Nalini Singh - Eine Nacht ist nicht genug / Rock Addiction

Affiliate-/Werbelink

Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug

3.4|18)

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN: 9783802599255

Termin: November 2015

Anzeige

  • Als die Bibliothekarin Molly Webster nach der After Showparty von der angesagten Rockband Schoolboy Choir dem Blick von Zachary Fox de Leadsänger der Band begegnet, ist beiden sofort klar, dass sie die Nacht nicht alleine verbringen werden. Doch während Molly den One Night Stand schnell abhakt, bekommt Zach die kleine und kurvige Frau nicht mehr aus dem Kopf. Doch Molly lässt sich nicht so einfach erobern wie gedacht. Und so muss er alle Register ziehen um hinter die Fassade zu blicken, um ihr Herz zu gewinnen...


    Ich war wirklich sehr gespannt darauf wie die neue Reihe von Nalini Singh wohl sein wird. Denn schließlich hat auch sie sich nun dem Thema Rockstars gewidmet. Und das Genre lese ich zur zeit ziemlich gerne. Nun was soll ich sagen. Eine Nacht ist nicht genug ist wahrlich kein schlechtes Buch, dennoch beginnt der Start der Reihe für mich auf Sparflamme. Wobei gesagt werden muss, es geht durchaus sehr sehr heiß her und mehr als leidenschaftlich. Doch ist das in meiner Meinung einer seiner Schwachpunkte, denn Fox und Molly betreiben den Matratzensport hier so häufig, das es diese Buch ganz leicht mit einem reinen Erotikroman aufnehmen könnte. Doch weil ich in der Regel doch lieber mehr Romantik bevorzuge, war ich doch sehr enttäuscht. Denn die Romantik habe ich leider vergeblich gesucht. Was ziemlich schade ist zumal ich Fox und Molly und auch alle anderen Charaktere sehr sympathisch fand und alles eigentlich sehr harmonisch wirkt. Beide Protagonisten haben wie üblich eine schwere Vergangenheit, die ebenfalls sehr interessant klang, wenn auch nicht wirklich neu. Es hat mir eigentlich ganz gut gefallen.


    Der eigentliche Lichtblick für mich waren zum Glück die anderen Charaktere. Sei es Mollys große Schwester und Managerin der Band. Mollys Freundin, welche im zweiten Band ihren neuen Boss bändigen muss. Das hört sich alles so gut an, dass ich der Reihe noch mindestens eine weitere Chance geben werde. Aber wie schon oft gesagt, sind die Geschmäcker ja verschieden und so wird es bestimmt Leser geben die dieses Buch sehr viel besser finden werden als ich.


    Fazit: Für Fans der Autorin unbedingt einen Versuch wert. Doch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass Eine Nacht ist nicht genug nicht mit ihren Fantasy Reihen zu vergleichen ist. Und da der 1. Band trotz allem eher mittelmäßig war, bekommt er von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: . Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Fortsetzung besser werden.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018:

  • "Rock Addiction" hat mir eigentlich sehr gefallen. Ich mochte die Protagonisten, die Nebenfiguren waren interessant und liefern einiges Potential für die weiteren Bände und obwohl die Beziehung zwischen Molly und Fox sich unglaublich schnell entwickelt hat, war es meiner Meinung nach überzeugend und schön dargestellt. Die Chemie zwischen den beiden stimmt und obwohl beide von ihrer Vergangenheit belastet sind, schaffen sie es, sich einander zu öffnen und sich auf eine Beziehung eingelassen. Das mochte ich, vor allem, da Kommunikationsprobleme oft ein großes Hindernis in Liebesgeschichten sind. Hier haben die Charaktere miteinander geredet und keine Missverständnisse aufkommen lassen, was ich gut fand. Generell gab es zwar Dramen und Konflikte, aber sie waren nicht übertrieben oder wirkten konstruiert. Sie passten gut zur Geschichte und den Umständen, in denen die Figuren sich befanden. Das Rockstar-Leben wurde ebenfalls schön dargestellt und es war toll, dass man die Band ein bisschen bei ihrer Tour begleiten konnte.


    Trotz all dieser positiven Punkte gibt es leider ein 'Aber', oder besser gesagt zwei. Zum einen waren es für meinen Geschmack zu viele (wenn auch meist kurze) Sexszenen; die Autorin hat es zwar geschafft, in diesen Szenen die emotionale Verbindung zwischen dem Paar zu zeigen und es gab ein paar schöne, zärtliche Momente, doch insgesamt war es mir dennoch zu viel und ich hätte eine andere Gewichtung besser gefunden. Zum anderen hat Mollys Verhalten mich ein paar Mal gestört. Ich kann sehr gut verstehen, wieso sie (gerade nach ihrer Vergangenheit) Probleme mit dem Lebensstil, der mit einer Beziehung zu einem bekannten Rockstar einhergeht, hat und ich würde mich ebenfalls daran stören, wenn mein Freund von Groupies belagert wird. Ihre blinde, irrationale Eifersucht hat mir allerdings nicht zugesagt, wobei die Konflikte immerhin schnell aufgeklärt wurdent, sodass es insgesamt nur eine Kleinigkeit ist.


    Das Buch hat mich trotz dieser Kritik gut unterhalten und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Carpe Diem.
    :study: Gabrielle Zevin - Extradunkel

    2019 gelesen: 90 Bücher mit 33.770 Seiten

Anzeige