Gabriele Breuer - Der Fluch der Seherin

  • Buchdetails

    Titel: Der Fluch der Seherin


    Verlag: Forever

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 255

    ISBN: 9783958180161

    Termin: November 2014

  • Bewertung

    2.5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Der Fluch der Seherin"

    Eine Liebesgeschichte zwischen Mittelalter und Gegenwart - Für alle Leser von Diana Gabaldon Schottland, zu Beginn des 14. Jahrhunderts: Der junge Sean wird von der Seherin Morag für die Gräueltaten, die sein Onkel ihrer Familie angetan hat, verflucht. Jahre später verliebt sich Sean ausgerechnet in Morags Tochter Iseabail. Als er um ihre Hand anhält, ist Iseabail überglücklich. Doch dann geschieht das Unfassbare: Ein Blitz trifft Sean. Zurück bleibt nur verbrannte Erde. Wenig später erwacht Sean in Köln im Jahre 1999. Verzweifelt versucht er, wieder zurück in seine Zeit und zu seiner Geliebten zu gelangen. Aber die Lage scheint aussichtslos, denn der Fluch, den Iseabails Mutter ihm damals auferlegt hat, hält ihn gefangen. Nur Iseabail kann ihn zurück in sein Jahrhundert holen, doch die Zeit ist knapp. 'Ein netter Zeitreiseroman für zwischendurch, der eine tolle Liebesgeschichte beinhaltet. Ideal für einen gemütlichen Leseabend'. - Susi Aly, Amazon.de 'Es macht Spaß die Geschichte erzählt zu bekommen. Obwohl immer wieder zwischen den beiden Jahrhunderten geswitscht wird verliert man nie den Faden und kommt gut mit. Mir persönlich hat das Buch gut gefallen.' Nehalina, vorablesen
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • „Der Fluch der Seherin“ von Gabriele Breuer beginnt im 14. Jahrhundert in den Highlands in Schottland. Ebenso spielt die Geschichte von Sean und seiner großen Liebe sowie seinem Fluch auch in der modernen Zeit, im Jahre 1999 in Köln.
    Story:
    Sean wird im 14. Jahrhundert von der Seherin Morag mit einem Fluch belegt. Sie möchte ihn für die Gräueltaten seines Onkels strafen. Aufgrund dieses Fluches wird er vom Blitz getroffen und landet in Köln, kurz vor der Jahrtausendwende. Dabei muss er seine große Liebe Iseabail, Morags Tochter, im Jahre 1324 zurück lassen. Diese spürt, dass Sean noch lebt und versucht mit aller Macht ihn zu sich zurück zu holen. Unterstützt wird sie dabei von Adam, ihrem Ziehvater. Wird es ihnen gelingen?
    In Köln trifft er auf Miriam und Sarah, zwei Freundinnen die versuchen ihm zu helfen in seine Zeit zurück zu kehren. Miriam ist Krankenschwester in einer Kölner Klinik, in die Sean nach seiner Ankunft in der Neuzeit eingeliefert wird. Sarah ist ihre Freundin, die in Schottland aufgewachsen ist und sehr gut nachvollziehen kann, wie er sich fühlt – alleine in einer Welt, die man nicht kennt. Was die beiden dazu bewegt, ihm zu helfen, erfährt man im Laufe der Geschichte noch. Mein erster Gedanke war, dass eine der beiden Frauen eine Nachfahrin von Sean und Iseabail ist – wer weiß?
    Fazit:
    Ich muss zugeben, dass ich nicht so der Fan von historischen Romanen bin. An diesem Buch hat mich aber die Zeitreise gereizt. Toll finde ich, dass das Buch aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Mal von Sean oder Iseabail im 14. Jahrhundert, dann wieder von Sarah bzw. Miriam im 20. Jahrhundert.

  • @Conny_S. das ist ein bisschen wenig für eine Rezension, da legen wir schon Wert auf mehr. Schau doch mal hier in unser Rezensionsmuster, um dir einen Eindruck zu verschaffen, wie eine Rezension aussehen kann.

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Fang Fang - Weiches Begräbnis

    :study: Charles Dickens - Little Dorrit MLR


Anzeige