Clive barker & Mark Miller - Next Testament. Volume Three

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de:
    Nachdem mir der zweite Teil dieser Trilogie in seiner Darstellung von Gewalt und Sex ziemlich pubertär daher gekommen ist, hatte ich für diesen letzten Teil vergleichsweise wenig Hoffnungen. Eigentlich ging es in erster Linie darum, eine Geschichte eines meiner Lieblingsautoren nicht unabgeschlossen zu lassen.


    Tristan und Elspeth, die beiden "Helden" dieser Reihe sind auf der Suche nach Möglichkeiten, Wick zu besiegen - aber wie kämpft man gegen eine Wesenheit, die nach allen vorliegenden Beweisen Gott zu sein scheint? Wenn auch ein extrem alttestamentarischer Gott, in der Form, wie ihn unter anderem Richard Dawkins beschrieben hat, der in diesem Band auch an einer Stelle zitiert wird.


    Nun, die Lösung ist gewissermaßen durch das Titelbild bereits vorgegeben - speziell, wenn man in die Mitte guckt. Es gibt einige interessante Gedanken und philosophische Gespräche zur Natur Gottes, aber im Großen und Ganzen erscheint die "dei-ex-MAchina"-Lösung der Situation doch ziemlich antiklimatisch. Bisher eigentlich insgesamt das enttäuschendste, das ich von Clive Barker und seinem Co-Autoren Mark Miller gelesen habe. [-(

Anzeige