Reinhard Clement - Wortspielereimen

Anzeige

  • Reinard Clement: Wortspielereimen Spiele mit Worte in Reimen; Book on Demand Norderstedt 2015; 60 Seiten; ISBN: 978-3-7392-1858-8


    Humor ist, wenn man trotzdem lacht. So weiß es der Volksmund zu berichten. Heinz Erhardt war ein Meister des unterhaltenden Humors in Gedichtform. An ihn sollen die hier veröffentlichten 86 zumeist kurzen Gedichte erinnern.


    Büchlein wie diese führen den Rezensenten ein wenig in Verlegenheit. Er, der Rezensent, hat es, das Büchlein, vom Autoren erhalten mit der (unausgesprochenen) Bitte, die Texte doch (möglichst lobend) zu besprechen. Man greift zu dem Büchlein und liest es durch. Und findet bestimmt auch ein paar nette, lobende Worte. Kurze Texte wechseln mit längeren Exemplaren ab. Sie sind i. d. R. metrisch richtig. "Das sind Allerwelts-Gedichte ohne gehobenem Anspruch," würde die böse Zunge nun behaupten. "Einen tieferen Sinn haben sie jedenfalls nicht." Und tatsächlich: Wer den Alltag auf die Schippe nehmen möchte, sollte in seinen Gedichten schon eine kleine Geschicht erzählen. Selbst Wortspielereien um des Klamauks und der Nachahmung wegen sollten über das Amateurhafte hinausgehen.


    Geschrieben wirken die Clement`schen Texte nicht. Man müßte sie schon hören, um beurteilen zu können, ob sie gut sind oder nicht. Eine Sache sollte man dabei aber auch bedenken: Heinz Erhard nachahmen zu wollen wärejedenfalls vermessen. Was deutschsprachigen Humor anbelangt zählt Erhardt zu den legendären Klassikern der Moderne, der auch heute noch sehrbeliebt ist. Wie kann man da an ihn heranreichen wollen?

  • Hallo, Herr Rüdig. Vielen Dank für Ihre detaillierte Rezension zu meinem Buch. Ich bin der gleichen Meinung wie Sie: Gedichte dierser Art entfalten ihre Wirkung erst duch den Vortrag. Und beim Vortrag werde ich mich selbstverständlich davor hüten, Hernz Erhardt nachzuahmen.
    Mit einem freundlichen Gruß aus dem Tal der Wupper,
    Reinhard Clement

Anzeige