Neues Feature: Themenlisten

  • Ich beispielsweise klicke nicht jede Liste an und bewerte die Bücher, sondern schaue mir nur die Listen genauer an, die mich interessieren.

    Das mache ich genauso. :) Eigentlich sind es auch nur wenige Listen die mich auch wirklich interessieren.


    Es ist allgemein noch sehr, sehr viel Luft nach oben, überhaupt eine Stimme abzugeben. "Harry Potter und der Feuerkelch" hat z.B. im Thema "Jugendliche mit magischen Begabungen" nur 22 Stimmen bekommen. Das mag insgesamt gesehen viel erscheinen, aber wie viele Hunderte User haben es gelesen und könnten bestätigen, dass das Buch hier an der richtigen Adresse ist?

    In diese Themenliste habe ich bspw. noch nie reingeschaut :wink:

    "Der Klügere gibt nach – Eine traurige Wahrheit: sie begründet die Weltherrschaft der Dummen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Wichtig wäre halt, dass hier die Community reagiert und falsch eingeordnete Bücher gnadenlos nach unten wählt. Es ist allgemein noch sehr, sehr viel Luft nach oben, überhaupt eine Stimme abzugeben. "Harry Potter und der Feuerkelch" hat z.B. im Thema "Jugendliche mit magischen Begabungen" nur 22 Stimmen bekommen. Das mag insgesamt gesehen viel erscheinen, aber wie viele Hunderte User haben es gelesen und könnten bestätigen, dass das Buch hier an der richtigen Adresse ist? Oder denken die User, dass es sowieso schon so viele Stimmen hat?

    Ja, über diesen Gesichtspunkt habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, denn eine Liste finde ich dann gelungen, wenn möglichst viele Bewertungen abgegeben wurden. Und ich wundere mich dann, wenn der 'Spitzenreiter', der ja wohl ein überaus passendes Buch ist, nur die Hälfte der Stimmen der 'Listenmitarbeiter' (Anzahl der Bewerter/eEinsteller kann man unten sehen) erhält

  • Ja, über diesen Gesichtspunkt habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, denn eine Liste finde ich dann gelungen, wenn möglichst viele Bewertungen abgegeben wurden. Und ich wundere mich dann, wenn der 'Spitzenreiter', der ja wohl ein überaus passendes Buch ist, nur die Hälfte der Stimmen der 'Listenmitarbeiter' (Anzahl der Bewerter/eEinsteller kann man unten sehen) erhält

    Der Listenspitzenreiter kann viel weniger Stimmen haben als es Listenmitarbeiter gibt, denn es werden meist nur Bücher als passend gewählt, die man kennt. Das verteilt die Stimmen stark und ist auch gut so.


    Aber falsche Einträge sollte man, wenn man sie sieht, als falsch wählen.

  • Ich versuche immer für ein Buch zu stimmen, wenn ich es gelesen habe und wenn ich es kenne und dementsprechend zuordnen kann. Ich habe eben etwas von "runterwerten" gelesen. Für die betreffenden Fälle mag es stimmen das sie falsch zugeordnet sind, aber wenn ich das Buch nicht gelesen habe, werte ich es auch nicht runter. Ich bewerte nach besten Gewissen und hoffe das ich nichts falsch mache, aber in der Regel denke ich trifft meine Zustimmung zu, aber vor Fehlern ist man ja nie gefeit, aber dann gibt es ja dann eine Funktion mit "falsch eingeordnet" die Sinn macht. :wink:


    Ich denke man braucht ein wenig Zeit bis die Funktion "perfekt" ist, bis dahin bleibt uns nur das verbessern.

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 256 / 531 Seiten

    :study: Das unerhörte Leben des Alex Woods (Gavin Extence) 250 / 477 Seiten

    :study: Der faule Henker (Jeffery Deaver) 280 / 480 Seiten


    SUB: 608

  • Mi

    Ich habe eben etwas von "runterwerten" gelesen. Für die betreffenden Fälle mag es stimmen das sie falsch zugeordnet sind, aber wenn ich das Buch nicht gelesen habe, werte ich es auch nicht runter.

    Bei meinem Ipad ist das Kopieren nicht so einfach und deshalb ist mir als simpler Kopierfehler eine andere ISBN und damit ein für jeden sichtbar falsches Buch in eine Liste geraten. Ich war über jede runterwertende Stimme froh.
    (Mittlerweile passe ich natürlich sehr auf und probiere die ISBN erst einmal im Übungsthread oder im Browser aus, bevor mir das wieder passiert.)

  • Ich habe @nanoq Vorschlag aufgegriffen und beim Erstellen einer Liste und beim Ergänzen von Büchern Hinweise angebracht, die Eingaben sorgfältig vorzunehmen.

    Zitat

    Bitte nehme Dir die Zeit, einen aussagekräftigen Listennamen und eine konkrete Beschreibung zu verfassen, welche das Thema Deiner Liste treffend beschreiben! Genauso wichtig sind die passenden Schlagwörter!

    Zitat

    Bitte beachte beim Hinzufügen neuer Bücher den Beschreibungstext der Liste, um unzutreffende Eintragungen möglichst zu vermeiden!


    Das Bewerten wurde richtig erklärt und ist im Grunde auch nicht falsch zu verstehen: Findet man ein Buch passend, sollte man den Button "Thema gut getroffen" klicken. Passt es weniger oder man kann es nicht beurteilen, klickt man nicht. Ist ein falsches Buch in die Liste gerutscht, so sollte der Button "Falsch eingeordnet" geklickt werden.


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Ob sich das lohnt

    Ja, tut es! Mir ist z.B. gleich nach dem Einfügen aufgefallen, dass ich die falsche Liste erwischt habe, weil ich mehrere in verschiedenen Tabs offen hatte. Das passiert bestimmt noch öfter. Oder man erwischt die falsche ISBN, weil man nicht richtig kopiert hat und die vorher kopierte ISBN noch drin ist. Sowas fällt dann sofort auf und man kann schnell wieder löschen. Fänd diese Funktion sehr praktisch. Dass man nicht nach x Bewertungen noch löschen kann, find ich eine gute Lösung.

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • beim Erstellen einer Liste und beim Ergänzen von Büchern Hinweise angebracht, die Eingaben sorgfältig vorzunehmen.

    Das ist super.


    Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass diese Hinweise auch wirklich beachtet werden. Immerhin sind diejenigen, die hier im Forum unterwegs sind, ja schon mal des Lesens mächtig, die Frage ist nur, ob auch alle Lust dazu haben, solche Hinweise ernst zu nehmen. :wink:



    Ergänzung: Ich habe mir die Hinweise gerade angesehen. @Mario, deutlicher geht's ja wirklich kaum noch - wenn das nicht hilft, dann hilft sicherlich gar nichts.


    Es ist allgemein noch sehr, sehr viel Luft nach oben, überhaupt eine Stimme abzugeben. "Harry Potter und der Feuerkelch" hat z.B. im Thema "Jugendliche mit magischen Begabungen" nur 22 Stimmen bekommen. Das mag insgesamt gesehen viel erscheinen, aber wie viele Hunderte User haben es gelesen und könnten bestätigen, dass das Buch hier an der richtigen Adresse ist?

    Ist das jetzt eine allgemeine Aufforderung, Harry hochzupushen? :mrgreen:

    Bemerkung meines Vaters beim Anblick meiner Bücherberge: "Wir haben ja alle unsere Macken... und du hast deine Bücher!"

  • Damit die Themenlisten möglichst aussagekräftig werden, sollten die Listenmitarbeiter ihren eigenen Geschmack beim "Bewerten" am besten hinten anstellen und nur danach gehen, ob ein Buch in die Liste passt. Wenn man DARÜBER eine Aussage machen kann (ob man es nun gelesen hat oder nicht), müsste man eigentlich ohne Nachdenken für das Buch stimmen. Ob es in der Liste nach eigenem Empfinden weiter oben (oder unten) stehen sollte, sollte dafür nebensächlich sein. Das ergibt sich dann schon. Wenn man das Buch aber nu wirklich zuuu schrecklich findet, dann wertet man eben nicht dafür, aber gezielt "abwerten", wenn es doch eigentlich in die Liste passt, ist oll.

    David Lynch & Kristine McKenna "Traumwelten" (189/746)

    Blaise Cendrars "Auf allen Meeren" (405/549)

    Matthias Schultheiss "Die Reise mit Bill" (92/284)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 88 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Max Andersson "Bosnian Flat Dog" (11.8.)

  • Ist das jetzt eine allgemeine Aufforderung, Harry hochzupushen?

    Harry Potter? Irgendwo hab ich den Namen schon mal gehört. Kann der zaubern?

  • Uff ich bin gerade versackt bei den Themen und ich habe soviele Bücher gesehen die man bei den Filmen hätte nennen können. Meist kenne ich aber nur die Filme und wusste gar nicht das es dazu Bücher gibt. Ich glaube da brauche ich auch mal 1 oder 2 Stunden die dort zu nennen. Also man kann da wirklich Zeit reininvestieren und dann fällt ein wieder ein Buch ein.


    Uff was bin ich geschafft gerade.

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 256 / 531 Seiten

    :study: Das unerhörte Leben des Alex Woods (Gavin Extence) 250 / 477 Seiten

    :study: Der faule Henker (Jeffery Deaver) 280 / 480 Seiten


    SUB: 608

  • Zitat

    Diesen Titel finde ich ein bisschen unglücklich gewählt, weil dann hier die persönliche Bewertung ganz stark reinspielt. Wenn es dumm läuft, haben wir hier irgendwann gar kein Buch mit einer Empfehlung drin, weil sich positive und negative Einschätzungen aufheben...

    Gelesen in 2018: 7 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 352


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)

  • Ich habe nun eine Themenliste über Hörbücher gemacht. Also wusste nicht ob es gewünscht ist aber irgendwie habe ich das einfach mal gemacht, weil ich schon immer mal ein Hörbuch haben wollte und naja und vielleicht sind meine Augen auch mal eines Tages nicht mehr so gut wie heute und dann habe ich immer noch eine große Liste mit Hörbüchern. Falls das irgendwie nicht so sein sollte, dann einfach löschen, ich finde es zumindest spannend. :lechz:

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 256 / 531 Seiten

    :study: Das unerhörte Leben des Alex Woods (Gavin Extence) 250 / 477 Seiten

    :study: Der faule Henker (Jeffery Deaver) 280 / 480 Seiten


    SUB: 608

  • Ich habe nun eine Themenliste über Hörbücher gemacht.

    Finde ich gut! :) Ich habe auch gleich ein paar meiner Lieblings-Hörbücher eingetragen.

    Also wusste nicht ob es gewünscht ist aber irgendwie habe ich das einfach mal gemacht

    Jeder kann doch Listen nach seinem Geschmack oder seinen Wünschen anlegen! Also hast du mit Sicherheit nichts falsch gemacht! :friends:

    Liebe Grüße von Pippilotta :-) :winken:


    Fernsehen bildet. Immer wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.
    Groucho Marx

    Ich :study: gerade:
    Barry Jonsberg - Das Blubbern von Glück
    Bill Bryson - Eine kurze Geschichte von fast allem

  • Diesen Titel finde ich ein bisschen unglücklich gewählt, weil dann hier die persönliche Bewertung ganz stark reinspielt. Wenn es dumm läuft, haben wir hier irgendwann gar kein Buch mit einer Empfehlung drin, weil sich positive und negative Einschätzungen aufheben...

    Ich finde die Formulierung "gefallen" auch ungünstig, aber in der Beschreibung wird das Ganze auf "Welche Bücher sind der schlagende Beweis, dass ihre Verfasser den vielleicht wichtigsten Literaturpreis in eurem Sinne auch verdient haben?" konkretisiert. Ich wüsste nicht, wie man das in die Überschrift packen könnte. Vorschläge sind gerne willkommen.
    Grundsätzlich sind neben "objektiven" Listen, wie "Hauptstadt-Krimis" aber natürlich auch solche subjektiven Listen möglich. Z.B. könnte auch nach Büchern mit traumhaften Landschaftsbeschreibungen gesucht werden, oder nach Liebesromanen, die einen emotional berührt haben. Auch das ist Auslegungssache - und erlaubt.


    Aber @Hirilvorgul, wenn du ansprichst, dass sich positive und negative Einschätzungen in solch einer subjektiven Liste aufheben könnten, hast du den Button "Falsch eingeodnet" nicht richtig verstanden. Die Einschätzung erfolgt über das Klicken oder eben Nicht-Klicken des Buttons "Thema gut getroffen". Falsch eingeordnet ist ein Buch nur dann, wenn es grundsätzlich nicht in die Liste passt.


    @Gaymax Natürlich sind Listen zu Hörbüchern möglich.


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Mir ist bei folgendem Thema etwas mir unklares aufgefallen.
    Lesetipps: Ungekürzte Hörbücher
    Mittlerweile gibt es ja nicht nur Bücher sondern auch Hörbücher. Hier sollen Hörbücher gelistet werden die schlichtweg ungekürzt sind, so als ob jemand oder mehrere ein Buch ganz vorlesen. Es werden nicht alle Hörbücher gesucht, sondern wirklich nur Hörbücher, aus allen Genres, wo der Hörer in den Genuss des ganzen Buches kommt und nicht irgendeine gekürzte Ausgabe.
    Allerdings wenn ich auf den Titel klicke , werde ich auf die Gebundene Ausgabe geführt.
    Der Hobbit: oder Hin und zurück
    Bindung: MP3 CD


    Hape Kerkeling: Der Junge muss an die frische Luft
    Bindung: Audio CD
    Das sind jetzt nur zwei als Beispiel, aber auch weitere werden als Buch angezeigt. Ich erwarte jedoch dass ich zur Hörbuch-Ausgabe geleitet werde, oder ist dies gewollt.?
    Wenn man anklickt: "bei Amazon anschauen" erhält man die richtige Information?

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.

    Jean Paul

  • Allerdings wenn ich auf den Titel klicke , werde ich auf die Gebundene Ausgabe geführt.

    Wenn du auf den Titel klickst, kommst du auf die Rezension hier im Büchertreff, und da sind manche Hörbücher anscheinend mit den HC/Taschenbüchern verknüpft. Wenn du aber auf "bei Amazon ansehen" klickst, ist es die Hörbuchausgabe, die verlinkt ist.

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky :wink:


  • Wenn du auf den Titel klickst, kommst du auf die Rezension hier im Büchertreff, und da sind manche Hörbücher anscheinend mit den HC/Taschenbüchern verknüpft. Wenn du aber auf "bei Amazon ansehen" klickst, ist es die Hörbuchausgabe, die verlinkt ist.

    Das habe ich gemerkt, ist für mich jedoch etwas ungewöhnlich. Aber wenn es hier so gewollt ist, ist es okay, man muss es einfach wissen.

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.

    Jean Paul

Anzeige