Lynsay Sands - Ohne Vampir nichts los / The Immortal who loved me

  • Buchdetails

    Titel: Ohne Vampir nichts los


    Band 21 der

    Verlag: LYX

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783802599712

    Termin: Dezember 2015

  • Bewertung

    4.6 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen

    91,5% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Ohne Vampir nichts los"

    Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Als ein panischer Teenager in Sherry Carnes Laden stolpert und kurz darauf einige finstere Gesellen dort auftauchen und alles verwüsten, ahnt Sherry noch nicht, in welchen Schlamassel sie hineingeraten ist. Sie glaubt zu träumen, als plötzlich leibhaftige Vampire vor ihr stehen, und damit nicht genug: Ihr charismatischer Anführer Basileios Argeneau behauptet auch noch ernsthaft, dass ausgerechnet Sherry seine auserwählte Lebensgefährtin ist! Sherry mag es überhaupt nicht, derart bevormundet zu werden, dummerweise fühlt sie sich aber in Basils starken Armen mehr als wohl. Tatsächlich hat Basil sich seine Gefährtin für die Ewigkeit etwas weniger eigensinnig vorgestellt, Sherrys vorwitzige Küsse räumen allerdings schnell alle Zweifel aus. Die Leidenschaft, die sofort zwischen ihnen entflammt, macht eine Trennung undenkbar. Die Zeit drängt jedoch. Denn wie Basil erkennen muss, steht seine Auserwählte schon seit langer Zeit unter dem Einfluss eines mächtigen Vampirs – und dieser ist nicht bereit, Sherry so einfach gehen zu lassen …


    Quelle: Klappentext



    Nachdem ich von der Geschichte um Basha und Marcus in Ein Vampir zur rechten Zeit etwas enttäuscht war, da mir etwas gefehlt hat und ich dies mit der Abwesenheit von Tante Marguerite begründet habe, war ich gespannt, was mich in Ohne Vampir nichts los erwarten würde. Aber nun kann ich sagen, dass alles wieder gut ist.


    Schon zu Beginn habe ich mich köstlich amüsiert. Auch wenn Tante Marguerite nur einen kurzen Auftritt hatte, Stephanie steht ihr in nichts nach. Und spätestens nach dem ersten Auftritt Lucians wusste ich, hier wird alles besser.


    Sherry nimmt die Tatsache der Unsterblichen erstaunlich gut auf. Ihr wird zwar alles in Ruhe erklärt, aber größere Verschnaufpausen gibt es nicht, da immer etwas Neues dazwischen kommt. Die Auflösung am Ende, was es mit dem Unsterblichen in ihrer Nähe zu tun hat, hatte ich so nicht auf dem Plan, fand die Geschichte darum aber interessant.


    Ich mochte Basil und Sherry von Beginn an. Sie sind synaptisch und haben ihren eigenen Humor. Die Chemie zwischen den beiden stimmt, aber schließlich irren sich die Nanos ja nicht. Die Erotik kommt nicht zu kurz, nimmt aber nicht zu viel der Geschichte ein.


    Gefreut habe ich mich auch über das Wiedersehen alter Bekannter, insbesondere von Victor und Elvi. Es hat auch Spaß gemacht, die Brüder Basil, Victor und Lucian gemeinsam zu erleben. Um es kurz zu machen: Es war einfach herrlich.


    Erzählt wird wie gewohnt aus der Sicht von Sherry und Basil, wobei ich aber das Gefühl habe, dass Sherry den Löwenanteil für sich verbuchen kann. Das schadete zwar der Geschichte nicht, wobei ich mir aber trotzdem mehr von Basil gewünscht hätte.


    Lynsay Sands ist es gekonnt gelungen, dass ich mir den nächsten Band, Tatsächlich … Vampir, herbeiwünsche. In diesem bekommt Bricker endlich seine Geschichte und nach seinem „Gemecker“ bin ich jetzt schon darauf gespannt :lechz: .


    FAZIT: Lynsay Sands konnte mich mit Ohne Vampir nichts los wieder überzeugen. Mit ihrem Humor bescherte sie mir vergnügliche Lesestunden. Von mir gibt’s :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: .


    PS Im Vorgängerband habe ich Informationen zu Lucians und Leighs Zwillingen vermisst. Aber manchmal braucht man eben einfach Geduld, bevor man belohnt wird :-,

    :study: In den Armen der Nacht von Nora Roberts

    :musik: Tanztee: Das neue geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 85 Jahre

  • Inhalt:
    Als Unsterbliche Sherry Carnes Laden verwüsten, kommt ihr der Vampir Basileios Argeneau zu Hilfe. Basil erkennt in Sherry sofort seine Seelengefährtin, auch wenn er nicht weiß, was er von ihrer scharfzüngigen und offenherzigen Art zu halten hat. Doch der Überfall auf Sherrys Laden macht ihm eines deutlich: Sherry schwebt in großer Gefahr, und Basil ist der Einzige, der sie retten kann.


    Meine Meinung:
    Der Anfang hat schon gleich mit Spannung begonnen und ich wusste sowas von das es Stephanie war die in Sherry ihren Laden kam. Was mich aber verwundert hat war wo die Argeneaus waren weil eigentlich sollte Stephanie ja bei ihnen sein und stattdessen wird sie von Leo verfolgt. Später wird geklärt wieso weshalb warum sie in diese Situation kam. Sherry mochte ich sofort und Basil genauso.Wo ich gar nicht überrascht war, war das Marguerite wieder ihre Finger im Spiel hatte den nur wegen ihr und Stephanie hat Basil erfahren das Sherry wohl seine Seelengefährtin ist. Er wurde natürlich mitgeschickt um sich davon zu überzeugen und natürlich hat es gestimmt. Es gibt ja immer andere Reaktionen darüber wenn jemand erfährt das man es mit Unsterblichen zutun hat und Sherry hat sich meiner Meinung schnell damit abgefunden. Es gab eine Stelle da musste ich total lachen :D Ich muss aber echt zugeben das wo ich den Namen von Basil gelesen habe auch erst daran dachte :D Sherry hat ihn Basilikum genannt und er darauf nicht Basilikum oder Basilisk sondern Basileios :D:D Ich hab nur in einem Buch von ihm gehört und das war da wo seine Tochter Katricia Teddy kennen gelernt hat. War schön mal von ihrem Dad zu lesen :D Es gab so viele lustige Stellen wo ich echt mega lachen musst und genau deswegen liebe ich Lynsay ihre Bücher so abgöttisch. Es gibt immer was zum lachen und mega viel Romantik und das ist genau mein Ding :) Das ist und wird für immer meine aller liebste Reihe bleiben :love:


    Meine Sterne für das Buch:
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Habe das Buch erst letzten Monat gelesen und fand es auch wieder echt gut.
    Aber die ganze Argeneau-Reihe von L.Sands ist echt super. Viel Humor, Spannung und auch ein kleines bisschen Erotik :love::lol: ....einfach eine super Mischung. Ich kann das Buch nur empfehlen und vergebe gerne :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Damhir 07 - Vergessene Zeit - Barb & J.C. Hendee
    :study: Breeds 05 - Harmonys Spiel - Lora Leigh
    :study: Selection 03 - Der Erwählte - Ciara Cass



    2016: 25 :applause:
    Januar 2016: 10 gelesen
    Februar 2026: 9 gelesen
    März 2016: 6 gelesen

Anzeige