Welche Bücher habt ihr abgebrochen? An welcher Stelle - und warum?

Anzeige

  • Ich machs ja nicht so oft, aber ich habe jetzt wieder ein Buch abgebrochen. Auf Seite 53 oder so.

    Als ichs in der Bibliothek gesehen habe dachte ich es könnte lustig sein. Ist es nicht. Es ist dämlich. (So zumindest meine Meinung.) Vermutlich soll das Satire sein, aber das ist nichts anderes als ein Klischee nach dem anderen zusammen mit dem was vermutlich irgendwie lustig sein soll. Ich weiß es nicht.

    Die "Illustrationen" hätte ich auch besser hinbekommen als der damalige Realschüler der die gezeichnet hat. Keine Ahnung ob ers nicht besser kann oder die so schlecht sein sollten, aber nee... Keine Lust mir das weiter anzutun. Dabei lässts sich zumindest schnell lesen weil es ja voller Kritzeleien ist und nicht so viel auf den Seiten steht. Morgen kommts zurück in die Bibliothek.


    EDIT:

    Ich muss dazu noch sagen dass es wohl eher für Kinder sein soll. Laut einer Rezension eines der anderen Bücher aus der Reihe fand es ein 12jähriger wohl total toll. Ich weiß nicht ob ich früher echt sowas gut gefunden hätte, aber irgendwie hoffe ich dass unsere Kleine vernünftigere Sachen liest wenn sie in dem Alter ist.

  • Dieses hier schon nach 30 Seiten. Sehr schade, denn die Epoche und die hist. Personen ansich hätten mich wirklich sehr interessiert.

    Jedoch lese ich schon jetzt von "Bösewichten" mit Wolfsaugen, die aber doch prickelnde Gefühle entstehen lassen.

    Schon jetzt eine Schwarz-Weiß-Malerei.... und mit jedem neuen Satz streubt es sich in mir weiterzulesen.[-(

    Nein, geht wohl nicht. Schade, wie gesagt, der Klappentext verspricht viel und die Epoche wäre jetzt genau das gewesen, was ich lesen wollte.


    Sollte ich vielleicht doch mit der Uthred-Saga weitermachen, spielt zwar etwas früher, aber egal.:-k

    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

  • ein, geht wohl nicht. Schade, wie gesagt, der Klappentext verspricht viel und die Epoche wäre jetzt genau das gewesen, was ich lesen wollte.

    Auch wohl wieder so ein Buch aus Rubrik : "Doof, aber schönes Cover" :lol:


    Bei dem drüber stehendem Buch welches second_chance abgebrochen hat (ich übrigens auch) kann ich immer gar nicht lange das Cover ansehem, da bekommt man echt Augenkrebs :geek:

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Ich mag das Cover richtig gerne, finde das entspannend. :totlach:

    Ok :totlach::totlach:

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Bei dem drüber stehendem Buch welches second_chance abgebrochen hat (ich übrigens auch) kann ich immer gar nicht lange das Cover ansehem, da bekommt man echt Augenkrebs :geek:

    mein Fall ist das Cover von "Das Licht" von Boyle auch nicht[-( Es wimmelt nur so in den Augen. Kann man gar nicht länger hinschauen. Aber in diesem Fall ist wohl auch der Roman nicht mein Fall, ich habe mir die Kurzbeschreibung rein gezogen, und schon hatte ich zu viel. Immer wenn es um Drogen geht, da bin ich sehr vorsichtig. In der Regel sind es nicht meine Bücher.

    2019: Bücher: 69/Seiten: 28 305
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Boyne, John - So fern wie nah

    Haig, Matt - Wie man die Zeit anhält

  • "Alle ihre Romane standen in Italien auf der Bestsellerliste und wurden mit Preisen ausgezeichnet."

    Das macht ja neugierig.


    Aber schon nach 20 Seiten kamen Zweifel, aber ich habe mich von der Belesenheit der Hauptfigur wieder einfangen lassen und dann nur noch stichprobenartig gelesen.


    Die Protagonistin ist technophob, sie verweigert das Handy und findet Computer doof. Wie man mit dieser Einstellung einen Buchladen führen kann, weiß ich nicht.

    Sie wärmt eine alte Jugendliebe auf, leider ist er verheiratet, praktischerweise stirbt aber seine Frau an gebrochenem Herzen, und sie kriegen sich. Der Plot klingt banal, aber man könnte etwas draus machen.


    Aber wenn dann so was kommt:

    Zitat

    "Unsere Geschichte ist hier zu Ende, und es tut unendlich weh, die vier Buchstaben zu schreiben, aus denen sich das Wort "Ende" zusammensetzt. Vier Buchstaben wie die Buchstaben Deines Namens. Unsere Liebe wird ewig sein."

    .. dann wandert das Buch sofort in den nächsten Bücherschrank.

  • Ich hab die Segel gestrichen, ich kanns nicht aushalten dieses seichte Geseiere :ergeben: Das ist so schlecht, ich mag mir das nicht mehr antun. Vielleicht wird der nächste Band ja wieder besser.

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Danke Jessy, brauchte so den letzten Schubser um Band 3 abzubrechen.

    Oh, da war ich damals auch oft sehr dicht dran die abzubrechen. Die Schattenschwester war imho das zweitschwächste Buch der Reihe.

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Ich habe dieses Buch nach 280 Seiten abbrechen müssen da es mich so dermaßen gelangweilt hat. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, aber leider wurde der Spannungsbogen so sehr überspannt dass ich auf das eigentliche Ereignis schon keine Lust mehr hatte. Es war stellenweise sehr wirr und unbedeutend, zudem konnte ich die Obsession von Rose mit Odalie einfach nicht nachvollziehen. Echt schade da ich über 4 Wochen nur versucht habe dieses Buch zu beenden :cry:

  • Echt schade da ich über 4 Wochen nur versucht habe dieses Buch zu beenden :cry:

    Mit 280 Seiten warst Du eh so tapfer - manchmal soll es nicht sein :friends:

Anzeige