Welches Hörbuch habt ihr zuletzt gehört?

  • Steffi : mich würde es auch sehr interessieren, was dir an dem Hörbuch nicht so gefallen hat. Ich habe es nämlich auf meiner Merkliste der Onleihe.:)

  • Gott wohnt im Wedding ... hat mir leider nicht so gut gefallen :scratch:

    Warum nicht? Ich habe das auch noch auf dem Hörbuch-SUB und da würde mich doch interessieren, wass Dir da nicht gefiel. Die Geschichte selbst? Zu kurz, zu langweilig, unsympathische Protagonisten, nicht reingekommen? Oder der Sprecher?

    hm, schwierig zu sagen ... es waren irgendwie zu viele Themen und zu viele Personen. Ich habe länger gebraucht, um reinzukommen. Und die Perspektive "des Hauses" war mir irgendwie zu abstrakt. Ich hätte es besser gefunden, wenn sich der Erzähler mehr auf das Schicksal von Leo und Gertrud konzentriert hätte. Die ständigen Sprünge zu den Geschichten der verschiedenen Protagonisten fand ich verwirrend und alle am Ende nicht ausgereift. Thematisch toll, aber meiner Meinung nach nicht gut umgesetzt ... aber, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;-)

    LG Steffi

  • Unbestritten :)

    Vielen Dank für Deine Einschätzung!

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • Vor bestimmt gut 10 Jahren habe ich die Ulldart Reihe von Markus Heitz gelesen. Ich hatte schon seit längerer Zeit wieder Lust auf die Reihe aber nicht wirklich Zeit sie zu lesen. Kurzerhand habe ich sie mir dann als Hörbuch organisiert und höre sie auf dem Weg zur Arbeit und zurück.

    Ich liebe diese Reihe und Johannes Steck macht in diesen Hörbüchern einen grandiosen Job. Er arbeitet so viel mit unterschiedlichen Tonlagen und Dialekten, dass es einfach eine Freude ist ihm zuzuhören.

    "Er liebte sie so unbändig. So unbändig, dass er niemals wieder um ihre Lippen bat und ohne sie ins Grab gehen würde " (Die Bücherdiebin)

  • Ich habe heute Aquila von Ursula Poznanski beendet. Nach einem etwas schleppenden Anfang nimmt das Hörbuch von Track zu Track mehr Fahrt auf.

    Die Protagonistin Nika Ruhland wacht mit einer partiellen Amnesie in ihrer Wohnung auf. Ihre einzige Hilfe, das Geschehen zu rekonstruieren ist ein kryptisch formulierter Zettel in ihrer eigenen Handschrift. Eine spannende Suche nach den Ereignissen der verlorenen Tage beginnt.

    Die Geschichte spielt in Siena und hat mir Lust gemacht, sofort eine Reise dahin zu planen und die beschriebenen Orte zu besuchen- eine klasse Verquickung spannender Handlung mit toller Kulisse, sehr gelungen :thumleft:.

    Das ungekürzte Hörbuch wird von Laura Maire gewohnt souverän gelesen. Meine Autofahrten waren oftmals viel zu kurz, ich wollte wissen, wie es weitergeht und ihr noch länger zuhören.

    Insgesamt 4,5 :bewertung1von5: von mir, ich hatte sehr unterhaltsame Stunden.

  • Ich höre gerade den 4. Teil der Belgariad-Reihe. Ich finde, diese Reihe wird von Teil zu Teil besser. Es ist eine tolle Fantasy-Geschichte, gewürzt mit einer guten Prise Humor. Den ersten Teil der Reihe fand ich noch ein wenig schwach. Aber jetzt bin ich richtig süchtig nach den Hörbüchern und den liebgewonnenen Charakteren der Saga. Und der Sprecher Reinhard Kuhnert ist sehr gut. Er schafft es wirklich, jeder Person einen ganz eigenen Charakter durch seine Stimme zu verleihen. Ich bin jetzt schon ein wenig traurig, dass ich nur noch einen einzigen Teil von der Serie vor mir habe.

    1. (Ø)

      Verlag: Random House Audio, Deutschland


  • Nachdem mich die Onleihe im letzten Jahr wahnsinnig gemacht hat, bin ich jetzt bei Bookbeat angemeldet. Ich habe die App erst 4 Wochen getestet und bin nun wirklich begeistert. Ich höre seit ich meinen kleinen hab, viel mehr Hörbücher. Besonders im Auto oder offline auf der Arbeit (wenn es geht).

    Zuletzt habe ich die Taste of Love Reihe von Poppy J.Anderson gehört. Gelesen wir die Reihe von Cathlen Gawlich. Die Bände haben mir alle gefallen und erinnern mich an die Bücher von Petra Hülsmann. Leichte Kost die man wunderbar zwischendurch hören kann.

    Du trägst dein Herz nicht nur auf der Zunge - es schlägt in deinen Augen.
    (Kai Meyer-Die Seiten der Welt)


    :study:  2020 gelesen: 1


    :musik: 2020 gehört: 4

  • Toller Sprecher (Mark Bremer) - dies ist bereits mein zweites Hörbuch von ihm.


    Inhaltlich ist das Hörbuch natürlich sehr interessant, gut erklärt, aufschlussreich und eine beeindruckende Rechercheleistung. Aber mit der Weile wurde das Zuhören ziemlich anstrengend.


    Es ist eins der Hörbücher, bei denen es sich anbietet, es doch besser als Buch zu lesen - um das ganze besser zu verinnerlichen und all die genannten Fakten noch einmal nachschlagen zu können.

    Eventuell schaffe ich es mir also noch einmal als richtiges Buch an.


    Ich vergebe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    gelesene Bücher 2020: 18 (+ 13 Hörbücher) :arrow: Jahresziel: 45 + 30

    gelesene Bücher 2019: 40 (+ 28 Hörbücher)

    SUB: 55 (Jahresanfang: 75) :arrow: Traum-SuB: 20

    letzter Neuzugang: 25.05.20

  • Ich habe gestern "Die Arena" von Stephen King fertig gehört.

    Hat mir wirklich sehr gut gefallen, Stephen King könnte mit Ausnahme seiner Horror Bücher echt noch zu einem Lieblingsautoren werden :lechz:

    "But you know, happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light." (J.K.Rowling - Harry Potter)


    "One must always be careful of books, and what is inside them, for words have the power to change us" (C.Clare - Clockwork Angel)


    Mein Kreativblog

  • Ich liebe diese Reihe und Johannes Steck macht in diesen Hörbüchern einen grandiosen Job. Er arbeitet so viel mit unterschiedlichen Tonlagen und Dialekten, dass es einfach eine Freude ist ihm zuzuhören.

    Ich höre gerade die "Zwerge"-Reihe - ebenfalls von Johannes Steck gelesen. Der ist wirklich großartig. Teil 1 konnte ich schon mal glatte 5 Sterne vergeben. Ulldart habe ich vor ewigen Zeiten angefangen zu lesen, bin dann aber bei Teil 2 oder 3 ausgestiegen. Aber die Hörbuch-Version wäre wirklich noch eine Überlegung wert.

    1. (Ø)

      Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH


    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Dieses Hörbuch habe ich gestern beendet. Es waren kurzweilige 24 Stunden, die mir der geniale Sprecher Tobias Kluckert beschert hat. :thumleft:

    1. (Ø)

      Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH


    People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.



    :musik:


  • Ich höre gerade den ersten Teil der Empire of Storms Trilogie. Matthias Lühn liest die spannende Geschichte wirklich toll. Eine klare Empfehlung von mir.

    1. (Ø)

      Verlag: Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi UG


    Du trägst dein Herz nicht nur auf der Zunge - es schlägt in deinen Augen.
    (Kai Meyer-Die Seiten der Welt)


    :study:  2020 gelesen: 1


    :musik: 2020 gehört: 4

  • Für die Hörbuchfreunde hier: audible bietet gerade kostenlose Klassiker an. Wer bei audible angemeldet ist, kann die ganz normal "kaufen" und in App oder herunterladen. Ansonsten gibt es hier die Möglichkeit zum online anhören.

    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Hirilvorgul : vielen Dank für den Tipp!:D Ich habe mir gleich zwei Hörbücher von Jules Verne geholt

  • Ich habe als letztes die ungekürzte Ausgabe von Leo Berlin gehört. Ich wollte die Reihe schon ewig mal anfangen.

    Das Hörbuch hat mir richtig gut gefallen. Der Sprecher ist Wolfgang Wagner. Ich kannte ihn bisher noch gar nicht. Aber er hat seine Sache sehr gut gemacht. Seine Stimme klingt ein wenig "altmodisch" für mich und passt gut zu der Handlung im Jahre 1922. Er hat auch den Berliner Dialekt gut gesprochen finde ich.

    Der Fall war zwar nicht so besonders spannend und man wusste recht bald, auf was es hinausläuft. Aber die Atmosphäre der 20er Jahre in Berlin wurde super eingefangen. Ich werde die folgenden Fälle von Leo Wechsler bestimmt auch noch hören oder Lesen:)

  • Eigentlich wollte ich mal was anderes hören, aber bin dann doch wieder bei Fantsy gelandet :wink:

    Bisher gefällt es mir super, wahrscheinlich werde ich den zweiten Teil gleich hinterher schieben

    'Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.' :study: - George Bernard Shaw

  • Simon Jäger spricht schon gut, aber trotzdem finde ich skurril, dass der Sprecher entschieden hat manchen Figuren ein Berliner Akzent zu verpassen, welcher im Buch für die Figur nicht existiert. Ich meine er hat es trotzdem hervorragend gelesen und trifft wahrscheinlich auch zu, dass Protagonisten, die in Berlin leben mit Akzent sprechen, aber dann bitte auch konsequent im Buch umsetzen. Meine Meinung.

    :study: Die Brücke nach Hause (Viktoria Bolle) 59 / 324 Seiten

    :study: Die Königin der Drachen (George R. R. Martin) 0 / 831 Seiten


    SUB: 671