Harry Potter Leserunde ab 08.06.15

Anzeige

  • So, ich habe heute mal angefangen. Schön ist es in der Harry Potter-Welt. Wie so oft beginnt das Buch im Ligusterweg und mit dem Kleinkrieg zwischen Harry und den Dursleys. Dudley und er werden von Dementoren angegriffen und es kommt heraus, dass die Nachbarin ein Squib ist. Was waren Squib nochmal genau? Und auch wie so oft kommt sich Harry von der ganzen Welt verlassen vor. Interessant ist auch Tante Petunias Reaktion am Ende - sie weiß wohl doch mehr als sie zugeben will.

  • So, ich habe heute mal angefangen. Schön ist es in der Harry Potter-Welt. Wie so oft beginnt das Buch im Ligusterweg und mit dem Kleinkrieg zwischen Harry und den Dursleys. Dudley und er werden von Dementoren angegriffen und es kommt heraus, dass die Nachbarin ein Squib ist. Was waren Squib nochmal genau? Und auch wie so oft kommt sich Harry von der ganzen Welt verlassen vor. Interessant ist auch Tante Petunias Reaktion am Ende - sie weiß wohl doch mehr als sie zugeben will.

    Ein Sqib kommt aus einer Zaubererfamilie, hat aber selbst keine magischen Fähigkeiten.

    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (Albert Einstein)

  • Wie so oft beginnt das Buch im Ligusterweg und mit dem Kleinkrieg zwischen Harry und den Dursleys

    Hach ja, schön.
    Es ist auch sehr amüsant, dass sie an Dudley festmachen, was ein normaler Junge ist.

    Und auch wie so oft kommt sich Harry von der ganzen Welt verlassen vor.

    Allerdings berechtigt. Keiner sagt ihm, was los ist und Ron und Hermine verbringen die Ferien offenbar gemeinsam.

    Interessant ist auch Tante Petunias Reaktion am Ende - sie weiß wohl doch mehr als sie zugeben will.

    Mich würde ja mal interessieren von wem der Brief war. Falls das aufgelöst wird, kann ich mich daran nicht erinnern. :scratch:

    :study: Das Licht hinter den Wolken von Oliver Plaschka


    Challenges:
    Buchmenge: 22/33


    SuB: 30

  • Mich würde ja mal interessieren von wem der Brief war. Falls das aufgelöst wird, kann ich mich daran nicht erinnern.

    Ich meine, es wird aufgelöst. Entweder das, oder JKR hat es mal in einem Interview erwähnt.

    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Barack Obama - A promised land

    :musik:Stuart Neville - Die Schatten von Belfast


    Gelesene Bücher 2020: 25

    Gelesene Bücher 2021: 3

  • Ich muss gestehen ich konnte nicht warten (Schande über mein Haupt), bin jetzt schon bei Seite 920.


    :montag: Anne Freytag - Aus schwarzem Wasser

    :study: Gelesene Bücher 2020: 11

    [-X Seiten gesamt 2020: 4196



    "Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen."

    Albus Dumbledore

  • @Bartman1860:


    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Barack Obama - A promised land

    :musik:Stuart Neville - Die Schatten von Belfast


    Gelesene Bücher 2020: 25

    Gelesene Bücher 2021: 3

  • Hallo!


    Ich habe leider momentan wenig Zeit, aber vielleicht schalte ich mich ab und zu mal ein, wenn es Euch Recht ist.

    Allerdings berechtigt. Keiner sagt ihm, was los ist und Ron und Hermine verbringen die Ferien offenbar gemeinsam.

    Ich käme mir auch verlassen vor, wenn sich nach diesen fürchterlichen Erlebnissen auf dem Friedhof keiner um mich kümmern würde, meine Freunde mir nicht einen einzigen Brief schrieben und ich es auch noch mit dieser Adams-Family aushalten müsste. :cry:

    Ich meine, es wird aufgelöst. Entweder das, oder JKR hat es mal in einem Interview erwähnt.

    Ich glaube mich zu erinnern, dass erst im nächsten Band aufgedeckt wird, von wem der Brief bzw. Heuler kam.

    :study: William Faulkner - Licht im August

    :study: Dave Eggers - Der Circle

    :study: Egon Friedell - Kulturgeschichte der Neuzeit, Bd.1


    Man möchte immer eine große Lange und dann bekommt man eine kleine Dicke. (Kurt Tucholsky)

  • Ich glaube mich zu erinnern, dass erst im nächsten Band aufgedeckt wird, von wem der Brief bzw. Heuler kam.

    Hab nachgeschaut - der / die Betroffene erzählt es noch in Band 5 :)

    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Barack Obama - A promised land

    :musik:Stuart Neville - Die Schatten von Belfast


    Gelesene Bücher 2020: 25

    Gelesene Bücher 2021: 3

  • Ach du je, ich dümpel noch bei den ersten beiden Kapiteln rum :pale:

    Mir geht es nicht anders :-? Ich bin derzeit bei Kapitel 3. Bei welchen waren wir denn heute?

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Also ich habe bisher auch nur die ersten drei Kapitel gelesen. Wie schön, dass wir bisher dasselbe Tempo anschlagen. :loool:
    Also heute bis einschließlich Kapitel 4 und dann 2 Kapitel pro Tag?

    :study: Das Licht hinter den Wolken von Oliver Plaschka


    Challenges:
    Buchmenge: 22/33


    SuB: 30

  • Endlich ist Harry nicht mehr im Ungewissen. Er wurde von einer Menge Zauberern abgeholt und ist nun im Hauptquartier des Ordens.


    Ich hätte ja zu gerne die Reaktion von Vernon gesehen, als er herausgefunden hat, dass es überhaupt kein Wettbewerb gibt und dann nach Hause kommt und Harry weg ist. :totlach:


    Warum muss Harry seine Wut eigentlich immer an andere auslassen? Hedwig, Ron und Hermine können nichts für seine Situation und es ist auch nicht ihre Schuld, dass ihm keiner etwas erzählt. Ich kann verstehen, dass er wütend ist, aber das ist kein Grund, es an anderen auszulassen.


    Eine Sache, die ich auch nicht so ganz nachvollziehen kann: Im zweiten Buch zaubert Dobby im Haus der Dursleys und Harry bekommt dafür eine Verwarnung. In diesem Buch sind lauter Zauberer in dem Haus und zaubern und das ist anscheinend okay!? Also muss das Ministerium doch irgendwie erkennen, ob ein Minderjähriger zaubert oder nicht. Demnach hätte Harry aber keine Verwarnung bekommen dürfen.
    Irgendwie ist das unstimmig...

    :study: Das Licht hinter den Wolken von Oliver Plaschka


    Challenges:
    Buchmenge: 22/33


    SuB: 30

  • Endlich ist Harry nicht mehr im Ungewissen. Er wurde von einer Menge Zauberern abgeholt und ist nun im Hauptquartier des Ordens.

    Ich liebe dieses Kapitel - die ganze Meute kennenzulernen ist toll!

    Warum muss Harry seine Wut eigentlich immer an andere auslassen? Hedwig, Ron und Hermine können nichts für seine Situation und es ist auch nicht ihre Schuld, dass ihm keiner etwas erzählt. Ich kann verstehen, dass er wütend ist, aber das ist kein Grund, es an anderen auszulassen.

    Tja, in dem Alter waren wir ja alle zeitweise recht ungenießbar. Und Harry hat eben das berechtigte Gefühl, dass er zwar ständig Gefahren ausgesetzt ist, ihm aber keine Informationen zugetragen werden. Er fühlt sich schlicht und ergreifend ungerecht behandelt. Ich finde Harry in diesem Band sehr anstrengend, aber ich sczheue mich, ihm aus seiner emotionalen Reaktion einen Vorwurf zu machen.

    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Barack Obama - A promised land

    :musik:Stuart Neville - Die Schatten von Belfast


    Gelesene Bücher 2020: 25

    Gelesene Bücher 2021: 3

  • Tja, in dem Alter waren wir ja alle zeitweise recht ungenießbar. Und Harry hat eben das berechtigte Gefühl, dass er zwar ständig Gefahren ausgesetzt ist, ihm aber keine Informationen zugetragen werden. Er fühlt sich schlicht und ergreifend ungerecht behandelt. Ich finde Harry in diesem Band sehr anstrengend, aber ich sczheue mich, ihm aus seiner emotionalen Reaktion einen Vorwurf zu machen.

    Wie gesagt, ich kann verstehen, dass er wütend ist, aber nicht, dass er seine Wut an seinen Freunden auslässt, die überhaupt nichts dafür können, wie er von den Erwachsenen, im speziellen von Dumbledore, behandelt wird. Und sie dann anschreien und ihnen das Gefühl zu geben, sie seien Schuld an seiner Situation, finde ich echt bescheiden schön.

    :study: Das Licht hinter den Wolken von Oliver Plaschka


    Challenges:
    Buchmenge: 22/33


    SuB: 30

  • Eine Sache, die ich auch nicht so ganz nachvollziehen kann: Im zweiten Buch zaubert Dobby im Haus der Dursleys und Harry bekommt dafür eine Verwarnung. In diesem Buch sind lauter Zauberer in dem Haus und zaubern und das ist anscheinend okay!? Also muss das Ministerium doch irgendwie erkennen, ob ein Minderjähriger zaubert oder nicht. Demnach hätte Harry aber keine Verwarnung bekommen dürfen.
    Irgendwie ist das unstimmig...

    Vielleicht kann es nicht unterschieden werden ob ein Hauself zaubert oder ein Schüler/Minderjähriger. In diesen Szenen zaubert ja Harry wirklich um Duddley und sich selber zu schützen, vor den Dementoren, somit sit die Anhörung auch korrekt (auch wenn sich danach alles anders darstellt). Sofern ich mich erinnere, dürfen Schüler/Minderjährige ab 17 außerhalb Hogwarts zaubern, da die Dursleys ja unterwegs waren und somit kein Muggel in der nähe war durften somit Leute wie Lupin, Moody etc. zaubern. (Da ja alle älter als 17)



    Auf das wütend sein, gebe ich euch in einer Hinsicht recht, in der anderen kann ich Harry Gemütslage da auch ganz gut verstehen, wenn man den ganzen Sommer erneut nichts von seinen Freunden gehört hat. Man sollte auch bedanken das er im letzten Band Cedric Tod vom Friedhof zurück gebracht hat und Voldemord zurück kommen gesehen hat und keiner glaubt einen. Das es der falsche Weg ist es an anderen Personen/Freunden auszulassen ist auch jedem klar, aber in 4 Wochen bei den Dursleys staut sich das halt alles an und er konnte keinem schreiben etc. Somit ist es da dann geplatzt.

    :montag: Anne Freytag - Aus schwarzem Wasser

    :study: Gelesene Bücher 2020: 11

    [-X Seiten gesamt 2020: 4196



    "Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen."

    Albus Dumbledore

  • Ich glaube, Harry ist auch schlicht und ergreifend neidisch. Ron und Hermine können den Sommer zusammen verbringen, haben offenbar Spaß, dürfen ihm aber nichts verraten. Von daher ist es natürlich falsch, dass sich sein Zorn gegen sie richtet, aber emotional nachvollziehbar. Irgendwo weiß Harry ja auch, dass sein Zorn die falschen trifft, aber da sich die Verantwortlichen rar machen ...

    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Barack Obama - A promised land

    :musik:Stuart Neville - Die Schatten von Belfast


    Gelesene Bücher 2020: 25

    Gelesene Bücher 2021: 3

  • Vielleicht kann es nicht unterschieden werden ob ein Hauself zaubert oder ein Schüler/Minderjähriger.

    Ich meine mich auch zu erinnern, dass da die Rede von "zauberischer Aktivität" die Rede war. Wenn sie also nur Zauberaktivität warnehmen können, würde das bedeuten, dass das Haus generell überwacht wird, was das Zaubern angeht und dann hätte auch das Zaubern von Lupin und co registriert werden müssen. Allerdings...

    In diesen Szenen zaubert ja Harry wirklich um Duddley und sich selber zu schützen, vor den Dementoren, somit sit die Anhörung auch korrekt (auch wenn sich danach alles anders darstellt)

    ...zeigt sich hieran, dass sie anscheinend konkret feststellen können, wenn Harry zaubert. Schließlich war er hier nicht zu Hause, sondern unterwegs. Demnach hätten sie doch auch im zweiten Buch wissen müssen, dass es nicht Harry war.

    :study: Das Licht hinter den Wolken von Oliver Plaschka


    Challenges:
    Buchmenge: 22/33


    SuB: 30

Anzeige