Anna Banks - Der Ruf des Ozeans / Of Neptune

Blue Secrets: Der Ruf des Ozeans

3.6 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Cbt

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN: 9783570310052

Termin: April 2015

  • Inhalt:
    Emma und Galen brauchen etwas Zeit für sich. Allein. Weit weg von den Königreichen Triton und Poseidon. Emmas Großvater, der König von Poseidon, schlägt den beiden vor, eine kleine Stadt namens Neptun zu besuchen. Neptun ist die Heimat von Syrena und Halbblütern, die sich alles andere als wohlgesonnen sind. Emma und Galen geraten zwischen die Fronten. Sie treffen auf das Halbblut Reed, der seine Gefühle für Emma nicht lange verbergen kann. Plötzlich befinden sich Emma und Galen mitten in einem Machtkampf, der nicht nur ihre Liebe bedroht sondern auch ihre Königreiche.


    Meine Meinung:
    Endlich habe ich es geschafft, den dritten und letzten Band der Reihe zu lesen. Wurde auch langsam mal Zeit. :)


    Das Cover für den letzt Band der Reihe finde ich sehr gelungen und aussagekräftig. Und auch zuckersüß, nicht wahr? :) Nebenbei passt es auch noch zu den anderen Bänden der Trilogie.


    Womit ich mich ein bisschen schwer getan habe ist, dass der Band nicht nahtlos an den anderen anknüpft. Deswegen habe ich auch noch mal das Ende von Band 2 lesen müssen, um mich erst einmal wieder in die Geschichte einzufinden.
    Auch der veränderte Handlungsort bereitete mir auch Schwierigkeiten. Ich fühlte mich als Leserin dort einfach nicht wohl und fehl am Platz. Es hat einfach nicht gepasst.


    Die Charaktere haben sich aber sehr schön weiterentwickelt.
    Emma ist verantwortungsbewusster und reifer geworden, falls das überhaupt noch möglich war. Dennoch fühlt sie sich hin und her gerissen zwischen dem Leben als Syrena und als Mensch. Sie fühlt sich in beiden Welten einfach nicht zugehörig. Das belastet auch die Beziehung zu Galen, denn er hat da andere Vorstellungen.


    Galen wünscht sich immer mehr ein Leben im Meer, was die Beziehung zu Emma belastet. Aber ich kann es absolut nachvollziehen, warum er nach Hause möchte. Meiner Meinung nach hätte er in diesem Band ein kleines bisschen erwachsener und verständnisvoller sein können. Aber hey, er ist ein Mann. ;)


    Die Beziehung der Beiden blieb in diesem Buch sehr unromantisch muss ich sagen. Sie dümpelte total vor sich hin. Es gab kaum besondere Momente, im Gegensatz zu den beiden anderen Bänden. Denn diese waren voll damit. Und wenn ich ehrlich bin hat mich das auch total enttäuscht.


    Mit Reed wurde ein neuer Charakter in die Story eingebracht. Er gefiel mir ganz gut, doch irgendwie war er mir nicht koscher. Er ist mir zu sympathisch gewesen... Aber er hat der Story nochmal Leben und Pfiff gegeben.


    Die Nebencharaktere wie Grom und Antonis wurde sehr gut eingebracht. Ganz besonders König Antonis habe ich ins Herz geschlossen. Die Neueren wurden leider nur oberflächlich beleuchtet.


    Und wie immer gibt es in solchen Büchern auch die bösen Buben. Wendungen und kleinere Überraschungen fanden auch ihren Weg in das Buch. Hier hätte ich mir mehr gewünscht. Es war irgendwie ein bisschen vorhersehbar.


    Das Ende war eine der wenigen romantischen Situationen. Und ich muss sagen, ich habe mich wie ein kleiner Fan aufgeführt... Total peinlich.
    Das Buch wurde gut auf ein Ende gebracht, sprich es wurde alles gut aufgelöst. Es blieben keine Fragen übrig oder Dinge die mich verwirrt haben.


    Die Reihe ist einfach nur hervorragend, aber ich muss gestehen, der dritte Band hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen. Er war zu vorhersehbar und total unromantisch. Mittelmäßig ist das richtige Wort. Ich hätte mir einfach mehr gewünscht.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Mimi♥



    Mehr über mich oder meine Bücherwelt die ich täglich auf den Kopf stelle könnt ihr auf meinem Blog erfahren: Mimis Bookworld


    Lesen bis die Wimpern vor Müdigkeit leise klingen. - Elias Canetti