einzelnen als Kriterium zu verwenden.

  • Naja, ich z.B. mag Nachtzirkus, Dancing Jax und das Buch, das ich gerade lese, welches "die Alchimistin" heißt, sehr gerne, aber grundsätzlich keine historischen Romane, außer vielleicht, es ist durch das Thema der Alchimie bedingt :cat: und eine Handlung in einem anderen Teil der Welt wäre auch kein Argument für mich selbst. Ich habe aber schon bedacht, dass nur wenige Tipps meinem ganz persönlichen Geschmack entsprechen werden, aber ein paar Treffer dürften ja ab und zu rausspringen und dann hätte nicht nur ich etwas davon, sondern auch andere "Ähnlichgesinnte" :) . In diesen Threads kann ich auch vorbeischauen, aber da treffe ich halt bestimmt äußerst viel vom Üblichen: viele Krieger, angeblich begehrenswerte Vampire und Endzeitsagas :scratch: ...vielleicht sind ja deine mein Geschmack :?::flower:

  • ...vielleicht sind ja deine mein Geschmack

    Da kann ich wenig zu sagen, weil ich deine Referenzwerke nicht kenne. Dagegen spräche - sofern das Bedingungen und nicht nur Möglichkeiten sind- , dass weder Mystery noch Alchimie darin vorkommen. Dafür spräche, dass die klassischen Krieger und begehrenswerte Vampire darin nichts zu melden haben und dass die Trilogie in einiger Hinsicht sehr eigene Wege geht. Einen Endzeitaspekt gibt es, mit dem üblichen Bild einer Endzeitsaga hat das Werk (Genre: Zeitgenössische Fantasy) dagegen praktisch nichts gemein. Vielleicht helfen dir ja die Vorstellungen meiner Bücher (Unter "Vorstellung eigener Bücher" im Autorenbereich zu finden) oder eine Lesprobe (bei Amazon) weiter, um das selbst besser zu beurteilen.
    Ich könnte ansonsten einige sehr gewöhnliche (z.B. Markus Heitz, Die Zwerge) und sehr außergewöhnliche (z.B. Jonathan Strout, Bartimäus) Fantasyromane aufzählen, doch da ich deinen Geschmack auf Grundlage der Informationen, die du gegeben hast nicht einschätzen kann, wäre das wohl nicht sehr hilfreich.

  • Also Martin, falls du mir persönlich Tipps geben willst: Nachtzirkus z.B. ist ideenreich und entführt einen in eine fantastisch-zauberhafte Welt und ist unter anderem eine Liebesgeschichte, allerdings nicht kitschig und süßlich, sie ist tragisch, aber auch nicht übertrieben...für meinen Geschmack. Außerdem hat das Buch nicht wirklich ein Happy End und das hört sich vielleicht böse an, aber Bücher mit zwiespältigen oder gar schlechten Ende sind für mich reizvoller. Natürlich weiß ich das nicht von Anfang an, aber als ich es gelesen habe, empfand ich es als ein "gutes" Ende :wink: . Dancing Jax handelt von einem bösen Buch, welches die Leser in seinen Bann zieht und zu Marionetten macht. Da ich erst Teil eins gelesen habe, kann ich nicht allzu viel sagen, aber grundsätzlich ist Dancing Jax etwas wahnsinniger und nicht so zimperlich. Die Beschreibung könnte jetzt auch auf einen Thriller passen, aber Dancing Jax hat eben dämonische Kreaturen und besessene Menschen :cat: . Für jemanden, der mich nicht kennt, ist aber vielleicht schwer zu unterscheiden: ich mag Bücher mit Dämonen etc. grundsätzlich, aber es soll nicht das sein, was ich als "pseudo-cool" empfinde. Und jetzt ist doch die Frage, was man als Außenstehender darunter verstehen soll, oder nicht :scratch: ? Ich weiß es nicht genau, aber ich erkenne es eigentlich an der Schreibweise des Klappentextes, wenn er so...cool geschrieben ist :-s ? Und Alchimie ist nur eine Möglichkeit, aber bis jetzt hat mir eben jedes Buch mit Alchimie gefallen, weil das noch etwas weiter geht als "normale" Zauberei und eine eigene Welt hat :) . Aber ich mag eben auch magische Bücherläden, weil die Metapher, die manche Bücherwürmchen verwenden, in diesen Büchern wörtlich gemeint ist und die Bücherläden dort nicht nur Gedankengut beherbergen. So, kann man sich was unter meinen Regalbewohnern vorstellen :lol: ?

  • So, kann man sich was unter meinen Regalbewohnern vorstellen ?

    Das hört sich zumindest so an, als ließen sich einige Schlüsse daraus ziehen:
    1.) Es muss nicht "Mystery" im engeren Sinne sein.
    2.) Es darf auch etwas ernster sein. (Nicht aber, ob es das auch sollte)
    3.) Zumindest die genannten Bücher scheinen in den Bereich der Zeitgenössischen Fantasy zu liegen und auf der Erde (oder einer Variante davon zu spielen). (Welche Bedeutung dieser Faktor für dich hat, kann ich aber nicht erkennen)
    4.) Achimie und magische Buchläden scheinen dir weniger als konkreter Inhalt wichtig zu sein sondern stehen wohl eher für einen besonderen Zugang zum Thema Zauberei.


    Nebenbei: Die Sache mit den pseudo-coolen Klappentexten ist vielleicht etwas ungerecht, da Autoren die nicht notwendiger Weise selbst schreiben dürfen.


    Eine weitere Frage hätte ich noch: Wie stehst du denn zu den Klassikern und den verbreitetsten Fantasybestsellern wie "Herr der Ringe", "Harry Potter", "Game of Thrones"?

  • @das Higgs-Wort: Bevor die genaue Bestimmung deines Lesegeschmacks zu sehr ausartet - ich habe jetzt gar nicht alles davor Geschriebene gelesen :wink: -, empfehle ich dir diesen morbiden, melancholischen, unheimlichen und sehr eigenständigen Roman über den düsteren Zirkus des Mr. Dark und zwei Jungen, die in der Nacht vor Allerheiligen dem Bösen entgegentreten.

    Carlos Castaneda "Der Ring der Kraft" (200/320)

    Martin Newell "Late Autumn Sunlight" (58/82)


    Jahresbeste: Tove Jansson (2020), Herbert Lieberman (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:

    Gelesen: 62 (2020), 80 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Karel Čapek "Das Jahr des Gärtners" (28.9.)

  • Vielleicht könnte dir die Johannes Cabal Reihe gefallen.

    Zitat

    Der Weg in die Hölle ist nicht der angenehmste. Doch Johannes Cabal bleibt nichts anderes übrig, als ihn trotzdem anzutreten, wenn er seine Seele wiederhaben will. Er hatte sich an den Teufel verkauft, um Totenbeschwörer zu werden. Doch ohne Seele lebt es sich nur halb so gut, und daher steht Johannes wieder einmal in den heißen Hallen. Satan gibt allerdings nur ungern her, was er einmal besessen hat. Erst wenn Johannes 100 Seelen innerhalb eines Jahres rekrutieren kann, bekommt er seine eigene wieder … ein fairer Deal, oder?


    Ein Jahr, 100 Seelen und ein Jahrmarkt der besonderen Art: ein Seelenfänger packt aus.
    Der Beginn einer fantastisch witzigen Trilogie mit einem wahrhaft düsteren Helden.

    "Selber lesen macht kluch."


    If you're going to say what you want to say, you're going to hear what you don't want to hear.
    Roberto Bolaño

  • Ich kann jetzt schwer einschätzen, inwieweit es wirklich in dein Beuteschema passt, aber was "etwas andere, besondere Fantasy" angeht, sind die Gormenghast-Bücher eigentlich immer eine gern genommene Empfehlung.

    "Selber lesen macht kluch."


    If you're going to say what you want to say, you're going to hear what you don't want to hear.
    Roberto Bolaño

  • Einen direkten Versuch möchte ich auch wagen. Ich halte es für recht wahrscheinlich, dass "Blumenkrieg" von Tad Williams etwas für dich wäre.
    (Ungewöhnliche Geschichte mit einem nicht gerade heldenhaften Held, Dämonen, wenigstens ein seltsames Buch, durchaus mystische Hintergründe, spielt teilweise auf der Erde, etwas düsterer ohne ein Endzeitepos zu sein ... Nur der Einstieg ist wie bei Tad Williams üblich etwas zäher)

  • Wie sieht es mit englischen Büchern aus? Oder bevorzugst du nur deutsche?


    Die Inkarnations-Serie von Piers Anthony fand ich ziemlich interessant, weil auch anders. Leider ist das letzte Buch der Serie nie übersetzt worden. (aber jedes Buch ist für sich abgeschlossen)

    Statistik 2020: Bücher: 12 <:~:> PR-Classics: 26 <:~:> ATLAN: 51/850 <:~:> Perry-Rhodan: 3080/3084
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 706 / 2874 << 2015: 73 << 2016: 215 << 2017: 159 << 2018: 152 << 2019: 79 << 2020: 26

    :study:: Melanie Vogltanz - Auferstanden 15% <:~:> NEBULAR XL2 40%

    "Zweimal im Jahr brauch ich einen 6-Monats-Urlaub, damit ich lesen kann!". -Goodreads

  • Also ob es sich um einen Bestseller handelt, spielt bei meiner Auswahl keine Rolle. Das Buch muss mich persönlich ansprechen. Ich kenne mich nicht so gut aus, was es alles unter der Kategorie Bestseller gibt, aber unter deinen genannten mag ich nur Harry Potter. Ich habe die anderen noch nicht gelesen, aber ich weiß es einfach, wenn ich mir die grobe Inhaltsangabe ansehe :-s . Und wow, ihr habt mich in diesen paar Zeilen enttarnt, diese Bücher gefallen mir :uups: . Johannes Cabal habe ich schon :D . Es ist zwar wie die meisten noch ungelesen, aber ich weiß, dass es mir gefällt und daher habe ich mir die anderen auch gekauft :cat: . Martin, Blumenkrieg habe ich auch :!: . Ich habe es noch nicht gelesen und war mir damals beim Kauf unsicher, aber von deiner Kurzbeschreibung her habe ich richtig entschieden :wink: . Ja und wegen englischen Büchern, damit komme ich klar. Wenn es geht, kaufe ich halt die deutschen, aber in diesem Fall würde ich schon das englische nehmen :) . Würdest du mir sagen, was daran so toll ist? Es handelt sich ja um eine Serie und dann spare ich Fauli mir das Durchklicken :geek: . Die anderen zwei Empfehlungen werde ich mir wohl schnappen :wink: .

  • Ich werde jetzt einfach mal die Bücher nennen, die ich persönlich als angenehm anders als die meisten Bücher auf dem Markt empfunden habe, vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei.

Anzeige