Patricia Cornwell - Das geheime ABC der Toten/ Body Farm

Anzeige
  • Inhaltsangabe:



    Dr. Kay Scarpetta ist eine renommierte Gerichtsmedizinerin in Richmond, Virgina. Sie wird zum FBI nach Quantico gerufen, um bei dem mysteriösen Mordfall Emily Steiner behilflich zu sein. Dort trifft sie nicht nur auf ihre ehrgeizige und junge Nichte Lucy, sondern auch auf eine altbekannte Gesichter, allen voran Pete Morino und Benton Wesley. Morino ist schon seit Jahren in Kay verliebt, hat es aber nie offen ausgesprochen.


    Kay wird sofort mit Morino und Wesley nach Black Mountain geschickt, damit sie den Fall dort genauer untersuchen können. Im Zuge ihrer Ermittlungen werden sie zu einem weiteren Fall gerufen: Ferguson! Er war ein FBI-Ermittler in diesem Fall und war nun ebenfalls tot. Die Indizien bei dem Steiner-Fall deuten alle auf den Serienmörder Gault hin, doch Kay spürt, das es irgendwie nicht stimmen kann. Doch sie kann nichts beweisen.


    Sie beginnt mit Benton Wesley eine Affäre und zieht somit Pete Morions Zorn auf sich. Doch damit ist es nicht genug. Lucy wird verdächtigt, geheime Daten aus dem FBI-Labor ausspioniert zu haben und bei dem Fall Steiner kommen sie keinen Schritt weiter. Die Ereignisse überschlagen sich, doch schließlich hat Kay eine Ahnung und rettet damit bald ein Menschenleben.


    Mein Fazit:



    Ich habe dieses Buch ausgeliehen bekommen und ich muss sagen, das ich es sehr angenehm empfand, diesen Roman zu lesen. Er ist schon etwas älter, die FBI-Methoden sind daher etwas überholt, dennoch habe ich es genossen, die Geschichte umd die Gerichtspathologin zu lesen. Eine Kleinigkeit störte mich: Das war dieses enorm hohe Tempo und die vielen verschiedenen Namen. Man mußte schon etwas aufpassen. Ein klasse Roman und er wird nicht der letzte gewesen sein …


    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2005.

  • Und hier ist das Original:

    All that Remains ist das Original von: Herzbube / Das fünfte Paar Das Original von Das geheime ABC der Toten / Body Farm lautet The Body Farm

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach: na ja schön langsam nicht mehr :puker:

  • Klappentext:


    Kay Scarpettas Untersuchungen in dem Mordfall des elfjährigen Mädchens scheinen anfangs ins Leere zu laufen, da Emilys Tod einfach zu viele Fragen aufwirft: Was verbirgt Emilys Mutter? Hat der mysteriöse Selbstmord eines Polizisten etwas mit dem Tod des Mädchens zu tun? Und warum verübt ein Unbekannter einen Mordanschlag auf Scarpettas Nichte Lucy?


    Als die Gerichtsmedizinerin schließlich einen verräterischen braunen Fleck auf Emilys Bein entdeckt, hat sie einen schrecklichen Verdacht, wer das Mädchen tatsächlich getötet haben könnte. Scarpetta weiß, dass ihr jetzt nur die "Body Farm" helfen kann: ein forensisches Labor, das menschliche Verwesungsprozesse erforscht und durch seine spektakulären Ergebnisse schon mehrmals geholfen hat, die schwierigsten Mordfälle aufzuklären...


    Meine Meinung:


    Leider habe ich zu Beginn des Buches nicht in die Geschichte finden können. Zu verwirrend waren die vielen verschiedenen Namen, die einen zu Beginn der Handlung vor die Füße geworfen worden sind. Außerdem fand ich es sehr schwierig, der ersten Zusammenkunft bzw. Besprechung des Ermittlerteams nach dem Mordfall an der kleinen Emily zu folgen, da man nicht wusste, wer eigentlich was sagt. Dementsprechend hat es dann auch gedauert, bis die Geschichte für mich an Fahrt aufgenommen hat.


    Als es dann aber endlich so weit war, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.


    Schade fand ich die Entwicklung von Lucy, Kays Nichte. Ein wenig zu eigenartig für meinen Geschmack. Eigentlich hatten die beiden immer ein ziemlich gutes Verhältnis zu einander und auf einmal kann Lucy kaum noch einen vernünftigen Satz mit Kay wechseln. Die Wendung in der Beziehung kam für mich überraschend und nicht nachvollziehbar.


    Auch der nicht ausgetragene Streit mit Marino hat nicht unbedingt für eine Verbesserung der Handlung gesorgt.


    Schon ziemlich früh hatte ich eine Ahnung wer der Mörder von Emily ist. Als sich die Vermutung dann bewahrheitete, hat es der Spannung allerdings keinen Abbruch getan. Das gibt einen Pluspunkt.


    Fazit:


    Hoffe, dass die Folgebände wieder besser sind und vergebe 3,5 Sterne.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study:

  • Bin gerade wirklich verwirrt :-k, da habe ich ein Buch auf meinem SuB "Das geheime ABC der Toten" und als ich hier die Rezension lese finde ich heraus, dass dieses Buch unter dem Titel "Body Farm" auch in meinem Regal steht.....

    Liebe Grüße
    Gabi


    "Welchen Kummer deiner Seele du auch ertränken willst,
    deine Bibliothek ist der beste Keller!"
    Jean Cocteau

Anzeige