James Herbert - Besessen / Haunted

  • Kurzbeschreibung
    In Edbrook soll es spuken. David Ash, ein Experte auf diesem Gebiet, ist äußerst skeptisch, als er mit seinen Untersuchungen in dem abgelegenen englischen Landsitz beginnt. Ein düsteres Geheimnis lastet auf dem alten Gemäuer, und das Grauen zieht auch Ash in seinen Bann...


    Meine Meinung
    Dies war mein zweites Buch von James Herbert. Das erste "Die Ratten" hat mir nicht gefallen, entsprechend skeptisch war ich bei diesem. Man erfährt direkt am Anfang, das es auch mal etwas "unheimliches" in David's Vergangenheit gab, erfährt jedoch erst später was genau passiert ist. Er ist ein sehr skeptischer Mensch und hat bei seinen Arbeiten für das parapsychologische Institut bisher alle angeblichen Erscheinungen als Schwindel enttarnt. Nun geht er alleine in das alte Anwesen Edbrook, indem es spuken soll. Da er unvoreingenommen an seine Fälle herangehen will, möchte er erstmal keine Geschichten der 4 Bewohner hören, sondern stellt vor der ersten Nacht seine Instrumente auf und will beobachten was passiert.


    Natürlich passiert auch etwas und die Bewohner, die 3 Geschwister Robert, Simon und Christina, sowie deren Tante und ein Hund benehmen sich etwas merkwürdig. Spielen sie Spielchen mit ihm oder spukt es doch in dem alten abgelegenen Haus? Mehr kann man zu dem Inhalt des Buches nicht verraten, lasst euch überraschen. Geschrieben ist das ganze recht spannend, und es passieren auch ein paar gruselige Sachen, aber nichts, bei dem sich mir die Haare aufgestellt hätten. Ich finde man hätte viel mehr aus der Grundidee machen können. Das Ende ist dann doch etwas überraschend, und leider nicht ganz abgeschlossen. Ich habe hier jedoch gesehen, das es noch 2 Bücher über David Ash gibt, und da erhoffe ich mir noch weitere Antworten. Den zweiten Band habe ich auch bereits hier stehen.


    Das Buch wurde unter dem Titel "Haunted - Haus der Geister" verfilmt.


    Fazit
    Ein mittelmäßiger Grusel, der gerne länger und spannender hätte sein können. Es hätte noch einiges in dem alten Haus passieren können. Von mir daher durchschnittliche :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen.

    <--- The Power of books!


    :study: Majgull Axelsson - Ich heiße nicht Miriam

  • Hallo, MiriamM35 !


    Danke für deine Rezension. Das Buch habe ich vor rund zwanzig Jahren auch gelesen, und ich habe es damals ähnlich empfunden wie du. Der Nachfolger, "Totentanz" hingegen, hat mir sehr gefallen. Ich bin gespannt, was du zu dem zweiten David Ash-Roman sagen wirst.


    Herzliche Grüße
    Buchfresser

  • Das Buch wurde unter dem Titel "Haunted - Haus der Geister" verfilmt.

    Und das ist übrigens ein sehr schöner Film, den ich immer gerne mal wieder rauskrame. Richtig klassische Haunted-Haus-Geschichte. Und Ash wird ja später noch mal in Herberts Schaffen auftauchen - besonders in dem letzten Roman, den er geschrieben hat.