Samantha Shannon - Die Denkerfürsten / The Mime Order

  • Buchdetails

    Titel: The Bone Season: Die Denkerfürsten


    Band 2 der

    Verlag: eBook Berlin Verlag

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 624

    ISBN: 9783827077714

    Termin: September 2015

  • Bewertung

    4.9 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    98% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "The Bone Season: Die Denkerfürsten"

    Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen ...
    ----------------------------------
    Dies ist der 2. Teil der Fantasy-Dystopie-Reihe von Samantha Shannon, rund um Paige und dem Wächter in der düsteren Unterwelt Londons.
    Dieser zweite Teil schließt nahtlos an den ersten Teil an und zwar an der Flucht aus der Strafkolonie Sheol I von Scion.


    Ab diesem Zeitpunkt sind Paige und die Überlebenden auf der Flucht vor Scion und den Anhängern von Nashira. Paige ist Staatsfeind Nr. 1 und es wird regelrecht Jagd auf sie gemacht.
    Sie schließt sich wieder ihrem Denkerfürsten Jax an, um im Schutz des Syndicats einen waghalsigen Plan zu verfolgen. Sie möchte Scion und Nashira zu Fall bringen. Dafür ömchte sie die Denkerfürsten und -königinnen vereinen, um gemeinsam gegen diese Übermacht vorzugehen.
    Doch dann wird auch noch der Herr der Unterwelt und seine Gang auf bestialische Weise ermordet und der Verdacht fällt auf Paige. Nun sind auch einige Denkerfürsten hinter ihr her. Da jeder der Denkerfürsten und -königinnen schon immer sein eigenes Ego-Ziel verfolgte und es vor dem Tod des Herrn der Unterwelt schon schwierig war diese zu vereinen, scheint es nun fast unmöglich zu sein.
    Während Page den Mord am Herrn der Unterwelt aufklären möchte, um ihren Namen reinzuwaschen und sich bei den Fürsten Gehör zu verschaffen, deckt sie fürchterliche Machenschaften und Intrigen innerhalb des Syndicats auf.


    Dieser Fantasy-Epos spielt in einer sehr komplexen Fantasy-Welt der Zukunft. Aber gerade diese Komplexität macht diese Geschichte zu einem einzigartigen und genialen Erlebnis.
    Der Schreibstil der Autorin ist fesseln, rasant und so etwas von atmosphärisch und bildgewaltig und lässt den Leser in eine fantastische und düstere Welt Londons eintauchen.
    Spannend von Anfang bis Ende, Actionszenen kommen dabei auch nicht zu kurz und es kommt zu einigen überraschenden Wendungen.
    Die zarte Liebe zwischen Paige und dem Wächter ist weder kitschig noch billig, wie man es aus so manchen typischen Teenie-Romanen kennt. Sie verläuft auch nur am Rande und dabei steht eher die Gestik im Vordergrund.
    Am Ende erwartet den Leser ein genialer Cliffhanger, sodass man sich schon auf den 3. Teil dieser Reihe freut und es kaum erwarten kann diesen in den Händen zu halten.


    Fazit:Mein absolutes Lese-Highlight 2015 im Genre Fantasy und Jugendbuch.
    Ein Jugendbuch bei dem auch Erwachsenen auf ihre Kosten kommen.
    Spannend, rasant, düster und die Komplexität dieser Fantasy-Welt ist ein fantastisches Erlebnis.
    Ich wollte nicht mehr aus dieser Welt auftauchen und noch nie war ich so traurig, dass ein Buch zu Ende ist.
    Daher kommt von mir eine absolute Leseempfehlung!!

    Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um besser Anlauf nehmen zu können. (Zsa Zsa Gabor)
    :twisted:

  • Paige Mahoney hat es geschafft und ist der brutalen Strafkolonie Sheol I entkommen. Die Verluste auf Seiten der Flüchtlinge sind hoch und noch immer ist sie auf der Suche nach den wenigen Entkommenen. Zudem ist sie jetzt die meistgesuchte Person von ganz London und Scion versucht alles, um sie wieder zu fassen.


    Deswegen muss sie ständig in Bewegung bleiben und überlegt, ob sie zum Schutz ihres ehemaligen Denkerfürsten Jaxon Hall zurückkehren soll, dem sie dann wieder zu Diensten sein müsste. Während Scion plant, ganz neue Geschütze gegen die Seher aufzuziehen, ereignen sich furchtbare Dinge im Untergrund der Stadt. Wird Paige die Seher von London retten können und wem kann sie in diesem Pfuhl aus Macht und Gier noch vertrauen?


    Meine Meinung:


    Ich fand den ersten Band der Reihe unheimlich genial und konnte die Fortsetzung schon gar nicht mehr erwarten. Das geheimnisvolle Cover und der spannende Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht und versprachen langanhaltende Spannung.


    Am Anfang habe ich mich ein wenig schwergetan, wieder in das Geschehen hineinzukommen, da die Lektüre des ersten Teils nun doch schon eine Weile her ist und die vielen Namen und fremdklingenden Bezeichnungen für die einzelnen magienutzenden Wesen mich verwirrt haben. Dieses Mal waren die vor dem eigentlichen Roman präsentierten Diagramme und Zeichnungen eine echte Hilfe für mich, ebenso wie das angehängte Glossar, das sehr aufschlussreich ist und, auf das ich gerne zurückgegriffen habe.


    Inzwischen hat Paige sich natürlich verändert. Die Erlebnisse in Sheol I haben einen anderen Menschen aus ihr gemacht. Die Flucht war hart und hat viele Leben gekostet. Trotz des Bandes, das sie mit dem Wächter verbindet, hat sie keine Ahnung, wo sie ihn finden kann oder, ob ihm etwas zugestoßen ist. Zudem drängt Jaxon Hall auf ihre Rückkehr an seine Seite als Ganovenbraut. Die Umstände zwingen Paige dazu, dem nachzukommen, obwohl dies gegen ihre eigentlichen Pläne ist, denn sie will die Seher Londons vor Scion und den Rephaims beschützen.


    Der zweite Band der Reihe kommt nach meinem Empfinden erst langsam in Fahrt. Erst ab der zweiten Hälfte kann ich die Spannung wieder ganz deutlich spüren. Von da an ist es mir nicht mehr möglich, das Buch an die Seite zu legen.


    Die Welt, die Samantha Shannon geschaffen hat, ist ungeheuer komplex und von Anfang bis Ende gut durchdacht. Das trifft auch auf die vielen Charaktere zu, die alle ihren bestimmten Platz in dieser Geschichte haben und dort ihren Zweck erfüllen. Sie sind sehr komplex und nicht immer gleich zu durchschauen. Umso reizvoller ist es, herauszufinden, was sich tatsächlich hinter ihrem Verhalten verbirgt.


    Dreh- und Angelpunkt dieses Romans ist immer noch der Æther und seine Geheimnisse. Wer ihn sich zunutze machen kann, hat Macht, ist aber auch gleichzeitig gefürchtet. Die normalen Menschen sind sich seiner Existenz nicht einmal bewusst, nur die seherisch Begabten sind in der Lage, mit ihm in Kontakt zu treten. Paige ist eine der wenigen, die auch mit ihm interagieren können. Doch auch die Rephaim sind hierzu in der Lage und das noch viel leichter, als es für Paige ist.


    Schade fand ich, dass die Rephaim in diesem Band erst spät auf den Plan treten. Sie sind irgendwie für mich das Salz in der Suppe dieser Geschichte und, nachdem sie im ersten Teil so präsent waren, haben ich sie hier fast ein wenig vermisst.


    Das Ende dieses zweiten Teils ist offen und der dort platzierte Cliffhanger, hat mich fast um den Verstand gebracht. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, wie lange ich jetzt auf die Fortsetzung warten muss und befürchte, dass die Autorin mich mit dieser Taktik, bei einer auf sieben Teile ausgelegten Reihe, wahrscheinlich wirklich in den Wahnsinn treiben wird.


    Fazit:


    Auch in "The Bone Season - Die Denkerfürsten" punktet Samantha Shannon mit vielschichtigen Charakteren in einer detailliert beschriebenen, magischen Welt der Zukunft, mit der sie mich verzaubern konnte. Spannend präsentiert sich die Fortsetzung und ich bin abermals überrascht von dem Ideenreichtum der Autorin und der gekonnten Umsetzung, mit der sie mich jetzt schon unheimlich neugierig auf die Fortsetzung macht.

    "Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt." Arabisches Sprichwort :study::flower:

  • Inhalt:
    Es ist Paiges einzige Chance: Wenn sie es schafft, die geheimen Gruppen der Denkerfürsten im Londoner Untergrund zu vereinen, könnte die Rebellion gelingen und das diktatorische System von Scion gestürzt werden. Doch diese Gruppen sind zutiefst verfeindet und denken überhaupt nicht an einen gemeinsamen Aufstand. Als plötzlich die Rephaim in London auftauchen, wird die Zeit knapp. Und wo ist eigentlich der Wächter? Seine Hilfe könnte Paige jetzt dringend gebrauchen. Denn die Jagd auf die Seherin hat begonnen ...


    Meine Meinung:
    Meine Mom hat mich auf die Reihe aufmerksam gemacht und weil sie damals meinte das Buch wäre was für mich hab ich mir auch gleich den ersten Teil gewünscht als er raus gekommen ist. Ich fand den ersten Teil schon mega gut auch wenn man sich erst etwas zurecht finden muss aber die Story an sich ist super toll und mal was neues. Ich musste nach meinem empfinden ewig auf den 2 Teil warten und bin mega happy das ich ihn jetzt habe und lesen durfte. Da ich den ersten Teil kaum aus dem Kopf bekommen habe wusste ich noch eine menge davon und deshalb viel es mir auch nicht allzu schwer wieder in die Geschichte zu kommen. Der zweite teil beginnt genau dort wo der erste Teil geendet hat und das fand ich richtig toll weil ich hasse sowas ja wo immer wieder alles wiederholt wird was in den anderen Büchern passiert ist. Ich werde jetzt nicht viel vom Buch verraten weil ich finde das muss man selber lesen. Immer wenn ich etwas kurz nicht so spannend war wurde es genau in dem Moment wieder spannend. Es sind so viele Sachen passiert wo ich dachte: "Was ist den jetzt passiert??" Bis zur hälfte des Buches ging es mir oft so und dann endlich kam Arcturus zurück und dann wurde es ja mega cool. Ich liebe den Rephaim und ich freu mich immer etwas von ihm zu lesen. Die Momente die die beiden wieder miteinander haben sind großartig und auch wenn es nicht viel ist finde ich dass genau das die Geschichte zwischen den beiden noch spannender macht. Das Ende des Buches war ja mega spannend und dieser Wahlkampf war mega krass. Ich hab an der Stelle total mitgefiebert und fand Paige mega toll wie sie all das gemacht hat was sie da alles macht. Das Buch war für mich ( auch wenn ich sehr langsam gelesen habe damit es nicht so schnell zu ende ist ) recht schnell zu ende und ich werde sicher wieder 1 Jahr warten müssen bis zum dritten Teil :( . Was ich noch mega toll an dem Buch fand waren die Tabellen für die verschiedenen Seher sowie die Liste der Denkerfürsten. Das Glosar ganz hinten im Buch fand ich wieder sehr hilfreich und ich finde es toll dass sie das wieder mit rein genommen haben :) Das Buch war für mich wieder mega toll und ich denke das wird auch diesen Monat mein Lesehighlight sein. Die Reihe kann ich jedem empfehlen der Tribute von Panem und Twilight liebt obwohl ich nur Twilight Fan bin :wink:


    Meine Sterne für das Buch:
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige