Andrew MIller - Der Friedhof der Unschuldigen / Pure

Affiliate-Link

Friedhof der Unschuldigen

3.6|6)

Verlag: Audiobuch Verlag OHG

Bindung: Audio CD

Laufzeit: 00:07:27h

ISBN: 9783899644999

Termin: August 2013

  • Jean-Baptiste Baratte erhält von höchster Stelle den Auftrag, einen Friedhof, welcher seit Jahren nicht mehr genutzt wird zu planieren und die Gebeine auszuheben.
    Während er sich auf die Aufgabe vorbereitet und bei seinen Gästen sich nach und nach eingewöhnt, entstehen die ersten Gerüchte und einige Menschen reagieren
    bestürzt. Jedoch ist diese Arbeit nun mal angeordnet und Jean kann und muss diesen fortführen, was seiner Gesundheit und der anderen Mitarbeiter nicht sehr
    gut tut...
    Man möge mir verzeihen, wenn ich Amazon an dieser Stelle nicht den Klappentext zitieren lasse, aber in ihm steht nur Murks. Bei allem Respekt, aber leider ist es so.


    :musik:
    Die Geschichte spielt zur Zeit 1785 in Paris. Andrew Miller hat eine sehr bildhafte Sprache und schafft es den Hörer binnen weniger Minuten in seinen Bann zu ziehen.
    Die Charaktere sind gut gezeichnet, haben alle sehr verschiedene Charakterzüge und werden ihnen auch sehr gerecht.
    Dennoch ist dieses Hörbuch nicht vorhersehbar, man kann nicht eine MInute erahnen, was als nächstes kommt.
    Der Sprecher ist Frank Stöckle, den ich bis dato noch nie gehört habe, er aber seine Arbeit sehr gut macht. Er hat eine sehr ruhige Stimme und kann sehr bildhaft vorlesen.
    Große Veränderungen seiner Stimme waren in diesem Hörbuch nicht nötig, da fast ausschließlich nur Männer die Protagonisten waren. Es kommen zwar auch Frauen vor, jedoch
    sind diese für Herrn Stöckle kein Problem.
    Die Geschichte zeigt, wie die Menschen, welche auf diesem Friedhof arbeiten, sich durch diese Arbeit verändern.
    Immerhin wird man mit unterschiedlichen Arten von Gebeinen konfrontiert, die manches Mal auch einen gestandenen Mann Schaudern lassen. Zudem ist die Arbeit auch gefährlich.
    Damals kannte man sich mit Leichengasen usw. noch nicht so aus...
    Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, zum einen weil ich die Zeit in Frankreich sehr interessant finde und dann weil auch die Namen der Strassen so wunderbar klingen. Rue de la...
    ich mag das sehr.
    Zudem wird eine Szene beschrieben wo Jean sich im Versailles verläuft... mein Traumschloss!!!! Sie ist nicht sehr lang, aber wieder so bildhaft und toll - genial!


    :musik:
    5 Mikrofone für dieses Hörbuch!!! Für Sprecher, Geschichte und Aufbau!

Anzeige