Dean Koontz: Mitternacht

  • Kurzmeinung

    Frau Bluecher
    Koontz klischeeüberladene Charakterzeichnungen versauen leider die eigentlich gute Ausgangsidee. Schade drum.

Anzeige

  • Hallo Zuammen,


    Ich lese zur Zeit unter anderem das oben genannte Buch. Ich bin jetzt bei etwas über der Hälfte und ich finde es super !


    Es spielt in einer Kleinstadt, MoonlightCove. Deren Bürger fangen an sich immer seltsamer zu verhalten. Eine Bewohnerin hat angeblich Selbstmord begangen. Sehr viele Todesfälle werden einfach vertuscht. Die Bundespolizei wurde zu ermittlungen geschickt, konnten aber niichts ungewöhnliches fnden, da die Ortspolizei ebenfalls in die Sache verwickelt ist.
    Jetzt ist ein Fbi Agent undercover im Ort um zu recherchieren. Er findet unglaubliches heraus. Neben ihm stehen noch zwei weiter Menschen auf der Abschusslinie der Stadt; ein Mädchen, das von ihren Eltern "verwandelt" werden sollte, aber fliehen konnte und die Schwester der Am anfang getöteten.


    Sie finden heraus das eine Computerfirma die Einwohner als Versuchskaninchen benutzt. Ihnen werden winzige Chips gespritzt, die sie verwandelt. Beabsichtigt wird damit eine neue Art Mensch zu erschaffen, ohne Emotionen und mit sehr gutem Verstand. Doch dieses Experiment schein fehlzuschlagen. Immer mehr der Neuen Menschen verwandeln sich in Bestien, und töten und jagen nur zum Spass... .


    Ich bin ja mal gespannt wie es aus geht.

  • Hallo Zuammen,


    Das oben genannte Buch ist eines meiner Lieblingsbücher von Dean Koontz.


    Es spielt in einer Kleinstadt, MoonlightCove. Deren Bürger fangen an sich immer seltsamer zu verhalten. Eine Bewohnerin hat angeblich Selbstmord begangen. Sehr viele Todesfälle werden einfach vertuscht. Die Bundespolizei wurde zu ermittlungen geschickt, konnten aber niichts ungewöhnliches fnden, da die Ortspolizei ebenfalls in die Sache verwickelt ist.
    Jetzt ist ein Fbi Agent undercover im Ort um zu recherchieren. Er findet unglaubliches heraus. Neben ihm stehen noch zwei weiter Menschen auf der Abschusslinie der Stadt; ein Mädchen, das von ihren Eltern "verwandelt" werden sollte, aber fliehen konnte und die Schwester der Am anfang getöteten.


    Sie finden heraus das eine Computerfirma die Einwohner als Versuchskaninchen benutzt. Ihnen werden winzige Chips gespritzt, die sie verwandelt. Beabsichtigt wird damit eine neue Art Mensch zu erschaffen, ohne Emotionen und mit sehr gutem Verstand. Doch dieses Experiment schein fehlzuschlagen. Immer mehr der Neuen Menschen verwandeln sich in Bestien, und töten und jagen nur zum Spass... .


    Es war echt spannend von der ersten bis zur letzten Seite !

  • Mitternacht ist eines der Bücher, das ich mit dem Gewitter in Verbindung bringe, das tobte während ich den größten Teil dieses Romans las. Sehr beeindruckend und sicherlich eines der besten Bücher Koontz und eines der eindringlichsten zu Thematik X-Files bevor wir je von Mulder und Scully gehört hatten:-)

  • Klappentext
    Eine Serie von mysteriösen Todesfällen ängstigt die Bürger der kalifornischen Kleinstadt Moonlight Cove. Vier Menschen versuchen, hinter das Geheimnis dieser Vorgänge zu kommen. Sie entdecken, dass ein Computerkonzern die Stadt beherrscht und duch Eingriffe ihre Büger manipuliert. Ein wahnwitziges Experiment ist geplant. Und in Moonlight Cove bahnt sich eine schreckliche Katastrophe an …


    Meine Meinung
    Von Anfang an ein spannendes Buch, dessen Handlung in dem kleinen Städchen Moonlight Cover spielt. Es könnte ein recht idyllischer Ort sein. Nur nachts kann man mit etwas Glück (oder Pech) dessen wahres Gesicht erblicken.
    Denn während des Projekts Moonhawk sollen alle Bewohner in „Neue Menschen“ verwandelt werden. Doch Thomas Shaddack, der Leiter dieses Projekts, ist sich selbst nicht ganz überdas komplette Ausmaß im Klaren.
    Sam Booker, ein Undercover-FBI-Agent, soll mehr über die vielen mysteriösen Mordfälle in Moonlight Cove in Erfahrung zu bringen. Dabei sieht und hört er mehr als ihm lieb ist.
    Jede Szene ist spennender als und fanszinierender als die vorherige.

    Ich gebe dem Buch:

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Meine Meinung zu diesem Buch:


    Das Grauen kommt des Nachts
    Moonlight Cove ist an sich ein schöner Ort, doch nachts beginnen die Einwohner sich mehr und mehr merkwürdig zu verhalten. Was geht wirklich in der Kleinstadt vor? Was sind das für seltsame Wesen, die immer wieder auftauchen? Und was hat die Computerfirma mit all dem zu tun?


    Ein sehr spannendes Buch, von Anfang bis Ende. Es ist mein erster Koontz-Roman und ich bin mir sicher, dass es nicht mein letzter gewesen ist. Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen und gebe ihm daher auch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: von :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sternen.

Anzeige