Susan E. Phillips - Verliebt, verrückt, verheiratet

Affiliate-Link

Verliebt, verrückt, verheiratet

4.4|41)

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN: 9783442353392

Termin: August 2009

  • (Originaltitel: "This heart of mine")


    Inhalt:


    Kurzbeschreibung (Amazon):


    Zugegeben - es war für die 27-jährige Molly Somerville nicht immer leicht, im Schatten ihrer schönen, begabten Schwester Phoebe, heute Besitzerin der erfolgreichsten Footballmannschaft Amerikas, heranzuwachsen. Doch jetzt fühlt sich Molly glücklich in ihrem chaotischen Loft mit ihrem heiss geliebten Pudel und ihrem Ehrgeiz, eine anerkannte Kinderbuchautorin zu werden. Wenn nur nicht Kevin Tucker, dieser unverschämte, attraktive, Pudel hassende Ferrari-Fahrer und Star-Quarterback der Chicago Stars, ihre Ruhe - und ihr Herz - empfindlich stören würde...


    Ergänzungen aus dem Klappentext:


    Jeder der Molly Somerville kennt, hält sie für reichlich kapriziös. Freundlich ausgedrückt... Aber als sie nach dem Tod der Eltern ein 15-Millionen-Erbe ausschlägt, zweifeln ihre Mitmenschen endgültig an Mollys Geisteszustand. Aber Molly ist einfach rundum zufrieden mit ihrem Leben.


    Meine Meinung:


    Dies war das erste Buch von Susan E. Phillips, das ich gelesen habe. Damals war ich äußerst mißtrauisch, ob es mir gefallen könnte. Aber ich habe es als Mängelexemplar bekommen und wollte mal schauen, was all die Kund(inn)en daran fasziniert.
    Heute kann ich sagen: was für ein Glück, dass ich dieses Buch damals mitnahm!
    Dieser Roman gefiel mir am besten von allen 12 Büchern, die ich von ihr gelesen habe! :cheers:
    Herrlich unrealistisch, romantisch, witzig und fantasievoll geschrieben!
    Neben der Geschichte von Molly und Kevin erfährt man zusätzliche Informationen zu Mollys Gefühlszustand durch ihre Kinderbuchfigur "Daphne das Häschen". Daphne ist nämlich in "Benny den Dachs" verliebt und hat ebensowenig Chancen bei ihm wie Molly bei Kevin.


    Der Roman spricht das kleine staunende, romantische Mädchen in der Frau an... :queen:

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +


    :study: Sophie Kinsella: Mini Shopaholic + Lisa Hilton: Queen's Consort

  • auch diese buch fand ich super, es war sozusagen das erste buch was ich von ihr gelesen habe, bwohl ich unbewusst ein jahr vorher schon ein buch vn ihr im urlaub in der sonne spaniens*hehe* eins von ihr gelesen hab und ich noch genau weiß wie begeisert ich davon war, aber iwie immer keine lust hatte auch zu hause bücher zu lesen...also habe ich dann ein jahr später verliebt,verrückt,verheiratet gelsen und so die "liebe" zu S.E.P`s büchern entdeckt!
    ich fand die story zwischen molly und kevin(woow ;-) ) super geschreiben...typisch S.E.P


    nur zu empfehlen ...


    mausepups :dance:

  • ja,man/frau weiß eig. immer das noch iwas passieren wird, wenn sie dann nun endlich glücklich zusammen sind, aber S.E.P denkt sich immer wieder neue schicksalsschläge aus, sodass es nicht langweilig wird und man gerne weiter liest, erst recht weil man weiß, dass das ende doch immer wieder positiv endet :bom:


    mausepups :dance:

  • Lorelai,
    hast du denn die Bände dazwischen auch gelesen, oder nur Band 1 und 5? Ich hab jetzt nicht nachgeforscht, mich hat es nur interressiert, ich hatte die ersten drei Teile der Reihe gelesen, aber weiter bin ich noch nicht gekommen.


    Bye Josy

  • Ohja, dieses Buch war eines der ersten, die ich geliehen bekommen habe. Mittlerweile steht es als mein Eigentum im Regal und ich liebe es einfach. So eine schöne, unrealistische Geschichte zum Träume gibt es hoffentlich noch mal :)


    Danke für die schöne Rezension.


    LG Avellana

  • Ich muss euch auch zustimmen, dieses Buch ist wirklich schön zu lesen und hatte es an einem Tag durch. Besonders gut gefiehl mir, dass man auch noch einiges über Phoebe und Dan und ihre Kinder erfahren hat.


    Lg. Chris

  • Das ist meine Lieblingsgeschichte von SEP!


    Molly ist so der Traum jeder Frau, die angepasst lebt. Sie ist "relativ" unauffällig und macht auch eigentlich keinen Versuch, dieses Image zu durchbrechen. Aber ihr Unterbewusstsein treibt sie manchmal zu total unaussprechlichen Dingen, als ob sie vom Teufel geritten würde. Das ist ihr Ausbruchsmuster. Diese Übersprungshandlungen kommen plötzlich über sie und sie kann nicht anders. 15 Milionen Dollar wird sie z.B. auf diese Weise von einem Moment auf den andern los.


    So findet sie sich auch eines Tages (Nachts) plötzlich im Bett von diesem unendlich aufregenden Football-Profi Kevin wieder und verführt ihn im Schlaf, ohne dass er merkt, was vor sich geht. Nun ja, beinahe. Er wacht dann unglücklicherweise doch auf und Molly ist erwischt. Kein guter Beginn für eine wie auch immer geartete Beziehung. Und so endet diese auch sofort, ohne begonnen zu haben. Aber...Molly ist schwanger und ihr Schwager, der unseligerweise Kevins Trainer ist, eilt sogleich zu dem vermeintlichen Verführer, um ihn mit der Tatsache zu konfrontieren. Dieser tut das Ehrenhafte und heiratet Molly, obwohl weder sie noch er das eigentlich wollen. Die Ereignisse entwickeln sich danach dramatisch und auch teilweise tragisch, denn wie bei jedem Buch von SEP müssen die Hauptpersonen erst durch ein tiefes Jammertal, bevor sie reif für's Happy End sind. Die Entwicklung dahin ist herzerwärmend, voller Witz und Charme und teilweise hocherotisch, ohne geschmacklos daherzukommen, einfach SEP, einfach perfekt, wie sie das macht.


    Ich liebe dieses Buch und lese es immer wieder mal, wenn ich richtig Lust auf eine erstklassige Liebesgeschichte mit Tränen- und gleichzeitig Lachgarantie habe. Unschlagbar!


    LG, moonrose

    Es ist schwer, es zugleich der Wahrheit und den Leuten recht zu machen.
    Thomas Mann


    :study: Robin Young, Die Blutschrift 
    :study: Christine Feehan, Dunkle Macht des Herzens

  • Molly war mir sofort sympathisch. Ihr Drang perfekt zu sein und alles perfekt zu machen. Vorallem auch weil sie es alleine schaffen wollte. Ihre ganze Art war irgendwie die, eines netten Menschen. So jemanden kann ich schnell ins Herz schließen. Kevin ist eher der supercoole. Man merkt ihm nicht die Gefühle an, aber es reichte eben um ihn witzig wirken zu lassen. Er kommt eigentlich eher durch ihre Gegenwart zur Geltung.


    Leider hat mich der Plot etwas an Bleib nicht zum Frühstück erinnert. Wie schon in der dortigen Rezi erläutert, gefällt mir der Plot nicht besonders gut. Doch hier kamen noch Elemente hinzu, die die Geschichte wieder richtig rausgerissen haben. Die Geschichte hier wirkt eben eher sweet, teilweise auch herzzerreißend traurig und wirklich witzig. Vorallem wohl auch, weil mir Molly sofort sympathisch war.


    Die guten Charaktere haben den leichten Defizit an der Geschichte wett gemacht. Alles in allem war das Buch wohl mehr sweet als witzig. Das hat mir aber auch sehr gut gefallen.

  • Ich habe das Buch gestern Nacht ausgelesen und bin begeistert.
    Im Januar hatte ich bereits "Dieser Mann macht mich verrückt" von SEP gelesen, hatte Startschwierigkeiten, aber fand es nach kurzer Zeit gut, aber noch nicht Wow.
    Nach diesem Buch bin ich nun richtig begeistert.
    Es war so witzig und so romantisch und ich hab mich in alle Charaktere verliebt. Molly und Kevin fand ich einfach wunderbar, besonders die Wortgefechte zwischen den beiden waren amüsant. Lilly und Liam fand ich einfach nur herzerweichend süß^^
    Ach, die ganze Story war einfach nur total super aufgebaut!
    Sehr süß fand ich auch die kleinen Absätze zwischendurch von Daphne dem Häschen und Benny dem Dachs, schön wie sich Molly und Kevin darin wieder gespiegelt haben.
    Ich wusste bis vor kurzen noch gar nicht, dass es eine Reihe ist und nun hab ich bereits Teil 7 und 5 gelesen, naja mal sehen ob ich demnächst weiter Querbeet lese oder mal der Reihe nach^^

    Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden. 
    Carl Peter Fröhling

  • Ich habe das Buch nun auch beendet. Es war wirklich sehr rührend, witzig und romantisch zugleich und die Geschichte hat mir schöne Lesestunden beschert. Zum Ende hin hatte es meiner Meinung nach aber leider einige Schwächen.


    Die erste Hälfte des Buches hat mir am besten gefallen. Molly ist eine sympathische Frau, mit der man sich als Leser nur zu gut identifizieren kann. Sie steht im Schatten ihrer wunderschönen Schwester, ist dabei aber alles andere als durchschnittlich, was man vielleicht vermuten mag. Sie hat einen Hang dazu, des Öfteren aus ihrem normalen Alltag auszubrechen und stellt dann viele kleinere oder größere Verrücktheiten an. Molly ist eine Kinderbuchautorin und während der Geschichte werden immer wieder kleinere Passagen ihres geschriebenen Textes mit eingebunden, was ich sehr gelungen fand. :thumleft: Hier geht es um das Häschen Daphne und den Dachs Benny. Nicht selten gibt es hierbei niedliche Parallelen zu ihrem wirklichen Leben. Sie ist also mit ihrem bescheidenen Dasein sehr zufrieden...bis Kevin Tucker, ein gefeierter Football Star in ihr Leben tritt. Die Geschichte startet rasant und geht dann bis zur Hälfte des Buches ebenso weiter. Es passieren so viele Dinge, mit denen zumindest ich niemals gerechnet hätte und das macht das Buch so lesenwert. :D Ein Ereignis trifft auf das nächste und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es denn nun weitergeht!!


    Leider blieb die Geschichte nicht ganz so ereignisreich. :-? Gegen Mitte des Buches flachte die Story meiner Meinung nach ein bisschen ab und es passierte einfach nichts neues mehr. Alles dümpelte nur so vor sich hin und ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass mal wieder etwas interessantes passiert. Zwar wird ein weiterer Charakter vorgestellt, nämlich eine gewisse Lilly. Allerdings hat mich ihre Story nicht wirklich packen können. So fand ich das Ende leider ein bisschen langatmig und zu vorhersehbar, so dass ich dem Buch nicht die volle Punktzahl geben kann.


    Da mich das Buch aber dennoch ganz gut unterhalten hat, vergebe ich:
     :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sternchen

    Happiness can be found, even in the darkest of times,

    if one only remembers to turn on the light.

    (J.K. Rowling - Harry Potter and the Prisoner of Azkaban)

    Einmal editiert, zuletzt von miss sunshine ()

  • Ich finde, das ist das schönste Buch von SEP, das ich bislang gelesen habe! - Romantisch, lustig, mit ernsten Untertönen, sehr liebevoll und optimistisch geschrieben. Fein!

    Fazit: Absolut empfehlenswert! *****

Anzeige