Katja Brandis - Freestyler

  • Buchdetails

    Titel: Freestyler


    Verlag: Beltz & Gelberg

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 438

    ISBN: 9783407821010

    Termin: Februar 2016

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Freestyler"

    Was zählt, ist nur der Sieg ... Für ihren Traum vom Olympischen Gold optimieren »Freestyler« ihre Körper ganz legal mit High-Tech-Prothesen und Implantaten. Die junge Sprinterin Jola ist nicht sicher, ob sie sich operieren lassen will. Der Druck ist hoch: Mit einem modifizierten Körper hätte sie vielleicht eine Chance auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2032 - so wie Ryan, der beinamputierte Sprinter, in den sie sich verliebt hat. Aber die neue Technik birgt Gefahren. Und bald geht es nicht mehr nur um den Sieg, sondern um Leben und Tod ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Das Buch wirkte auf den ersten Blick für mich "futuristisch" wegen den ganzen Hightechprothesen und Implantaten. Doch genauer betrachtet sind solche Themen gar nicht so weit hergeholt und in ferner Zukunft wie zuvor angenommen. Körperoptimierungen sind auch heute ein Thema, zwar in anderen Branchen als dem Sport und in anderer Form, trotzde sind sie nicht ungewöhnlich. Derzeit gehören sie jedoch eher in den Bereich der Schönheitschirurgie.
    Nach Beenden dieses Buches stelle ich mir ernsthaft die Frage, ob es irgendwann wirklich Implantate zur körperlichen Verbesserung geben wird?!
    Da viele Sportler und Fitnessfanatiker immer wieder zu Mitteln greifen, die ihre Leistungen verbessern sollen, ist die Frage auch sicher nicht von ungefähr. Doch zu welchem Preis?



    Das Buch ist sehr spannend geschrieben, flüssig zu lesen und das Thema real, obwohl es auf den ersten Blick irgendwie ganz anders wirkt. Ich hatte etwas vollkommen anderes erwartet, aber trotzdem wurde ich nicht enttäuscht, sondern überrascht!
    Die Hauptcharaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen und somit konnte ich mit den beiden mitfühlen und mitfiebern. Leider gab es auch hier unfaire Gegner, die mit unsauberen Mitteln kämpfen, aber die gibt es wohl in jeder Sportart oder in jedem Verein.


    Sehr gut hat mir auch das Geschehen ausserhalb des Sports gefallen. Jola und Ryan sind echt toll und ein sehr schönes Paar.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • @Tara01092012 vielleicht solltest Du noch mal in unsere Rezensionsvorlage schauen für Tipps. Eine Inhaltsangabe ist nämlich hilfreich bei einer Rezension, damit die Leser Deiner Rezension auch wissen, um was sich die Geschichte dreht. Ich hab jetzt die Inhaltsangabe von Amazon hier einkopiert:

    Zitat von Amazon

    Was zählt, ist nur der Sieg ... Für ihren Traum vom Olympischen Gold optimieren »Freestyler« ihre Körper ganz legal mit High-Tech-Prothesen und Implantaten. Die junge Sprinterin Jola ist nicht sicher, ob sie sich operieren lassen will. Der Druck ist hoch: Mit einem modifizierten Körper hätte sie vielleicht eine Chance auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2032 - so wie Ryan, der beinamputierte Sprinter, in den sie sich verliebt hat. Aber die neue Technik birgt Gefahren. Und bald geht es nicht mehr nur um den Sieg, sondern um Leben und Tod ...

Anzeige