Conor Kostick - Epik: Szenische Lesung

Affiliate-Link

Epic (CD): Szenische Lesung

3.8|3)

Verlag: Oetinger

Bindung: Audio CD

ISBN: 9783789102646

Termin: September 2006

  • Willkommen in Epic! Drücke "Play" und eine andere Welt öffnet sich … Epic ist mehr als ein Computerspiel. Auf Neuerde, einem Planeten irgendwo im Universum, ist Epic eine Frage von Leben und Tod. Die Menschen, die hier leben, spielen in Epic um ihre gesellschaftliche Stellung und ihren Besitz. Erik weiß, dass er erfolgreich sein muss, um zu verhindern, dass seine Familie alles verliert. Immer weiter wagen er und seine Freunde sich hinein in die gefährliche Welt, die von Drachen und Fantasiegestalten beherrscht ist. Erik hat nur ein Ziel: Er möchte das Zentrale Lenkungskomitee, das alle Regeln bestimmt, besiegen und die Menschen in eine bessere Zukunft führen … ( Amazon )


    Das ist mal wieder eine Lesung, wie ich sie mag. Atmosphärisch, spannend, unterhaltend und aufregend. Man fiebert mit den Charakteren mit, trauert mit ihnen, das volle Programm. Über die Sprecher kann ich leider nicht allzu viel sagen, ausser das Größen wie Gisela Trowe mitmacht. Einige kennen sie vielleicht aus Ken Folletts Hörspielen. Sie ist schon lange im Hörspielbereich dabei. Epic wurde 2006 herausgebracht, ist also schon etwas älter, was aber nicht heißt, dass das Thema veraltet ist. Es geht um das Thema Gewalt, wie Gewalt verhindert werden kann usw. Wo beginnt Gewalt, wann endet sie - die Fragen sind unermesslich lang. Epic nimmt sich dieses Themas auf 5 CD´s an und führt uns in eine Welt, wie man sie so noch nicht gesehen hat.



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:





  • Titelzeile und ISBN-Eintrag korrigiert.
    @Sandilwe Du brauchst bei der ISBN nur die Ziffern einzutragen, nicht die Buchstaben. :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Tad Williams - The Witchwood Crown
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

    :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • ... und nur 2 Jahre später hab ich es auch schon gehört :lol: - Und ich muss sagen es hinterlässt bei mir ein zwispältiges Gefühl.

    Erst war ich überrascht weil es dann doch ganz anders war als erwartet. Grundlegend geht es um eine Neue gewaltlose Welt - Um diese zu realisieren wird neben der echten Welt eine Virtuelle Realität - Epic - genutzt. Dort ist Gewalt erlaubt. Aber eigentlich dient diese Welt nur der Ablenkung von der dristen echten Welt, wobei Epic selbst auch recht drist ist, weil viele dort ihren Lebensunterhalt verdienen.

    Danach überrascht mich Epic weiter positiv: Es gibt nicht vorhersehbare Wendungen die die Geschichte immer wieder in eine andere Richtung lenken. Es werden teilweise Spannende Fragen über das zusammenleben in Gesellschaften aufgeworfen. Das ganze klappt super bis das Finale kommt - Und hier bricht wird dann alles was mühsam aufgebaut wurde mit dem Vorschlaghammer zerstört. Anstatt all diese Fragen aufzudröseln und zu einem Ende zu führen stetz der Autor plötzlich auf das ultimative Fantasy Klischee Ende - und das völlig ohne große Vorankündigung.

    So sind die letzten 20% des Hörbuches für mich einfach ein Ärgernis. eben weil Epic vorher so erfrischend anders war.


    Das Hörbuch ist eigentlich ein Hörspiel mit vielen verschiedenen Sprechern. Das ist durch die Bank weg gut gelungen, nur fällt es auf Grund der vielzahl von Personen und Stimmen manchmal schwer zu verstehen wer hier gerade mit wem spricht.

    Wegen dem viel zu seichten Vorschlaghammer-Ende leider nur :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige