Holly Black - Eine unglaubliche Entdeckung / The Field Guide

Affiliate-Link

Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglau...

4.3|30)

Verlag: cbj

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 128

ISBN: 9783570220962

Termin: November 2009

  • Inhalt
    Die Familie Grace hatte in letzter Zeit viel durchmachen müssen, nun soll sich etwas ändern. Sie ziehen aufs Land, auf das Spiderwick Anwesen, das ihrer Großtante Lucinda gehört. Bereits kurz nach ihrer Ankunft, hat Jared ein seltsames Gefühl dem Haus gegenüber, ein Kratzen ist den Wänden hörbar, was ihn verunsichert, doch niemanden interessiert seine Meinung. Schon bald hört auch seine Schwester Mallory die Geräusche und will dem auf den Grund gehen. Auf der Jagd nach dem Unbekannten, stoßen sie auf einen geheimen Raum, der ihr Leben völlig verändern wird.


    Meine Meinung
    Mit "Eine unglaubliche Entdeckung", führen Tony DiTerlizzi und Holly Black in eine magische Welt ein. Wenn man es allerdings, genauer betrachtet, zeigen sie viel eher die Dinge, die bereits da sind, von uns aber kaum wahrgenommen werden.


    Jared Grace sieht zwar genauso aus wie sein Zwillingsbruder Simon, ist an sich aber völlig anders. Während Simon Tiere über alles liebt und sie leidenschaftlich gerne sammelt, gelingt es Jared immer wieder in Schwierigkeiten zu kommen. Durch den Umzug soll sich alles ändern, ein Neuanfang gemacht werden. Doch kann sich denn alles nur durch den Ortswechsel ändern? Jared ist ein Junge, der seine Meinung vertritt. Es kann schnell wütend werden, versucht sich hinterher aber auch zu entschuldigen. Jared ist neugierig und offen für Neues, wenn ihm Veränderungen auch nicht leicht fallen. Er vermisst seinen Vater weshalb vieles, was ihm passiert, dem zugeordnet wird. Er ist aber auch jemand, der durchaus Mut beweist und über seinen Schatten springt. Simon ist da eher ruhiger. Er ist vollkommen in seiner Welt, wo er nun mal all zu gerne Tiere sucht und sammelt. Simon versucht Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, weshalb er nicht versteht, weshalb sein Bruder dauernd in welche gerät.


    Mallory ist die Schwester der Zwillinge. Da sie etwas älter ist, benimmt sie sich auch entsprechend. Dank dessen, kann sie hochnäsig wirken und blickt so besonders auf Jared herab. Doch Mallory hat auch eine andere Seite, denn sie kann überaus fürsorglich sein und ihren Brüdern zur Seite stehen.


    Da die Geschichte auf mehrere Teile ausgelegt ist und sich eher an die jüngeren Leser wendet, ist die Handlung entsprechend Kurz und kompakt gehalten worden. Man bemerkt, dass es sich hierbei mehr oder weniger um eine Einführung handelt. Dabei werden die Grace Kinder genauer vorgestellt und mit ihnen auch das Haus, in dem sie nun leben.


    Wie der Titel bereits verrät, gibt es viele Geheimnisse, denn das neue Heim der Kinder ist schließlich das Spiderwick Anwesen. Auch der Untertitel gibt etwas von der Handlung preis, denn die drei Kinder machen auf dem Anwesen tatsächlich eine unglaubliche Entdeckung. Viele fantastische Elemente lassen sich bisher nicht auffinden, erst zum Ende hin, stoßen die Kinder auf etwas magisches. Zuvor gibt es allerdings sehr viel Chaos und viele böse Streiche.


    Auch wenn der Teil zwar nur eine geringe Handlung vorweist, hat das Buch doch gerade Mal über 120 Seiten, wird diese durch unglaublich tolle Zeichnungen unterstützt. Mit vielen Kleinigkeiten und Details werden nicht nur die Charaktere verbildlicht, auch andere Szenen werden dem Leser vor Augen geführt.


    Besonders interessant erschien mir zu Beginn des Buches, der Brief der Grace Kinder an die Autoren. Diese Idee ist wirklich süß und zeigt großen Einfallsreichtum.


    Fazit
    Das Abenteuer der Grace Kinder auf dem Spiderwick Anwesen beginnt. Kaum in ihrem neuen Haus angekommen, stoßen sie auf so manche Seltsamkeiten. Nie hätten sie geahnt, dass sie sich bald in einem gewaltigen Geheimnis wieder findet. Wunderbar geschrieben, mit tollen Zeichnungen versehen, ist es nicht nur ein Lesespaß für die Jüngeren.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • "Eine unglaubliche Entdeckung" ist ein kurzes Buch (nur 128 Seiten, die dazu sehr schnell gelesen sind), aber es ist dennoch lesenswert, allein schon wegen der tollen Illustrationen. Handlungsmäßig passiert nicht besonders viel; als erster Band der Reihe kann es als eine Art Einführung angesehen werden, in der die Charaktere und die Welt vorgestellt werden. Die Welt ist sehr vielversprechend - die Autoren stellen ein paar sehr ungewöhnliche Wesen vor, die in unserer normalen Umgebung Unterschlupf gefunden haben, und deuten an, dass es eine ganze Fülle von ihnen gibt, die sowohl gut als auch schrecklich sein könnten. Das macht definitiv neugierig auf mehr, vor allem, da man in diesem Band schon gesehen hat, dass sie je nachdem nicht gerade zimperlich sind, und ich bin gespannt, wie es mit den drei Kindern weitergehen wird.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Carpe Diem.
    :study: Stephan M. Rother - Die Prophezeiung des magischen Steins

    2018 gelesen: 127 Bücher mit 47.615 Seiten | gehört: 3 Bücher mit 2266 Minuten

Anzeige