Beatrice Fabregas - Karibikfeuer

  • Buchdetails

    Titel: Karibikfeuer


    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 560

    ISBN: 9783426510285

    Termin: Juli 2013

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Karibikfeuer"

    Kuba im 19. Jahrhundert: Auf der Flucht vor der heiratswütigen Wilma ist der junge Hermann in Havanna gelandet. Hier verliebt er sich in die schöne Tochter eines kreolischen Brauereibesitzers. Dieser hat jedoch einen anderen Schwiegersohn im Sinn und stellt dem jungen Deutschen ein Ultimatum: Hermann hat ein Jahr Zeit, um ein Vermögen anzuhäufen. Mit Feuereifer stürzt er sich in diese Aufgabe, doch da steht eines Tages Wilma vor ihm – in ihren Armen ein kleines Kind …
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Kurzbeschreibung laut Amazon


    Kuba im 19. Jahrhundert: Hier will der junge Hermann sein Glück machen – und den Nachstellungen der hartnäckigen Wilma entfliehen, die versucht hat, ihn mit einer Intrige an sich zu fesseln. In Havanna findet Hermann Arbeit bei einem deutschen Kaufmann, der ihn nach Kräften fördert. Und er verliebt sich das erste Mal in seinem Leben – in die schöne Marisol, Tochter eines kreolischen Brauereibesitzers. Dieser hat für seine Tochter eigentlich einen anderen Ehemann im Sinn und stellt dem jungen Deutschen ein Ultimatum: Hermann hat ein Jahr Zeit, um ein Vermögen anzuhäufen und sich so seiner Zukünftigen würdig zu erweisen. Mit Feuereifer stürzt er sich in diese Aufgabe, doch da steht eines Tages Wilma vor ihm – in ihren Armen ein kleines Kind …



    Meine Meinung:
    Bin bei Kapitel 8 angekommen und es gefällt mir bisher sehr gut. Jetzt wird es aufregend weil für Hermann und seine Schwester die Reise nach Kuba antritt und ich bin gespannt wie es ihnen dabei ergeht und freue mich sie bei dieser Reise "begleiten" zu dürfen.

    Es trat der Tod mit raschen Schritten in unser friedlich - stilles Haus.
    Ganz unverhofft aus meinen Herzen riss er mein ganzes Glück heraus.

  • Kategorie geändert, da dieses Buch kein Drama darstellt im hier gedachten Sinn des Genres :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Ich wollte nur Geschichten erzählen

    :study: Irène Némirovsky - Meistererzählungen