Malbücher für Erwachsene - Eure Meinung

  • Danke Fandorina , ich frage nicht wieso Du diese Stifte hast.:shock: Bin von so einer Auswahl total begeistert. Gönne Diese Dir von Herzen.


    Also gut wenn Alles zählt, kommen bei mir noch 24 Pastellkreiden von Krelando dazu, Zeichensets von Faber und Koh i Noor zusammen getragen : Bleistifte, Aquarell Bleistifte, Graphitstifte (Progresso und Pitt Artist Vollminen), Rötelstifte und Rötelkreiden, 12 Softpastelle in brauntönen von Koh i Noor, Tusche, Federhalter mit Federn, Kalligrafie Füllerset, Pigmentliner und Gold und Silber Pens von Edding und Faber, sowie Uniball Signo in weiss, billige Gelstifte, 4Gelatinos von Faber, diverse Pinsel, Acrylfarben von Teddi, Lidl und Kodi, Aquarellfarben von Lidl, Kodi, Winston Newton, Akademie Schminke und ein paar Einzelne von Lukas, und Wasserfarben von Reeeves. Diverse Papiere Aquarell, Acrylpapier, Skizzenpapier ec. und Leinwände sowie meine Malhefte.


    Einiges waren Geschenke, Manches habe ich mir als Weihnachten oder Geburtstag selbst gegönnt und Anderes habe ich mir einfach nach und nach gekauft für die Nutzung,


    Ich weiss, dass so Mancher sagt musste das sein, in meiner Situation (wer Gesundheitliche Probleme hat Ist kein Grössus, aber ich bin Schuldenfrei. Also was soll's...)


    Obwohl kein Grössus, bin ich 1995 das letzte mal in Urlaub gefahren, gehe nicht Essen oder anderweitig aus, gebe kaum Geld für Kosmetika aus, kaufe auch selten Kleidung oder andere Dinge. Kann ich auch nicht so intensiv.


    Aber auch ich habe das Recht mir was vom Leben zu gönnen, nicht nur Essen, Medikamente , und warten, wann ich durch die Folgerkrankungen aus ärztlichem Pfusch heraus sterbe usw.. Oder das was Katerchen braucht, oder was mir Fremde oder Familie schenkt.


    Deswegen habe ich diese Dinge und gönne es mir seit 1,5 - 2 Jahren. Seit ich eben fast wegen ärztlichen Fehlleistungen gestorben wäre.


    Ich kann nicht so viel und grosse Sets auf einmal. Aber ich denke da kommt auch noch was dazu, so wie ich es mir leisten kann und wie ich denke was ich noch möchte.


    Ich frage wirklich Interessehalber, weil ich immer zwischen Allen Stiftesets hin und hergerissen bin.

    Fehlkäufe vermeiden möchte. Aber auch nicht Unmengen noch ausgeben möchte. :D


    Ich bin ein tolleranter Mensch und gönne Jedem was er hat und kann. Verstehe auch wenn Jemand wie ich aus gesundheitlichen. Gründen sagt das möchte ich aber, weil so vieles Andere nicht mehr geht.


    Zumals mit einem Urlaub wäre das Geld nach 15 Tagen weg und so habe ich Monate und Jahre was davon und kann etappenweise zuschlagen nicht auf einmal.


    Ich finde es einfach Affenstark dass Du liebe Fandorina so viel Auswahl hast. Das ist toll für Dich.


    Sogar für mich, so kann ich auf Deine Erfahrung zurück greifen.

  • Ich finde es wichtig, für Körper und Seele, dass man überhaupt ein Hobby hat. Jahrelang konnte ich mir das auch nicht mit gutem Gewissen leisten, weil ich nur Leiharbeiterin war, noch dazu nicht motorisiert. Ich wusste nie, was die Zukunft bringen würde. Manchmal war ich ein paar Monate in der selben Einsatzfirma, oft aber auch nur ein paar Tage. Ich bin oft mit dem Kopf unterm Arm arbeiten gegangen aus Angst vor einer Kündigung. Als dann der Körper nicht mehr wollte, fand ich glücklicherweise eine Feststellung. Es hat aber noch Jahre gedauert, bis ich mich ein wenig entspannen konnte. Jetzt geht es körperlich immer weiter abwärts, also sage ich mir, ich lebe nur einmal und zwar jetzt. Trotzdem reicht es jetzt langsam mal wieder. :uups:


    Die Pastellkreiden von Faber-Castell habe ich in meiner Aufzählung glatt unterschlagen. Ich habe sie noch nicht mal ausprobiert. Traue mich nicht recht dran.

  • 13 Bücher und 3 Hefte.

    Polychromos (etwas mehr als 80, habe ein paar zu den 60 dazugekauft), Prismacolor 132 (und als sie letztens günstig waren, habe ich noch die 150er-Box bestellt :uups: ), Marco Raffine 48er, Caran D'Ache und Inktense (die ich selten nutze).

    Ich bin seit November 2015 an diesem Hobby dran, macht mir sehr viel mehr Spaß als es Serviettentechnik und Window Colours je vermocht haben. Hauptsache ich habe mache Sachen bunt. :wink:


    Die Marco Raffine waren übrigens die ersten, als ich noch dachte: Niemand braucht 72 Farben, 48 reichen durchaus...:lol:

    Ich zitiere mich der Einfachheit halber mal selbst.

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Fandorina ich habe über 30 Jahre Vollzeitbeschäftigung hinter mir. Vor fast 18 Jahren brach ich mir das rechte Handgelenk beim Spazierengehen (Unfall). Ging auf das Angebot einer Therapie ein gleichzeitig (Ich hoffte DDR und traumatische Ereignisse daraus verarbeiten zu können) gleichzeitig wegen der Zeitersparnis.


    Daraus folgten die 18 Jahre, die mir Alles zerstörten, bis heute. Versagen von Schilddrüsenmedikamenten, Finanzielles Aus, Druck, Verletzung meiner Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte, Hunger usw. Ich habe für die Fehlleistungen ärztlicher Seits, sozialmed. Einrichtungen, Kirche und Staat finanziell und gesundheitlich bezahlt.

    Finanziell aufzubessern habe ich auch versucht mit Nebenjobs die ich hätte nicht machen dürfen aus gesundheitlichen Gründen beworben usw. Wenn Du über 50 bist, wenn Dir sowas passiert, Du mehrfache gesundheitliche Handycaps hast bleibt nur das Aus.

    Denn Du hast keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt. Aber aus Vorurteilen heraus werden selbst noch die Versuche finanziell aufzubessern Dir versaut.


    DDR wollte ich mit Hilfe verarbeiten und weit grössere Traumatas im gemeinsamen Deutschland geerntet.


    Ich habe Folgeerkrankungen auf Grund psychologischer Fehlleistungen und Therapien. Aber auch auf Grund von Fehlbehandlungen Versagen einer Behandlung mit Medikamenten meiner Schilddrüse (17 Jahre) auf Grund von Mangelernährung und Hunger.


    Dazu kommen dann noch normale Alterungserscheinungen. Die selbstverständlich zu rasanten Verschlimmerungen führt unter den Umständen auf was sie treffen. (vorgeschädigten Körper). Ich kann deswegen im Rollstuhl landen, kann aber auch vorzeitig sterben, oder an neurologischen Folgen daraus zu Grunde gehen.


    Soviel zu mir.


    Die Kreiden von Faber Castell, wenn Du die Polychromos Pastellkreiden hast, die sind klasse. Sehr pigmentreich. Aber da habe ich nur 1 Blaue. Dadurch weiss ich es aber.

  • Vor dem beruflichen Nichts habe ich seit Jahren große Angst. Denn es ist abzusehen, dass es irgendwann nicht mehr geht. Ich bin jetzt 51 und die normale Altersrente werde ich wohl nicht erreichen. Eigentlich hätte ich die Jobs und auch meine jetzige Arbeit niemals machen dürfen bei meinen Vorschädigungen. Aber mit Mitte/Ende 30 zuhause sitzen nach längerer Arbeitslosigkeit kam für mich nicht infrage. Denn damit kamen die Depressionen und wenn ich nicht durch puren Zufall am absoluten Tiefpunkt neue Arbeit gefunden hätte, mit mobbendem Vorgesetzten obendrein, wäre ich wohl längst nicht mehr am Leben. Und wenn ich mich schon jahrelang irgendwie durchbeiße, möchte ich mich wenigstens ab und an belohnen. Aber lassen wir das jetzt an dieser Stelle, okay?


    Gleich treffe ich mich mit zwei lieben Ex-Kolleginnen aus der Produktion, beide in Altersrente, und einer Kollegin aus dem Büro. Danach könnte ich eigentlich mal bei Rossmann vorbeischauen und mir diese größeren Wattestäbchen besorgen, die hier letztens mal für die Pastellkreiden empfohlen wurden.

  • Wer braucht schon Prime? :lol:

    Mein Velveteen Rabbit ist auf dem Weg; mit Prime hätte ich es ebenfalls am Dienstag bekommen.

    Mal gucken, ob DHL auch der Meinung ist, es stünde mir morgen schon zu. :wink:

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Wer braucht schon Prime? :lol:

    Mein Velveteen Rabbit ist auf dem Weg; mit Prime hätte ich es ebenfalls am Dienstag bekommen.

    Mal gucken, ob DHL auch der Meinung ist, es stünde mir morgen schon zu. :wink:

    Ich brauche Prime bisher jedenfalls nicht. Bin mit den Lieferzeiten von Amazon auch ohne sehr zufrieden. Und ich muss beichten: Habe mir zu dem Preis noch ein zweites Set Lyra Polys geleistet. :uups: Es soll morgen via DHL geliefert werden.


    Nachher will ich mich mal mit den Castle Art Stiften beschäftigen. Vielleicht sollte ich sie endlich mal benutzen. Mir gefiel leider von Beginn an die Farbpalette nicht. Hat mir zu wenig Variation. Allerdings habe ich auch seinerzeit nur 15 € dafür bezahlt. Inzwischen kosten sie mehr.

  • Hm... :-k Ich habe gerade eine Idee für das Gesicht eines Vampirs. Dabei wäre es egal, ob männlich oder weiblich. Nur besitze ich kein passendes Ausmalbild. Wie gemein. ](*,)

  • Soll ich dir ein paar Bücher vorschlagen? :totlach:


    Vielleicht mag Bunti dir einen zeichnen?

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Soll ich dir ein paar Bücher vorschlagen? :totlach:


    Vielleicht mag Bunti dir einen zeichnen?

    Von den Büchern, die ich jetzt mal auf die Schnelle bei YouTube angeschaut habe, passt kein einziges. Ich glaube, ich belasse es lieber bei der Idee und greife mir einen von Alan Roberts' Zombies. :lol:

  • So ist sie, unsere sazi . :lol:


    Mir hat u. a. "Gothams" Proto-Joker angetan und dann hatte ich Tage noch eine tolle Vampirin bei Instagram gesehen. Ich hätte also gern einen Mix aus Jeremiah Valeska (blutrote Lippen, bleiche Haut und so) und einem Vampir.

  • Portraits kann ich nicht. Fotorealistisch ist schwer. So gut bin ich nicht. Aber ich kann versuchen einen Vampir zu zeichnen.


    :D Aber ohne Zeitvorgabe und beginnen kann ich eventuell erst nach dem 18. Mai.

    Danke dir. Ich werde allerdings erst einmal meine Malbücher durchschauen, ob ich nicht ein Portrait "umdrehen" kann. Dann wird es möglicherweise eine schaurige Meerjungfrau oder etwas in der Art.

  • Es bleibt erst mal bei einem Vampir und die schaurige Meerjungfrau da kannst Du im Zeichenforum nachfragen, Nightmage malt hervorragende Meerjungfrauen. :twisted::twisted::twisted:


    Den Vampir gibt es als Ausmalbild, da kannst Du dann Deine Vorstellung ausleben. Was die Farbe betrifft.:totlach::tanzen:

  • Zu dem Vampir kann ich Dir noch Comik Raben, Frösche, Katzen und Eulen anbieten (sollen diese dann in Ölpastel sein. )


    Da müsstest Du dann noch länger warten. Weil Ölpastel hab ich nicht.


    Aber ich kenne Jemand den ich fragen kann, ob ich die Motive nutzen darf.

  • Ich zitiere mich der Einfachheit halber mal selbst.

    Würde ich auch gerne machen, aber ich finde meinen alten Beitrag mit der Stifteaufzählung hier drin niemals wieder.

    Und ich muss beichten: Habe mir zu dem Preis noch ein zweites Set Lyra Polys geleistet.

    :D Habe ich dich angesteckt?


    Ich habe bisher nur die Stifte von Faber-Castell und Caran d'Ache gekauft. Und von Staedtler die ollen Filzstifte.

    Jetzt dann kommt noch Lyra mit dazu. Ich finde das angenehm überschaubar und bin mit allen Produkten (Öl-Stifte, Aquarellis und Tuschestifte) sehr glücklich. :D

    Wären die Caran d'Ache nur nicht so ekelhaft und widerlich teuer! Dann würde ich noch bei den Luminance zuschlagen.

Anzeige