Wolfgang Ehmer - Anderer Welten Kind

Anderer Welten Kind

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Querverlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN: 9783896561923

Termin: September 2011

  • Klappentext:


    "Lübeck, 1957. Im Klima des Aufbruchs in die neue Wirtschaftswunderwelt der Adenauerrepublik wächst der 16jährige Christian Lorenz auf. Er ist auf der Suche nach einem Platz in der Welt, der ihm trotz der Alltagszwänge und Widrigkeiten seines Elternhauses Luft zum eigenen Leben lässt. Denn im Hause Lorenz sind die neuen Strömungen aus den USA wie Rock 'n' Roll und Bluejeans Tabu. Christian lernt den jungen Maler Ricky von Dümen kennen und betritt damit eine ihm bisher unbekannte und äußerst attraktive Welt, die er vor seiner Familie und Freunden geheim hält. Als Ricky wegen des Verstoßes gegen den §175 verhaftet wird, findet die Polizei Fotos von den beiden und Christian gerät immer tiefer in eine ausweglose Situation, die in der damaligen Zeit allein der Verdacht auf Homosexualität auslöste." - Quelle "Klappentext"


    Mein Fazit:


    Die Geschichte von Wolfgang Ehmer ist wirklich gut und spannend geschrieben. Man leidet, freut und fühlt mit dem jungen Christian mit. Die kleine "Romanze" zwischen Ricky und Christian bzw. die Gedanken danach werden gut geschildert. Der Autor beschreibt die Gefühle sehr realistisch. Ein wirklich spannendes Buch. Der Schreibstil ist etwas ungewöhnlicherer, wie zum Beispiel der aus den neuzeitlichen Romanen, wie Shades of Grey, und dennoch sehr passend und gut. Auch gut schildert Herr Ehmer die Gedanken, die ein junger, pubertierender Junge fühlt, wenn er sich einer Frau "nähert". Ebenfalls gefallen hat mir eine Stelle, in der...


    Und das Ende war auch ziemlich gut geschrieben.



    Einer der besten Romane, die ich in letzter Zeit gelesen habe.


    Ich würde es wirklich weiterempfehlen, besonders an Leute, die gerne geschichtliche Bücher (Romane) bzw. Romane, die in der zeit nach dem zweiten Weltkrieg handeln.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Dankeschön für die Rezi!
    Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste, seit ich dem Autor vor einigen Jahren auf einer Buchmesse begegnet bin. Es sollte wirklich mal in mein Regal wandern.


    Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?