Andreas Eschbach - Der Letzte seiner Art

Affiliate-/Werbelink

Der Letzte seiner Art

3.6|44)

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783404271504

Termin: Juni 2016

Anzeige

  • Klappentext:


    Duane Fitzgerald lebt zurückgezogen in Dingle, einem kleinen Ort an der irischen Küste. Er ist ein Mann in den besten Jahren und bezieht eine Pension von der US-Army. Doch er kann sie nicht recht geniessen. Er weiss, dass er nie wieder normales Essen zu sich nehmen, nie mehr eine Frau lieben wird. Dafür besitzt er Fähigkeiten, um die ihn manche Menschen beneiden würden. Denn er ist das Ergebnis eines geheimen Experiments- eines Experiments, das auf schrecklichste Weise fehlgeschlagen ist..........
    Es war der versuch, perfekte Soldaten zu erschaffen, aus einer Verbindung von Mensch und Maschine. Wesen mit Knochen aus Titan und einem Herz aus Stahl, ausgestattet mit den letzten Errungenschaften der modernen Technik.
    Doch man hatte einen Faktor übersehen, der sich in allen komplexen Systemen zeigt. Und so wurden die Supermänner in den Ruhestand geschickt, ehe sie zum Einsatz kamen. Für ihren Opfermut erhielten sie die Freiheit, dort zu leben, wo sie wollten. Dafür mussten sie versprechen zu schweigen.
    Aber das Schweigen hat nun ein Ende. Ein amerikanischer Journalist forscht nach Duane und wird in seinem Hotelzimmer ermordet. Die junge Wirtin des Dorfhotels verschwindet, und es heisst, sie stehe mit der IRA im Bunde. Die örtliche Polizei wird auf Duane aufmerksam, und er weiss, dass dies für ihn nicht gut ist.
    Duane Fitzgerald muss sich entscheiden. Was ist der Eid wert, den er geschworen hat? Und was ist die Freiheit wert, wenn er damit doch nur zum Spielball anderer Interessen wird- und alle in tödliche Gefahr bringt, die ihm nahe stehen.
    Ein Thriller der ganz besonderen Art, wie ihn nur Andreas Eschbach schreiben kann.


    Ich habe dieses Buch heute geschenkt bekommen und nur mal kurz angelesen--und das hat mir schon sehr gut gefallen.
    Wenn es annähernd so gut ist wie das "Jesus-Video" --- bin ich zufrieden.



    Grüsse von Bonprix :study:

  • Hallo Bonprix!


    Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. Ich denke mal bei meiner nächsten Bertelsmann Bestellung wird es mit dabei sein.


    Vielleicht kannst Du, wenn Du es durch hast, mal schreiben, wie es Dir gefallen hat.


    Liebe Grüße


    Sassen

    Liebe Grüße


    Sassen



    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte
    Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann. ( indianische Weisheit )

  • Salut,


    fand das Buch recht gut geschrieben und habe es in wenigen Tagen konsumiert. Allerdings fand ich (wiedereinmal) die Geschehnisse am Ende etwas zu abrupt, zu unmotiviert.


    Ein

  • Hallo Ein,


    herzlich willkommen in dieser Runde. Ich hoffe du fühlst dich hier wohl, bin schon auf deine Bücher gespannt.


    Noch viel mehr interessiert mich aber dein Nick, wie du auf ihn gekommen bist und vor allem, ob du weiblich oder männlich bist?

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Klappentext:


    In einem kleinen irischen Fischerdorf lebt ein Mann, der ein Geheimnis hütet.
    Nein, mehr als das, ER ist das Geheimnis.
    Sie hatten ihm übermenschliche Kräfte versprochen. Stattdessen wurde er zum Invaliden.
    Er hatte gehofft ein Held zu werden. Stattdessen muss er sich vor der Welt verbergen.
    Denn Duane Fitzgerald ist das Ergebnis eines geheimen militäricschen Experiments, eines Versuchs, der auf tragische Weise fehlgeschlagen ist.
    Für seinen Opfermut erhielt er die Freiheit, den Rest seines Lebens dort zu verbringen, wo er sich wünschte. Im Gegenzug musste er sich verpflichten zu schweigen.
    Doch es gibt da jemanden, der sein Geheimnis kennt - und er ist ihm bereits auf der Spur.


    LG Shyloon

    Die Auswahl der Bücher welche wir lesen ist die bewusste oder unbewusste Biographie unserer Kindheit


    -----------------------------------------------------------
    Ich lese gerade: "Der Engländer" von Daniel Silva

  • Hallo shyloon


    Das Buch wurde bereits im Forum vorgestellt, schau mal HIER :!::idea:
    Damit schliesse ich diesen Thread; wer noch etwas zum Buch schreiben möchte, bitte obigen Link benutzen.


    Grüsse von Bonprix :wink:

  • @Bonprix


    Ich habe gestern sooooo lange gesucht ob dieses Buch schon vorgestellt wurde und nichts gefunden. :oops:
    Ich habe es auch mit der Suchfunktion probiert, aber da war auch nichts.
    Wie soll ich das in Zukunft machen?


    LG Shyloon

    Die Auswahl der Bücher welche wir lesen ist die bewusste oder unbewusste Biographie unserer Kindheit


    -----------------------------------------------------------
    Ich lese gerade: "Der Engländer" von Daniel Silva

  • Hallo shyloon


    Das verstehe ich nun aber nicht :scratch: ich hab's doch auch über die >Suchfunktion< gefunden, wohl aber mit dem Wissen, dass dieses Buch bereits im Forum vorgestellt wurde. :-k Leider besteht auch in der Zukunft nur diese Möglichkeit. :idea:


    Grüsse von Bonprix :wink:

  • Hab das Buch auch gerade ausgelesen. Ich muss sagen ich bin ziemlich enttäuscht. Von "Jesus Video" war ich ja begeistert, aber dieses Buch ist kein Vergleich.
    Eigentlich ist die Idee hinter der Geschichte ja ganz gut, aber leider hat Hr.Eschbach das ganze so ziemlich ohne große Handlung und Spannung beschrieben.
    Das Ende wirkt so, als hätte er das Buch unter großen Zeitdruck fertig schreiben müssen.

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • Hab gerade mit dem Buch begonnen. Ich bin ja absolut begeistert gewesen von "Das Jesusvideo". Das ist bis heute mein Lieblingsbuch.


    Bin schon gespannt ob "Der letzte seiner Art" mit "Das Jesusvideo" und "Eine Billion Dollar" mithalten kann.


    LG Tamara

  • Der Anfang war mitreißend und sehr spannend. Leider flachte die Spannung immer mehr ab, und am Schluss war ich nur froh, dass die Geschichte zuende war.


    Ich habe den Roman vor etwa zwei Monaten gelesen und kann mich kaum mehr an Details der Handlung erinnern. Das sagt wohl alles ;-)

  • So jetzt habe ich das Buch auch ausgelesen. Ich muss mich meinen Vorgänger anschließen. Der Anfang war sehr spannend aber am Schluss war es dann nur noch mühsam und das Ende der Geschichte war schlecht. So als wäre dem Schriftsteller kein gescheites Ende eingefallen und er hat einfach den nächst besten Aschluss geschrieben.


    LG Tamara

  • Ich habe das Buch in gebundener Form für 5 Euro als "Mängelexemplar" (ist nix dran außer der blöde Stempel...) erstanden - der Klappentext hat mich interessiert und ich melde mich wieder, wenn ich es gelesen habe!

    Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.

  • Ich habe heute mit dem Buch angefangen. Sehr weit bin ich zwar noch nicht, aber bis jetzt finde ich es doch recht interessant. Mal schauen wie es so weiter geht... :D

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Zu diesem Buch fällt mir nur ein - Starker Anfang - Flaches Ende. Ich muß mich da leider Lancelot und Tamara anschließen :(

    Ich mache immer mehrere Diäten, weil ich von einer nicht satt werde :D

  • Das Buch liegt auf meinem SUB.
    Ich bin auch schon gespannt darauf und freue mich über Meinungen von Lesern, die es schon kennen. :mrgreen:

    Ich :study: gerade: Uhtred 09 ~ Die dunklen Krieger von Bernard Cornwell

  • Zitat

    Original von moplue
    Zu diesem Buch fällt mir nur ein - Starker Anfang - Flaches Ende. Ich muß mich da leider Lancelot und Tamara anschließen :(


    Das lese ich im Zusammenhang mit Andreas Eschbach immer wieder. Ist das für diesen Autor typisch? Ich habe noch kein Buch von ihm gelesen.

    ...uns ist gegeben, auf keiner Stätte zu ruhn... (Friedrich Hölderlin)

  • War bei mir bis auf weiteres erstmal das letzte Buch von ihm... :wink: Aber hier im Thread ist ja sein anderes Buch "Das Jesusvideo" schon sehr gelobt worden....

    Ich mache immer mehrere Diäten, weil ich von einer nicht satt werde :D

  • Ich fand dieses BUch nun auch nicht wirklich den Renner.
    Irgendwann fand ich es sogar langweilig.


    Wie auch immer ans Jesus-Video und Quest reicht dieses Buch in keinster Weise heran.
    Quest ist und bleibt eines meiner Lieblingsbücher von Eschbach und überhaupt. :dance:

  • na ja.. ich hab bis jetzt "eine billion dollar" von ihm gelesen und fand es eigentlich ziemlich gut (bis auf das ende.. das war blöd.. ) .. danach hab ich mir gleich "der letze seiner art" geholt, weil es mich ebenfalls angesprochen hat.. aber.. seit damals ist über ein jahr vergangen und das buch steht noch ungelesen zu hause.. aber.. wer weiß, vieleicht ist das ja jetzt ein ansporn ; )

Anzeige