Julia Lechner und Anton Teichmann: Raw Soul Food

  • Buchdetails

    Titel: Raw Soul Food: Vegane Rohkost macht glüc...


    Verlag: Verlag Eugen Ulmer

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 159

    ISBN: 9783800182640

    Termin: August 2014

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Raw Soul Food: Vegane Rohkost macht glüc..."

    Roh-vegane Glücksküche: Sie suchen Alltagstaugliche vegane Rohkost-Rezepte für geschmackliche Highlights? In diesem Buch finden Sie fettfreie Fruit Love-Gerichte und rohköstlichem Basis-Know-how für Ein- und Umsteiger. Rohkost ist unglaublich vielfältig und abwechslungsreich - und macht einen Riesenspaß. Ob morgens, mittags oder abends, für unterwegs oder zu Hause, deftig oder süß, einfach oder anspruchsvoll - hier finden Sie 74 Rezepte von Salat, Fruit Love, Suppen, Hauptgerichten, Rohkost to go, Desserts, Kuchen, Torten und Pralinen bis Smoothies, Shakes und Cocktails.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Julia Lechner und Anton Teichmann haben in ihrem Buch "Raw Soul Food" eine kurze Einführung in vegane Rohkost gegeben, Vorteile, Nahrungsmittel und Equipment vorgestellt. Dann folgen 74 vegane Rohkost-Rezepte zum glücklich geniessen aus den Bereichen: Salate, Rohkost to go, Hauptgerichte, Fruit Love, Torten, Kuchen und Pralinen, Desserts und Smoothies, Shakes und Cocktails.
    Alle vorgestellten Rezepte sind abwechslungsreich und einfach zuzubereiten. Besonders gut gefällt mir, dass für jedes Rezept eine Doppelseite wunderschön gestaltet wurde: auf der einen Seite gibt es immer ein ansprechendes Foto der zubereiteten Speise, auf der anderen steht das Rezept, auf einem
    unterschiedlichen, farblich dezent gemusterten Hintergrund, dekoriert mit kleinen Fotomontagen der Zutaten. Die Darstellungen sind so liebevoll gestaltet, dass das Nachkochen direkt noch mehr Spaß bereitet. Anhand der o.g. Rezeptrubriken wird schon ersichtlich, wie abwechslungsreich die Rezeptauswahl ist. An die Tagliatelle alla carbonare habe ich mich schon gewagt und bin begeistert, werde noch vieles aus diesem Buch ausprobieren.
    Wir haben einen kleinen, einfachen Dörrer, der wohl eher ein Anfänger-Ausprobier-Dörrer ist. Allen, die vor dem Kauf eines teuren Gerätes zurückschrecken , aber dennoch gerne ein Rohkostrezept ausprobieren möchten, möchte ich dafür die Nutzung des Backofens empfehlen: genau wie beim Trocknen von Baiser, bei ca. 30-35Grad und leicht geöffneter Ofentür ( z.B. durch eingeklemmtes Geschirrtuch). Diese Methode wird sich auf lange Sicht nicht rechnen, zum Ausprobieren scheint sie mir aber durchaus sinnvoll zu sein. Auch die anderen vorgestellten Geräte erleichtern das Nach'kochen', sind aber nicht zwingend notwendig. Die verwendeten Zutaten sind problemlos zu besorgen


    Fazit: Ein großartiges, sehr liebevoll gestaltetes Buch, um abwechslungsreiche und spannende Rohkostrezepte auszuprobieren.

  • Danke für die Rezension,


    ich lebe vegan und habe dieses Jahr auch schon 4 Wochen roh gelebt. Es hat mir sehr gut getan und ich würde es gern dauerhaft umsetzen.
    Das Buch landet auf meiner WuLi.


    :thumleft:

    Liebe Grüße von Tanni


    2021 gelesen: 153

    Januar = 20, Februar = 23, März = 20, April = 19

    Mai = 23, Juni = 23, Juli = 25

Anzeige