Patrick Redmond - Der Schützling

Anzeige

  • Heute begann ich das erwähnte Buch zu lesen und bin total fasziniert.
    (Bin bereits auf Seite 288 )
    Okay, ich war längere Zeit mit dem Zug unterwegs! 8)
    "Ein junger Mann verstrickt auf Suche nach Geborgenheit in einem feinen Netz aus gefährlichen Abhängigkeiten, geheimen Wünschen und tödlichen Obsessionen."


    Eigentlich wollte ich mir aus der Bücherei das "Wunschspiel" dieses Autors mitnehmen. Das hatten sie nicht dafür das erwähnte.


    Es ist unglaublich spannend. Man kann nicht einmal sagen dass es ein Krimi/Thriller ist obwohl es einem je länger je mehr beklommen zumute wird! :?


    Liebe Grüsse
    linna

  • oh, linna,
    ich glaube, wir haben einen ähnlichen Geschmack!
    Von dem DAS WUNSCHSPIEL war ich sehr fasziniert; ganz davon ab, daß ich gern Romane lese, die in England spielen (die dann dazu noch in einem Internat, Universität u.ä. stattfinden), hat mich das Buch so sehr in seinen Bann gezogen, daß es in meiner Reihe: 'nochmal lesen' steht.


    pinkie

  • Hallo pinkie


    Es freut mich immer, wenn ich einen AutorIn entdecke, die schon mehr als Buch geschrieben hat. (Serienjunkie!) :)


    Beim oben erwähnten Buch ist es so,dass der Klappentext mich nicht besonders gereizt hat. Aber die Geschichte ist sehr subtil und man merkt erst nach einiger Zeit, was sich da anbahnt!
    lg
    linna

  • Hallo Linna!


    Ich habe das Buch noch auf meinem SUB liegen. Es wurde mir von deiner Bertelsmann-Club-Verkäuferin empfohlen. Da ich mir noch mein Quartalseinkauf offenwar und es das Buch für @ 2,95 gab, habe ich zugeschlagen.


    Ist es wirklich so spannend wie es heißt!


    Gruß Janina

  • Hallo Janina


    Ja, es ist wirklich sehr spannend. Nur: es ist eher psychologisch spannend.


    Ein junger Mann wird von einem sehr reichen Mann völlig vereinnahmt. Es passierten seltsame Dinge von denen man nicht genau weiss ob sie von eben diesem Mann arrangiert wurden oder nicht.


    Ich denke, du hast dein geld nicht umsonst ausgegeben! :)
    lg
    linna

  • Hallo Linna!


    Ja, bei € 2,95 kann man ja eigenlich nichts falsch machen, aber psychologisch spannend, errinnert mich sehr an Batya Gur und die mag ich gar nicht.


    Gruß ´Janina

  • Hallo janina


    Batya Gur liebe ich!


    Schau einfach mal rein, du wirst schnell merken ob das Buch dir gefällt. Und eben: Quartalkauf... :)
    Und wenn nicht kannst du es immer noch verschenken. :)


    lg
    linna

  • Hallo,


    auch ich schließe mich der allgemeinen Meinung an, "Der Schützling" ist wirklich unheimlich spannend und mitreißend!


    Sehr zu empfehlen....


    Lieben Gruss
    Tinchen

    Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.
    (Hermann Lahm)

  • Trotz einer einsamen Kindheit in Waisenhäusern hat Michael in seinem Leben bisher Glück gehabt: Heute ist er Juniorpartner einer angesehenen Londoner Anwaltskanzlei, und in Rebecca hat er seine Traumfrau gefunden. Als er sich mit dem väterlichen, mächtigen Max anfreundet, scheint der Weg nach oben geebnet zu sein. Allerdings ist der Preis dieser Freundschaft hoch - höher als Michael ahnt ...


    Hallo zusammen!


    Ich lese das Buch seit gestern. Bisher auf Seite 140 ist das Buch nicht besonders spannend, aber ähnlich aufgebaut wie Nicci French: Höhenangst.
    Absolut faszinierend!


    Gruß Janina

  • Wie wäre es mit dem:


    Jonathan kommt in den 50er Jahren auf ein Elite-Internat, wo er in der dortigen Oberschicht-Jugend zum Außenseiter und zum Ziel von Spott und Häme wird. Das ändert sich, als Richard, auch ein Außenseiter (aber aus eigenem Motiv), Jonathan die Freundschaft anbietet. Jonathan spürt, dass noch mehr dahinter steckt ...


    Das erste Buch des Autors. Spannend, v.a. weil man während des Lesens nach und nach spürt: Das kann nicht gut gehen!


    Wer das Buch lesen will: Nicht bei Amazon-Rezis gucken - Spoilergefahr.


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ich kenne von Redmond bisher nur "Das Wunschspiel"


    Ausschnitt aus der Kurzbeschreibung von amazon:
    "Jonathan ist ein einsames Kind. In dem englischen Knabeninternat Kirkston Abbey fühlt er sich unglücklich, denn seine Klassenkameraden hänseln ihn wegen seiner einfachen Herkunft. Auch einzelne Lehrer finden, dass er an der exklusiven Schule nichts zu suchen hat; man schreibt das Jahr 1954, und die englische Oberschicht verteidigt unerbittlich ihre Privilegien. Nur allzu oft ist Jonathan Zielscheibe von Spott und Hohn - bis zu jenem Vormittag, als sein Mitschüler Richard ihm in der Lateinstunde aus der Patsche hilft.... "



    Janina


    Kennst Du das auch schon? Bin schon sehr auf deine Meinung zu "Der Schützling" gespannt, bisher klingts ja spannend, was Du so schreibst. Bestimmt wärs auch was für mich...

  • Hallo!


    Hab sie beide gelesen. :D


    Redmond ist ein Phänomen. Bei beiden Büchern habe ich ohne Pause bis zum Ende gelesen, weil er einfach total spannend und fesselnd schreibt. Aber das Ende mag ich dann immer nicht...
    Und trotzdem bin ich sicher, daß ich mich sobald sein neues Buch raus ist auch wieder drauf stürzen werde. :D


    Wem "Das Wunschspiel" gefallen hat, der wird auch "Der Schützling" mögen und umgekehrt. ;)


    Liebe Grüße, Pandora.

  • Hallo zusammen!


    Ich bin nun fast mit dem Buch durch und möchte hier mal eine Diskussion ankurbeln, da ja einige das Buch kennen!


    VORSICHT


    S


    P


    p


    I


    L


    E


    R


    Also Rebecca hat sich gerade wieder mit Michel versönt und er will wieder bei Max ausziehen.
    Das ist die Situation bei der ich aufgehört habe!


    !.
    Ich finde Rebeccas Argumente Michael gegen über berechtigt, MAx drängt sich in ihr Leben, öffnet Türen auf "aufdringliche" Art und beeinflußt auf aalglatte Art ihr Leben!
    Ich hätte Michael an ihrer Stelle auch nur Rede gestellt!


    2.
    Ich kann Michael verstehen, der nie eine Familie hatte und nun jemand kennt, der im ein angenehmes LEben bereitet.



    3.
    FRAGE: Was will Max erreichen, warum macht er das?
    Aus Spaß an der Macht über einen Menschen?
    Weil er selber nie jemanden gehabt hat?


    Wie ist Eure Meinung?



    Gruß Janina


    §:

  • Da diskutiere ich doch gerne mit Janina :mrgreen: !


    ACHTUNG SPOILER!! markieren um zu lesen:


    Ich finde Rebeccas Argumente Michael gegen über berechtigt, MAx drängt sich in ihr Leben, öffnet Türen auf "aufdringliche" Art und beeinflußt auf aalglatte Art ihr Leben!
    Ich hätte Michael an ihrer Stelle auch nur Rede gestellt!


    Das stimmt wohl. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob ich wirklich mit einem Mann zusammen sein wollte, der sich so leicht um den kleinen Finger wickeln lässt.


    Ich kann Michael verstehen, der nie eine Familie hatte und nun jemand kennt, der im ein angenehmes LEben bereitet.


    Ich finde, sein Leben schien doch sehr interessant und voller Liebe schon zu sein, durch Rebecca. Etwas übertrieben finde ich die Schilderung Michaels in dieser Hinsicht. Er scheint an sich ein etwas verschlossener Mensch zu sein. Ich kann nicht wirklich irgendetwas an Max finden, was ihn so unwiderstehlich für Michael macht, ausser das er in dieses Waisenhaus kennt (oder ist er sogar selber darin gewesen? Ist schon eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe...) Ich fand der Autor hätte diesen Aspekt noch eingehender beschreiben müssen.


    FRAGE: Was will Max erreichen, warum macht er das?
    Aus Spaß an der Macht über einen Menschen?
    Weil er selber nie jemanden gehabt hat?


    Zu dieser Frage sage ich jetzt mal noch nichts, denn ansonsten verrate ich vielleicht etwas. Aber wenn du fertig bist, würde mich doch interessieren ob du eine Antwort darauf bekommen hast.


    Das Ende ist, meiner Meinung nach, etwas schwach. Aber alles in allem fand ich das Buch genauso gut wie das Wunschspiel.



    Liebe Grüße
    Jenny

    "Gern lesen heisst, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens eintauschen."

  • Halllo Jenny !


    Ich glaube Max ist für Michael so interessant weil sie -ich sage mal scheinbar, weil ich es Max nicht ganz glaube- die selber Vergangeheit hatten.
    Er kann Michael besser verstehen als Rebecca, die eine Familie hat und Rückhalt von ihr bekommt!


    Ich bin echt gespannt wie das Buch endet, kann mir das Ende garnicht vorstellen, schließlich geht es ja nicht um die Frage WER IST DER TÄTER?


    Gruß JAnina

Anzeige