Christopher Paolini - Der Auftrag des Ältesten

Anzeige

  • Also Eragon der Auftrag des Ältesten (dt.), Eldest (eng.)
    ist der 2 Teil der Eragon Trilogie.
    Der Autor ist Christopher Paolini.
    Also wer hat das Buch schon gelesen.
    Und wie findet ihr es so.

    Brom


    Lieblings Genre : Fantasy :batman:
    Lieblings Bücher: Die Rheihe " Das Alte Königreich" von Garth Nix


    :study:Lese : Landung auf Darkover

    Einmal editiert, zuletzt von Brom ()

  • Na dann beginn ich mal an.
    In Eragon 2 geht es um Folgendes:
    Eragon soll seine Drachenreiterausbildung bei den Elfen abschließen. Als plötzlich Galbatorix mit einer hunderttausend Mann starken Armee die Varden ( Rebellion )angreift.
    Als Eragon davon erfährt, bricht er seine Ausbildung ab, um den Varden bei dem Kampf beizustehen. Es kommt zu einer riesigen Schlacht, die durch Schwertkämpfe und Magie bestritten wird. Ich möchte aber auch nicht zu viel verraten, für Leute, die das Buch noch nicht gelesen haben.
    Das Buch ist spannend, vielleicht ein bisschen schlechter als der erste Teil.
    Die Beschreibung seiner Ausbildung zieht sich in dem Buch etwas in die Länge und nimmt so etwas Spannung raus. Trodzdem sehr zu empfehlen.
    Das Buch erschien im Oktober 2005 im cbj Verlag.

    Brom


    Lieblings Genre : Fantasy :batman:
    Lieblings Bücher: Die Rheihe " Das Alte Königreich" von Garth Nix


    :study:Lese : Landung auf Darkover

    Einmal editiert, zuletzt von Brom ()

  • Ich lese derzeit dieses Buch, aber leider komme ich derzeit kaum zu lesen! Das ist sehr schade, weil mich dieses Buch wieder sehr überzeugt. Spannend,lustig! Ich kann mich auch komplett mit Eragon identifizieren.

    Das Glas Wasser ist nicht halb leer, sondern halb voll.
    Der Schweizer Käse hat nicht nur Löcher, der Rest schmeckt auch sehr gut.
    Das Wetter ist nicht schlecht. Es gibt dir Gelegenheit, Dinge zu tun, die du bei Sonnenschein nicht erledigen wolltest!

  • Ich habe gerade mit dem Buch angefangen.
    Eragon hat es mir wirklich angetan.. Wenn man sich vorstellt, dass Christopher Paolini den ersten Teil von Eragon mit 15 Jahren schrieb, finde ich das schon sehr beachtlich. Andere fahren da mit ihren Skateboards rum, oder tun sonst was, außer eben ein Buch zu schreiben :mrgreen:


    Aber ich bin gerade mal beim 2 ( :?: ) Kapitel -gg-


    Daher kann ich noch nicht wirklich dazu äußern.


    lg Lili

  • Das mit dem Skateboard hab ich noch gar nicht bedacht
    :thumleft: :thumright: :thumleft: :loool: :loool: :mrgreen: :mrgreen:

    Brom


    Lieblings Genre : Fantasy :batman:
    Lieblings Bücher: Die Rheihe " Das Alte Königreich" von Garth Nix


    :study:Lese : Landung auf Darkover

  • @ Brom


    Tja, man lernt nie aus! :mrgreen:



    Bin jetzt so ca. beim 6. Kapitel. Ist eigentlich noch nichts spannendes passiert, nur die "Beschreibung der Lage" außer,


    Aber ich schätze mal es wird noch spannend genug. Wenn ich es ausgelesen habe, werde ich schauen, welcher Teil mir besser gefallen hat, obwohl ich mich an den ersten nicht mehr so genau erinnern kann. Ist eben doch schon ein bisschen her :roll:


    lg

  • Ich bin jetzt schoh im hinteren Teil des Buches angelangt und bin begeistert. Es ist einfach schön beschrieben wie sich Eragon vom Bauernjungen zum Mann und Drachenreiter entwickelt.

    Das Glas Wasser ist nicht halb leer, sondern halb voll.
    Der Schweizer Käse hat nicht nur Löcher, der Rest schmeckt auch sehr gut.
    Das Wetter ist nicht schlecht. Es gibt dir Gelegenheit, Dinge zu tun, die du bei Sonnenschein nicht erledigen wolltest!

  • Der erste Teil ist meiner Meinung nach besser, im zweiten Teil sind nämlich einige miese Stellen (kann sein das ich sie nur nicht mag weil meine "Hass-Figur" da so hervorgehoben wird und so toll dargestellt wird :uups: ).

    There is no friend as loyal as a book. (Ernest Hemingway) :alien:

  • Ich finde , wie es auch meistens bei Buchreihen ist, ist der 2. Teil viel schlechter als der 1. ( was nicht heißen soll, dass er nicht gut zu lesne ist.an alle die ihn noch nicht gelsen haben: LESEN!!! :thumright:)
    Das Ende finde cih ein wenig komisch, da war irgendwie gar keine Überraschung ... :thumbdown:

  • Ich habe das Buch regelrecht verschlungen in den 3 Tagen. Der Anfang fand ich etwas lang gezogen, da die Zwerge im restlichen Teil des Bandes in den Hintergrund treten. Wegen dem Wechsel zwschen Roran, Eragon und Nasuada finde ich das Buch ein bisschen schlechter als der Vorgängerband.


    Aber es ist schwer auszudrücken, wie gut die Handlung ist ohne anderen den Lesespaß zu verderben. :wink: Also, versuch ich es lieber nicht.

  • Zitat

    Original von Husky
    Der erste Teil ist meiner Meinung nach besser, im zweiten Teil sind nämlich einige miese Stellen (kann sein das ich sie nur nicht mag weil meine "Hass-Figur" da so hervorgehoben wird und so toll dargestellt wird :uups: ).


    Ich habe das Buch gerade begonnen. Welches ist denn deine Hass-Figur?

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Habe es gerade beendet und muss sagen, es gefällt mir ausgezeichnet. Fand den ersten Teil auch Klasse und bin schon ganz gespannt auf den dritten Teil.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Hallo,


    ich habe Teil 1 auf Englisch gelesen, als es noch im Selbstverlag draußen war, mit diesem unsäglichen selbst gezimmerten Cover, Band 2 dann später im richtigen Verlag. Das ordentliche Lektorat hat Paolini auf jeden Fall gut getan. Ansonsten halte ich nicht viel von dem Buch. Die Story ist gut, das räume ich ein. Aber sie ist eben 1:1 geklaut aus dem Aufbau von StarWars. Ich fand die Geschichte bei StarWars nicht nur gut, sondern auch besser. Alles, was Paolini gemacht hat, war sie für Fantasy umzusetzen - und das dramaturgisch und stilistisch schlecht. Gottseidank hat das Verlagslektorat und dann wiedr die deutsche Übersetzung einiges zurecht gerückt. Trotzdem: Ich bin der Meinung, ein Autor soll seine eigene Geschichte erzählen oder es sein lassen.

  • Mir haben die beiden ersten Teile der Trilogie auch sehr gut gefallen!


    Einige Teile der Geschichte wirken auf mich allerdings etwas...wie soll ich es ausdrücken...unecht...Paolini war 15 als er den ersten Band geschrieben hat, ich kann mir kaum vorstellen dass die Ansprache, die Garrow Roran und Eragon im ersten Teil hält, wirklich von Paolini stammt... :scratch:


    Trotzdem bin ich schon sehr gespannt auf den dritten Teil, obwohl der scheinbar noch auf sich warten lassen wird...habe nirgendwo auch nur eine Ankündigung für die englischsprachige Ausgabe gefunden... :(


    LG Summer

    "Schlafende Eidechsen im Mondschein,
    vom Himmel ein Regen kleiner Fische..."

  • Meine Freundin hat eragon geschenkt bekommen, findet die ersten Seiten aber TOTLANGWEILIG..... Ist das nur am Anfang so? Und wie krieg ich sie dazu, das Buch doch noch durchzulesen???

Anzeige