Cay Rademacher - Brennender Midi

Affiliate-Link

Taschenbücher: Brennender Midi

3.9|8)

Verlag: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783832164119

Termin: Mai 2017

  • Der Autor (Quelle: Buecher.de)


    Cay Rademacher, geb. 1965 in Flensburg, studierte in Köln und Washington Geschichte und Philosophie. Als freier Journalist hatte er sich auf die Rekonstruktion historischer Ereignisse spezialisiert. Seit 1999 arbeitet er als Redakteur bei 'Geo'.



    Produktdetails (Quelle: Buecher.de)
    Capitaine Roger Blanc
    Capitaine Roger Blanc Bd.3
    Verlag: Dumont Buchverlag
    Seitenzahl: 304
    2016Deutsch
    ISBN-13: 9783832198190
    ISBN-10: 3832198199


    Spannungsaufbau garantiert


    Capitaine Roger Blanc hatte Nachtdienst. Es war die Nacht, bevor die Ferien zu Ende waren und er tippte in seinem Büro Berichte. Da bekam er plötzlich einen Anruf von seinem Kollegen Tanon.


    Ein Flugzeug war abgestürzt. Zwar eine Propellermaschine, aber Militär. Und als Blanc am Tatort ankam, lernte er auch gleich eine ‚Hexe‘ kennen….


    Es war der letzte Flug der Flugschüler gewesen, und alle hatten bestanden. Auch der Tote hätte es geschafft, wäre er nicht abgestürzt…


    Blanc und seine Kollegen befragen Zeugen die sagen, etwas gesehen zu haben, und doch nichts gesehen haben. Es sind nicht viele, denn die Maschine ist in einen Olivenheim gestürzt…


    Und nicht viel später wird der Aufseher des Olivenhain-Besitzers ermordet aufgefunden…


    Der abgestürzte Flugschüler war auch außerhalb seiner Dienstzeit geflogen und Blanc befragt auch den Inhaber der Flugschule. Dabei erfährt er, dass der Tote ab und zu für einen Auftraggeber nach Korsika geflogen ist…


    Dann gab es da noch die ehemalige Freundin des Toten, die behauptet, er habe sich verändert, seit sie hier in der Militärflugschule waren…. Und den neuen Freund, der das Gleiche sagte, aber auch in der Privatschule flog….


    Auch gab es noch Hervé Bondard, den Olivenbauern und Schlossherrn, den die Fliegerei enorm störte… Er hatte sogar eine Initiative dagegen gegründet….


    Was hat es mit der angeblichen Hexe auf sich, die Blanc kennengelernt hatte? Und was hatte sie da gesehen, das sie als grünes Leuchten beschrieb? Wieso ist der Flugschüler abgestürzt? Ausgerechnet an seinem letzten Tag? Hatte Bondard vielleicht damit zu tun? Wieso ist er ausgerechnet in den Olivenhain gestürzt? Und warum wurde der Aufseher Bondards ermordet? Welchen Auftrag hatte der Tote in Korsika ausgeführt. Hatte er etwas abgeholt, oder hingebracht? Inwiefern hatte er sich verändert, wie seine Ex-Freundin und deren neuer Freund sagten?Führte der neue Freund auch Aufträge nach bzw. von Korsika aus?Und hängen diese beiden Morde miteinander zusammen? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.


    Meine Meinung


    Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil ist unkompliziert, keine Fragen, was der Autor mit diesem oder jenem Wort/Satz gerade meint. Es ist das erste Buch, das ich von diesem Autor gelesen habe. In der Geschichte war ich schnell drinnen, auch in die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen. In Blanc, der Ärger mit seiner Frau hat, die sich scheiden lassen will, und ihm die Papiere geschickt hat. In die Kollegin, die in absehbarer Zeit ihre Freundin heiraten will und nach einer Location für die Feier und das dazugehörige Menü sucht. Das Buch war auch gleich von Anfang an spannend. Die Hochspannung kam allerdings erst später, denn die Spannung baute sich langsam weiter auf. Der Autor hat es auf jeden Fall verstanden, die Spannung langsam aufzubauen, und auf der Höhe dann auch zu halten. Es hat michgefesselt und ich habe ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und bekommt eine Lese-/Kaufempfehlung von mir.

    1. (Ø)

      Verlag: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG


    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Dieses Buch ist der 3. Band einer Reihe um den Capitaine Roger Blanc. Die Reihe spielt in der Provence und erfüllt alle Kriterien eines Regionalkrimis.
    Dieses Buch knüpft nahtlos an die Vorgängerbücher an. Da hier das Privatleben nicht so einen großen Raum einnimmt, kann man es gut lesen ohne die Vorgänger zu kennen.
    Zu Beginn stürzt ein Flugzeug in einen Olivenhain. Capitaine Blanc glaubt nicht an einen Unfall und ermittelt auf eigene Faust weiter, obwohl er ausgebremst wird. Dann passiert noch ein weiterer Mord. Die Fährten werden gut ausgelegt und enden auch mal in einer Sackgasse. Die Krimihandlung baut sich langsam auf, um in einen furiosen Finale zu enden. Auch in diesen Buch nimmt die Beschreibung von Land und Leuten einen großen Platz ein. Er beschreibt die Landschaft so, dass man gleich Lust auf Urlaub bekommt.Man möchte sofort mit Blanc durch das verträumte Städtchen schlendern oder hinter seiner Ölmühle mit Freunden bei einen Glas Wein sitzen.
    Fazit
    Ein gut geschriebener Regionalkrimi, nicht blutig, der aktuelle Themen anreißt. Leseempfehlung für die gesamte Buchreihe.
    von mir 4 :bewertung1von5:

    Sub: 5333 :twisted: (Start 2017: 5312)
    gelesen 2018: 25
    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
    gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
    gelesen 2014: 92


    :montag: Mark Raabe - Schlüssel 17
     :study:


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • Tod im Olivenhain


    ,,Brennender Midi“ ist der 3. Band der Reihe um Capitaine Roger Blanc, der von Paris in den kleinen Ort Gadet in die Provence „strafversetzt“ wurde. Mit seinem Leben in der Provinz, getrennt von der Ehefrau und nur mit sporadischem Kontakt zu seinen Kindern, hat Blanc sich einigermaßen arrangiert. Die Kollegen Marius Tonon und Fabienne Souillard sind in den wenigen Wochen, die er in der Provence ist, zu guten Freunden geworden. Seinem Chef Nkoulou ist er eher ein Dorn im Auge, aber dieser lässt ihm dieses Mal fast freie Hand.


    In einem Olivenhain ist ein Militärflugzeug abgestürzt und der junge Pilot, der am nächsten Tag seine Abschlussprüfung hätte machen sollen, kommt dabei ums Leben. Zeugen, die den Absturz beobachtet haben, liefern teils merkwürdige, teils widersprüchliche Aussagen. Da der Olivenhain ausgerechnet dem Gründer der lokalen Anti-Fluglärm-Initiative gehört, zählt dieser schon zu den ersten Verdächtigen. Doch bald zeigt sich, dass der junge Pilot in Drogengeschäfte verwickelt war. Doch bei den Ermittlungen stoßen Roger Blanc und seine Kollegen auf weitere Verdächtige.


    Blancs Privatleben nimmt in diesem Band eher wenig Raum ein. Durch die konzentrierten Ermittlungen hält er sich wenig in seiner alten Ölmühle auf, was eigentlich schade ist, da man sich diesen Ort wunderbar vorstellen kann. Auch die Frauen in seinem Leben, sei es seine Exfrau in Paris, die sympathische Nachbarin Paulette oder auch die Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre, mit der Blanc eine sehr geheime und sehr sporadische Affäre hat, haben in diesem Fall leider nur einen kleinen Auftritt. Immerhin zeigen die Frauen Roger Blanc von einer anderen, gefühlvollen Seite und würzen den Fall nebenbei mit Privatem. Allerdings scheint sich die Affäre mit Madame Vialaron-Allègre langsam dem Ende zuzuneigen, was für Roger Blanc sowohl privat als auch beruflich wahrscheinlich besser ist. Immerhin ist ihr Ehemann für Blancs Versetzung in die Provence - für einen Pariser die tiefste Provinz - verantwortlich.


    Das Ende ist tempo- und actionreich, wenn auch nicht ganz überraschend. Zwar kann Roger Blanc die Situation retten, er selbst bleibt aber am Schluss einsam und allein in seinem Büro zurück. Vielleicht sollte der sympathische Capitaine sich doch etwas mehr um sein Privat- und Liebesleben kümmern! Spannende und unterhaltsame Lektüre. 5 Sterne!

  • Angehängt :wink:


    @amena25 Schau bitte erst nach, ob es bereits einen Rezensionsthread zum Buch gibt, ehe Du einen neuen erstellst - für viele sind nämlich schon Rezensionen vorhanden, an die Du deine anhängen kannst

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Kazuo Ishiguro - Der Maler der fließenden Welt
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

Anzeige